Protokoll: AStA Sitzung vom 19. Mai 2022

Datum: Donnerstag, 19.05.2022, Kalenderwoche 20

Zeit: von 18:30 Uhr bis 20:26 Uhr

Gäste: Justus Schwarzott (ab 18:59 Uhr bis 20 Uhr)

Protokoll: Michael Dappen

Beauftragte: Naila Khan (GSP) (bis 19 Uhr), Philip Balcar (VORSCHUB), Alessa Stemmer (VORSCHUB)

Projektleitende: Karl Kühne, Felix Hennig

Ort: Hybrid: Konferenzraum und Zoom (https://rwth.zoom.us/j/97992913796?pwd=Wk05MU9HK1IyL3F2QjRYaHR2dEFJUT09)

Redeleitung: Orpha Fiedler

Referent*innen: Orpha Fiedler, Marie-Theres Tschauner, Silas Ritz (bis 19:10), Theresa Janning, Michael Dappen, Ole Lee (ab 18:45)

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Veranstaltung zur Parlamentswahl in Frankreich
  • Rüdi Rockt
  • Bericht Allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Nachhaltigkeit und studentisches Engagement
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojekt
  • Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen
  • Verschiedenes

Beschlüsse

  • Das Protokoll der Sitzung vom 05.05.2022 wurde mit (10/0/0) genehmigt.
  • Das Protokoll der Sitzung vom 12.05.2022 wurde mit (10/0/0) genehmigt.
  • Der AStA beschließt insgesamt 470€ für die Veranstaltung zur Parlamentswahl in Frankreich. (7/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 500€ für Rüdi Rockt zu beschließen. (9/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 320€ für Werkzeug und Verbrauchsmaterialien für die Fahrradwerkstatt auszugeben(7/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 400€ für Druckerpapier auszugeben mit (9/0/0) anzunehmen.
  • Der AStA beschließt bis zu 50€ für die Bezahlung der Künstlerin des Siebdruckes "Silence is Violence" auszugeben. (9/0/0)
  • Der AStA beschließt, am 27.5. zu schließen. (6/0/0)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 05.05.2022 wurde mit (10/0/0) genehmigt. Protokoll

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 12.05.2022 wurde mit (10/0/0) genehmigt. Protokoll

Änderungswünsche:

  • 28.04. und 02.05. bitte nochmal auf Rechtschreibung überprüfen.

Veranstaltung zur Parlamentswahl in Frankreich

Es soll sich an folgenden Fragen orientiert werden:

  • Welche Themen haben die Franzosen bei ihrer Wahlentscheidung bewegt?
  • Welche Taktiken haben die Präsidentschaftskandidaten verfolgt und welche Topics genutzt?
  • Welche Wählergruppe hat Marine Le Pen gewählt und welche Emmanuel Macron?
  • Welche Kontroversen prägten die Wahl?
  • Welchen Einfluss könnte das Ergebnis der Präsidentschaftswahl auf die Parlamentswahl haben?

90 - 120 Minuten Veranstaltung

Für die Veranstaltung müssen wir den Refereneten aus Paris anreisen lassen. Dabei tragen wir die Fahrtkosten. Weil die Veranstaltung abends ist, buchen wir ein Zimmer für ihn im Ibis am HBF. Zusätzlich bekommt er von uns eine Aufwandsentschädigung für die Veranstaltung.

  • Kosten Unterkunft: 59€
  • Kosten AE: 150€
  • Fahrtkosten: 200€ kann aber sein, dass es bis morgen tuerer wird, also würde ich etwas mehr veranlagen.

Beschluss: Der AStA beschließt insgesamt 470€ für die Veranstaltung zur Parlamentswahl in Frankreich. (7/0/0) finanzwirksam, Politische Bildung

Anmerkungen/Fragen:

  • Ole: Wie soll das Event beworben werden?
  • Karl: Die Stiftungen sollen angefragt werden. Es wurde auch bei Institut IPW angefragt, dort kam aber keine positive Rückmeldung.
  • Michel: Wir arbeiten grerade an weiteren Möglichkeiten, möchten auch Plakate drucken oder Mensabildschirme nutzen.

Rüdi Rockt

Bei Rüdi Rockt kocht eine Person aus der ZHV mit einer engagierten Person aus der Studierendenschaft zusammen.

Für die Veranstaltung Rüdi Rockt soll ein Grundstock an nicht-alkoholischen Getränken gestellt werden, sowie Sachen damit alle Nachtisch essen können. Alkoholische Getränke sollen von den Teilnehmenden selbst mit gebracht werden, gegebenenfalls stellt der PAK einen Notfallgetränkevorrat zum Selbstkostenpreis zur Verfügung.

Für Veranstaltungstechnik und DJ für den Abendausklang werden zirka 150 € veranschlagt, für Getränke (kostenlose Softdrinks) und Mietkosten (Schalen und Co.) an das Studierendenwerk sollen bis 300 € ausgegeben werden.

Beschluss über maximal 500 €

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 500€ für Rüdi Rockt zu beschließen. (9/0/0) finanzwirksam, Kultur

Anmerkungen/Fragen:

  • Marie: Falls jemand keine Person findet, soll man sich an Niklas wenden.

Bericht Allgemein

Es gab eine seltsame Anfrage von der Süddeutschen, die Orpha bearbeitet hat. Seltsam, da eine Studentin vermittelt werden sollte, die online Lehre gut findet. Also es wurde nach einer Person gesucht, die eine vorher überlegte Meinung vertreten sollte. Das Ergebnis hat inhaltlich gepasst, war aber seltsam geschrieben.

Anmerkungen/Fragen:

  • Ole: Ich finde das komisch.
  • Der WDR wollte wegen irgendwas von Ole.
  • Ole: Paritätischer Bund Deutschlands hat Bericht veröffentlicht, dass laut des statistischen Bundesamts 30 % aller Studis unter die Armutsgrenze fallen. Die liegt bei ca. 1074 € und wir wissen nicht, dass Studis nicht so viel Geld haben. Ich sollte dazu Stellung nehmen und Studins finden. War für mich sehr kurzfrisitg. Habe angerufen, niemanden erreiht, dann hingeschrieben, aber konnte auch keine weiteren Personen finden, die über diese Thema reden möchten/können. Weiß nicht, ob sie mit meinem schriftlichen Statement etwas anfangen kann.
  • Orpha: Arm als Begriff ist für die Suche nach Studis, die sich dazu äußern sollen etwas ungünstig. Hättest auch den Artikel teilen können und das Thema so ansprechen können. Es gibt ja wahrscheinlich, genug Studis in unseren Kreisen, die mit weniger als 1074€/unter der Grenze leben.

Bericht Vorsitz

Gespräch mit AStA-Strukturausschuss

  • Am Montag fand das Gespräch der Vorsitzenden mit Malena aus dem Strukturausschuss statt. Im Rahmen dessen wurden die im Voraus kommunizierten Fragen zur Referatsstruktur etc. besprochen und der Arbeitsumfang des Referats umfasst.

Studentischer Mobilitätsausschuss

  • Am Montag tagte der studentische Mobilitätsausschuss. Es wurde von der VEP-Lenkungsgruppen-Sitzung berichtet, über das Angebot der Vorkurstickets abgestimmt und über den aktuellen Stand des 9für90 Tickets geredet.

Jour Fixe STW

  • Am Mittwoch fand der vierwöchentlich stattfindende JF mit Herrn Böstel, dem Geschäftsführer des Studierendenwerks statt. Durch die AStA-Vorsitzende wurde die visuelle Sichtbarkeit des AStA im STW Gebäude angesprochen. Herr Böstel hat zugesichert die, die Formalien bzgl. Beklebung von Fenstern, etc. , die im Mietvertrag festgeschrieben sind, abzuklären, steht dem Ganzen aber offen gegenüber. Eventuell bekommen wir sogar einen Türscheibenaufkleber am Haupteingang, bzw. die Erlaubnis einen anzufertigen und dort in Absprache aufzuhängen.
  • Anmerkungen/Fragen:
    • Philip: Könnte man auch ein Schild anbringen?
    • Orpha: Da könnte es zu Verfärbungen an der Wand kommen. Das könnte schwieriger werden.

Gespräch mit Laura von ExAcT

  • Heute haben die Vorsitzende und der Referent für Lehre und Hochschulkommunikation an einer Befragung im Rahmen der Promotion von Laura Zentgraf, welche beim CLS für ExAcT und Mentoring zuständig ist, teilgenommen. Übergreifendes Thema war Mentoring und die damit einhergehenden strukturellen Bedingungen und personellen Kompetenzen.

9für90 Treffen mit Vertreter*innen aus der ZHV

  • Nach dem gestrigen Sonder-LAT fand heute ein Treffen mit ZHV-Vertreter*innen statt, um die Umsetzung der Rückerstattung des Mobilitätsbeitrags im Rahmen der 9für90-Aktion vorzubesprechen. Aktuell zeichnet sich noch keine einfache und sinnvoll umsetzbare Lösung ab, um zu dieser zu kommen, wird u.a. mit der Uni in Graz, von der Campus Online stammt, Kontakt aufgenommen. Sobald eine Möglichkeit gefunden wurde, wird es eine Mail an alle Studierende geben, in der über den Vorgang informiert wird.

Fahrradwerkstatt

  • Die Fahrradwerkstatt möchte wieder einmal Dinge nachbestellen. Die Bestellung besteht aus Ersatz für veschlissenes Werkzeug und weitere Verbrauchsmaterialien wie Masken, Handschuhe und Flicken. Die Kosten belaufen sich auf 320€ und die komplette Liste ist dem Protokoll angehängt.
  • Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 320€ für Werkzeug und Verbrauchsmaterialien für die Fahrradwerkstatt auszugeben(7/0/0) finanzwirksam

Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung

Social Media

  • Seit der letzten AStA Sitzung haben wir folgendes gepostet
    • Podcast
    • Biertemp
    • Veranstaltung Europäsiche Außenpolitik
    • 9 für 90
    • Studentische Woche
    • Enhance recap
    • Europäische Außenpolitik
    • Beflaggung auf dem Platanenplatz
    • Brücke Turmstraße
    • Depot für Geflüchtete
    • OTDIH - Paulskirche
    • Briefwahlaufruf
  • Bis zur nächsten Sitzung ist folgendes geplant
    • Veranstaltung - Stadtentwicklung
    • Biertemp
    • OTDIH
    • takeover Idealistic
    • Mensapreiserhöhung
  • Wenn noch jemand etwas für die Öffentlichkeitsarbeit hat, dann könnt ihr entweder Dienstags um 11:30 auf der Redaktionssitzung vorbeischauen oder eine Mail an oeffentlichkeit@asta.rwth-aachen.de schreiben

Website

  • Es wurde eine Seite zur Aktion mit dem Depot erstellt.

Politische Bildung

  • Am 17.5. fand unsere Veranstaltung zu euroäischer Außen- und Sicherheitspolitik mit Prof Rotte statt. Es gab einen Inputvortrag mit anschließender Diskussion. Die Veranstaltung umfasste über 2 Stunden Zeit und es waren ca. 20 Zuschauer anwesend. Die Diskussion war angeregt und es wurden dabei viele der Punkte in der aktuellen Debatte um den Russlandkrieg aufgegriffen.
  • Das Nachtreffen für Coded Bias hat stattgefunden. Der Referent kommte sich diesbezüglich noch nicht berichten lassen. Wenn bei den Ausführungen von GSP diesbezüglich noch etwas fehlen sollte, dann kann in der nächsten Sitzung noch ergänzt werden.
  • Gestern fand die Strategiesitzung der Pobi statt. Dabei wurde über das Veranstaltungsformat RWTH Spricht, die Art von kommenden Veranstaltungen, zuküftige Bewerbungen und Veranstaltungsideen geredet.
  • Wenn noch jemand etwas für die Politische Bildung hat, dann könnt ihr entweder Mittwochs um 14:30 auf der wöchentlichen Sitzung vorbeischauen oder eine Mail an politik@asta.rwth-aachen.de schreiben

Bericht Finanzen und Organisation

Allgemeines

  • Teilnahme am Haushalts- und Satzungsausschuss vor der Parlamentssitzung.
  • 02. Mai Treffen mit der Vorsitzenden und den Vorsitzenden des MobAs bezüglich Vorkurstickets. Zum genauen Stand hatte die Vorsitzende schon am 05. Mai berichtet.
  • Betreuung des AStA-Stands beim TdSI und hilfe beim Abbau und Aufräumen.
  • Am 16. Mai fand die Sitzung des Mobilitäsauschuss statt, bei der über das Vorkurticket und über 9 für 90 gesprochen wurde.
  • Teilnahme an der Preisverleihunh an die AV
  • 9 für 90
    • Sonder-LAT zum Austausch mit den andern ASten bei dem klar wurde, dass es ca. drei Wege der Bearbeitung des Problemes gibt. Und die Hochschulen mal mehr und mal weniger kooperativ sind.
    • Heute fand ein Treffen mit Vertreter*innen aus der Verwaltung (Abt. 1.2, Abt. Abt. 5.2, Abt. 7.2, Abt.7.3) statt, bei dem das weitere Vorgehen an der RWTH besprochen wurde. Dabei stellte sich heraus, dass die angedachte Form, dass der Betrag für das nächste Semester gutgeschrieben werden soll, relativ schwierig umzusetzen ist, aber man mit der TU Graz, der Entwicklerin des Systems Campusonline, sprechen wird um eine Lösung zu finden.
  • Das Druckerpapier soll nachhaltig gekauft werden.
  • Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 400€ für Druckerpapier auszugeben mit (9/0/0) anzunehmen. finanzwirksam

Tagesgeschäft

  • Fachschaften
    • Da einer der beiden Betreuer von Beitragsempfangenden kurzfristig verhindert war, sprang der Refernt bei einer Kassenprüfung ein.
    • Beratung
  • IT
    • Die IT-Schränke im Finanzlager wurden aufgeräumt.
    • Neue PCs wurden bestellt, sie werden durch Lieferschwierigkeiten erst voraussichtlich in KW 29 & 33 geliefert.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

Lukas ist beim Lehre KeXe und er berichtet kommende Woche nach.

Bericht Soziales

Allgemeines

  • Diese Woche gab es ein moderates Beratungsaufkommen und ein paar längeren Beratungsgesprächen.

JF STW

  • Es wurde nochmal der Beratungsraum angesprochen und Frau Sarah Melchisedech (Abteilungsleitung Zentrale Dienste) als Ansprechperson gefunden. Zudem wurde über die Situation von ukrainischen Studierenden, die nicht eingeschrieben sind, gesprochen. Herr Böstel hat sich gegenüber der Idee, diese Personengruppe mit ins Freitischprogramm einzubeziehen, offen gezeigt.

Housing Round Table

  • Am 18.05 fand der Housing Round Table. Wie erwartet, hat sich seit dem letzten Treffen nicht viel verändert. Das IO arbeitet weiterhin fleißig an Infobroschüren. Zudem gab es eine Evaluation der Service Qualität. Die Ergebnisse zeigen, dass 1. viele internationale Studierende mit der Wohnsituation in Aachen unzufrieden sind und sich dieses Problem auf das Image der Hochschule auswirkt und, dass 2. das IO mit vielen Herausforderungen des Wohnungsmarktes einfach nicht klarkommt - Stichwort: Verantwortungsdiffusion. Die geplante Infoveranstaltung mit dem Mieterschutzbund wurde sehr positiv aufgenommen. Zudem wurde über eine engere Zusammenarbeit zwischen dem AStA und AISA gesprochen.

BIerTEMP

  • Der Referent hat an der Pflichtveranstaltung BierTEMP am Templargraben teilgenommen und hat nur Positives zu berichten.
  • Anmerkungen/Fragen:
    • Marie: Wie viel Bier hast du getrunken?
    • Ole: 5 plus 1 Radler.
    • Karl: Betreibst du Verherrlichung von Alkoholismus?
    • Ole: Nein.

DIGITALER Masters Open Day

  • Der Referent wird morgen, den 20.05, beim Masters Open Day den AStA Stand betreuen. Außerdem wird der Referent einen Vortrag zum Thema Wohnen in Aachen halten.

Bericht Kultur

Bericht Kultur

  • Bevorstehende Veranstaltungen
    • Jam Session, Music made in Aachen
    • Sommer Clash of the Nerds
    • ab 13.05. BierTemp
    • 03.06. Rüdi Rockt
    • PowerPoint Karaoke
    • 11.06. Fest des Queerreferat
    • 18.06. PowerPoint Karaoke
    • 28.06. Poetry Slam
    • 29.06. Konzert RWTH Bigband
    • 30.06. Konzert Collegium Musicum
    • 7.07. Campus Festival
    • 15.7. Hörsaalslam
  • Vergangene Veranstaltungen
    • 6.05. Campusschnitzeljagd
    • 13.05. BierTemp
    • 12.05. FSten Hopping
  • Projekte
    • Laptop Verleih
    • Verleih
    • Graffiti
    • Hütte am Platanenplatz
  • Veranstaltungen
    • Campus Festival
      • Der Finanzplan wird in den nächsten Tagen fertiggestellt und auf der kommenden Sitzung zum Beschluss vorgestellt. Zur Sperrung des Templergrabens gibt es leider keine positiven Entwicklungen. Das Ordnungsamt bezieht ihre Entscheidung über eine Sperrung auf die Stellungnahme der ASEAG, welche die Sperrung wegen zu vieler ausfallender Haltestellen nicht befürwortet. Es wird aktuell ein Alternativplan mit Bonding besprochen, dazu gab es heute ein erstes Treffen. In der nächsten Woche gibt es ein Treffen mit dem Wissenschaftsbüro der Stadt Aachen zur Abstimmung über eine Kooperation bzw. Unterstützung. Es wurden verschiedene Angebote zu Getränken, Sicherheitsdienst, Toiletten und Sanitätsdienst eingeholt.
      • Es soll ein Treffen nächste Woche stattfinden, um den Standplan weiter zu planen.
    • BierTemp
      • Der erste BierTemp fand am letzten Freitag statt. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung. Anhand der Erfahrungen dieses Termins wurden Ideen besprochen, um einen noch reibungsloseren Ablauf für zukünftige Termine zu erreichen. Es wird außerdem an einer weiteren guten Lagermöglichkeit gesucht, da der aktuelle Lagerplatz bei der FSMB nicht langfristig und ideal ist. Für das BierTemp am 20.5. wird morgen entschieden, ob es stattfinden kann. Das Problem ist ggf. schlechtes Wetter.
    • Hörsaalslam
      • Im Juli soll ein Hörsaalslam stattfinden. Im Audimax können leider aus baulichen keine Veranstaltungen, abgesehen von Lehrveranstaltungen stattfinden. Der H01 wurde für den 15.07. angefragt, dort ist leider kein Alkoholausschank erlaubt. Falls sich Änderungen beim Audimax ergeben, soll die Veranstaltung nach Möglichkeit dort stattfinden.
    • Campusschnitzeljagd
      • Die Campusschnitzeljagd fand am 6.5. statt. Ca. 7 Personen haben teilgenommen. Die Route hat die Teilnehmenden an verschiedene Orte auf dem Campus geführt und es wurden verschiedene Rätsel gelöst. Es wird daran gearbeitet die Schnitzeljagd zu digitalisieren und kleine Änderungen aus dem Feedback umzusetzen.
    • PowerPoint Karaoke
      • PowerPoint Karaoke soll am 18.06. in der Aula stattfinden. Dazu soll in nächster Zeit ein Aufruf nach Vortragenden gestartet werden, sodass sich Studierende beim Kulturreferat melden können, wenn sie beim PowerPoint Karaoke präsentieren möchten.
    • Jam Session und Music made in Aachen
      • Es wurde entschieden die Organisation dieser Veranstaltungen an andere Projektleitende zu übergeben. In der nächsten Zeit werden diese vom aktuellen Projektleiter eingearbeitet. Der Organisationsprozess soll auch weiterhin vom Projektleiter, der bis jetzt für diese Veranstaltungen zuständig war unterstützt werden.

Projekte

  • Laptop Verleih
    • Aktuell gibt es an zwei Tagen pro Woche vier Ausleihtermine, die über die AStA Webseite gebucht werden können. Die maximale Leihdauer beträgt 4 Wochen, welche verlängert werden kann. Es sind noch einige Laptops noch nicht zurückgegeben. Am 24.5. sollen ca. 26 Chromebooks vom CLS abgeholt werden, aktuell sind haben wir nur 17 Chromebooks (andere noch im Verleih, bzw. bei Personen die teilweise vor langer Zeit ausgeliehen haben), daher werden 9 Microsoft Surface abgegeben.
  • Verleih
    • Der Verleih findet seit einiger Zeit wieder statt. Die Nachfrage nimmt merklich zu. In nächster Zeit soll der aktuelle Bestand der einzelnen Teile gezählt werden.
  • Graffiti
    • Es wurde nach Förderungsmöglichkeiten des Landes NRW gesucht, dort wurde leider wenig bis nichts geeignetes gefunden. Oft wurde gesagt, dass so ein Projekt eher auf Stadtebene gefördert werden kann. Es wird dafür gerade nach Möglichkeiten gesucht. Außerdem wird an der visuellen Aufarbeitung des Vorhabens gearbeitet, um das Projekt bei der Suche nach Finanzierung besser präsentieren zu können.

Bericht Nachhaltigkeit und studentisches Engagement

studentisches Engagement

  • TdsI
    • Der TdsI hat am 10.5. stattgefunden. Leider war die Referentin krank. Mit Hilfe vieler Freiwilligen hat das Event dennoch gut geklappt. Die Initiativen haben viele Gespräche mit möglichen Interessierten geführt und auch das Wetter hat mitgespielt. Leider waren die Vorträge wenig besucht, sodass beim nächsten TdsI ggf. auch auf diese verzichtet werden könnte.
  • Neuverteilung der Projekte
    • Nach den beiden großen Projekten TdsI und Initiativenwochenende organisiert sich das Engagement-Team nun wieder neu. Dabei werden vorallem Aufgaben angegangen, die schon länger angefallen sind.

Nachhaltigkeit

  • Wandercoaching
    • Für das Wandercoaching hat ein Vortreffen mit den Coaches stattgefunden. Dies diente dem gegenseitigen Kennenlernen. Außerdem wurden unsere Wünsche für das Coaching abgefragt.
  • Road Map
    • Die Forderungen für den Road-Map Prozess wurden nun an die Stabsstelle für Nachhaltigkeit geschickt. Ende des Monats sollen diese zudem vorgestellt und begründet werden. Für dieses Treffen wird derzeit eine Präsentation erarbeitet.
  • Digitaler Nachhaltigkeitsspaziergang
    • Beim digitalen Nachhaltigkeitsspaziergang treffen sich Vertreter*innen von FH Aachen und RWTH Aachen, um über aktuelle Entwicklungen und Strategien zu sprechen. Dieses Mal lag der Fokus auf einem Austausch zum neuen Netzwerk Humboldt hoch N.
  • Nachhaltigkeitswoche
    • Für die Nachhaltigkeitswoche wurden viele Gespräche mit den Personen geführt die Veranstaltungen organisieren. Außerdem hat ein Austausch mit dem Knowledge Hub und der Stabsstelle Nachhaltigkeit stattgefunden, um den Markt der Möglichkeiten am 14.6. zu planen. Dabei können sich nachhaltige Projekte vorstellen, die FairTrade Urkunde wird überreicht und die GreenExpo Ausstellung wird vorgestellt. Für die Anmeldung zu den Veranstaltungen soll das Ticketsystem genutzt werden.
  • Campusgarten-Dreh
    • Heute hat der Dreh am Campusgarten für den RWTH Film zum Thema Nachhaltigkeit an der RWTH stattgefunden. Die Szene im Campusgarten ist die Eröffnungsszene.
  • JF STW
    • Es wurde auf die Nachhaltigkeitswoche hingewiesen.

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

Es leigt kein Bericht vor.

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Diese Woche hatten wir wieder einige Anfragen für die Beratung, zudem auch einen längeren Termin außerhalb unserer regulären Beratungszeiten.

Alessa hat diese Woche an einem Workshop zur Kommunikation in Hochschulgremien im Rahmen des Peer-to-Peer-Projekts teilgenommen.

Am 17.05. fand das ENHANCE Treffen statt. Das ist ein regelmäßiges Treffen im Austausch mit weiteren europäischen Universitäten (unter anderem zum Thema Inklusion).

Außerdem nahmen wir am 18.05. am Round Table Housing teil.

Am 19.05. hat VORSCHUB bei dem Vortrag zum Global Accessibility Awareness Day über das Thema Grenzbereich inklusiver Technologien Präsenz gezeigt. Außerdem fand ein Austausch mit einer Vertreterin von die Magaziniker statt. Dort ging es um einen möglichen Beitrag im Öcher Stadtmagazin, bei dem wir VORSCHUB und unsere Stammtische kurz vorstellen können.

Bei uns werden ab Juni/Juli zwei neue SHK Stellen frei, die Stellenausschreibungen wurden diese Woche fertig gestellt.

Die ZSB veröffentlicht im Sommer einen Newsletter “RWTH-Schulnews“, in diesem wird auch VORSCHUB seine Gruppenangebote vorstellen.

Am 31.05. findet vom IGaD der Workshop „Sag ich’s?“ statt, bei diesem wird sich auch VORSCHUB am Ende vorstellen. Dafür wurde diese Woche der Vortrag vorbereitet.

Anmerkungen/Fragen:

  • Orpha: Wie fandes du den Workshop "Peer-to-Peer-Projekts"?
  • Alessa: Ich fand es super. Da wir nur 3 Personen waren, war der Austausch sehr intensiv.
  • Orpha: Bei spannenden Schlungen meldet euch gerne, da eure Schulungen z.T. auch für das Thema Awarness relevant ist.
  • Orpha: Weißt darauf hin, dass der Beratungsraum sich verzögert, da der Werkstattleiter krank ist.

Bericht Gleichstellungsprojekt

Am 14.05.22 fand der "Kunst und Klamotte meets GSP-Fummelflohmarkt" äußerst erfolgreich statt, es kamen mehrere hundert Besucher*innen, darüber hinaus wurden über 400€ Spenden für das Projekt Queermed Deutschland gesammelt (Verzeichnis für sensibilisierte Ärzt*innen)

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 50€ für die Bezahlung der Künstlerin des Siebdruckes "Silence is Violence" auszugeben. (9/0/0) finanzwirksam, GSP

Diese Woche (16.-20.05.22) findet die Sex Education Week statt, die Vorträge "Sexualisierte Gewalt" (16.05.), "Transidentität - Definition, Kontext und medizinische Aspekte" (17.05.) und "Fetischisierung von Herkunft" (18.05.) haben bereits erfolgreich stattgefunden, Letzterer wurde auch inhaltlich vom GSP und der ARS mitgestaltet

Am IDAHOBIT (17.05.) wurden gemeinsam mit dem Rektor die Regenbogenflaggen gehisst

Die ARS informiert darüber, dass im Zeitraum vom 13. bis zum 30. Juni die ARS urlaubsbedingt keine Beschwerden bearbeiten kann, da es keine andere Person gibt, die diese Aufgabe übernehmen kann, es sollte darüber nachgedacht werden, zumindest eine zweite Stelle für die ARS zu schaffen, um derartige Versorgunsprobleme zu vermeiden

Anmerkungen/Fragen:

  • Orpha: Vorschlag von Informationen für diese Zeit, dass keine Antwort stattfindet z.B. als automatische Antwort oder als Feed-Post auf Instagram.
  • Naila: Automatisierete Antwort kann eingerichtet werden, um auch die Möglichkeit zu geben auf schwere, akute Beschwerden zu bearbeiten. Aber auch kleine Beschwerden sollten nicht zu lange unbearbeitet bleiben.

Nächste Woche am 24.05. findet um 16:30 Uhr eine offene Gesprächsrunde zum Thema "Institutioneller Rassismus in hochschulpolitischen Gremien" im Humboldt-Haus statt. Die ARS freut sich über alle Interessierten aus den studentischen hochschulpolitischen Gremien, die teilnehmen möchten.

Anmerkungen/Fragen:

  • Orpha: Weißt du warum beim Hissen der Flaggen keine Person vom Queerreferat dabei war?
  • Naila: Nein.
  • Ole: Kannst du Zahlnen nennen, wie viele Bewescherden es gibt/gab, die von der ARS bearbeitet wurden/werden?
  • Naila: 15 /16 Beschwerden seit der Gründung der ARS. Diese waren z.T. struktureller Natur, was sehr viel Zeit benötigt. Dazu werden oft viele Gespräche geführt. Die Anfragen kommen häufig in Schüben.

Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen

Vorsitz:

  • keine Vorschläge

Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung:

  • keine Vorschläge

Finanzen und Organisation:

  • keine Vorschläge

Lehre und Hochschulkommunikation:

  • keine Vorschläge

Soziales:

  • keine Vorschläge

Nachhaltigkeit und studentisches Engagement:

  • keine Vorschläge

Kultur:

  • keine Vorschläge

Verschiedenes

Sitzung nächste Woche wird keine Sitzung stattfinden, da nur wenige Personen anwesend sind.

Falls nein wäre Beschluss hier ggf. Sinnvoll. Sieht Orpha so nicht.

Die Schränke sind jetzt im Konferenzraum.

Am 27.5. ist das STW geschlossen.

Beschluss: Der AStA beschließt, am 27.5. zu schließen. (6/0/0)