Protokoll: AStA Sitzung vom 01. September 2022

Datum: Donnerstag, 01.09.2022, Kalenderwoche 35

Zeit: von 16:33 Uhr bis 17:49 Uhr

Gäste: Ana

Protokoll: Michael Dappen

Beauftragte: Nuray Agaoglu (AV), Naila Khan (GSP) (bis 17:38Uhr), Jan Kösters (GSP), Philip Balcar (VORSCHUB)

Projektleitende: Celine leonartz, David Hall (bis 17:26), Zekiye Kazan

Redeleitung: Janina Gold

Ort: hybrid

Referent*innen: Janina Gold, Karl Louis Kühne (ab 16:37), Marie-Theres Tschauner, Marco Leonhardt, Florian Winkler, Michael Dappen

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Reisekosten IDEALiStiC in Delft (Oktober)
  • Bericht Allgemein
  • TOP Bericht Vorsitz
  • Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Nachhaltigkeit und studentisches Engagement
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojekt
  • Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen
  • Verschiedenes

Beschlüsse

  • Das Protokoll der Sitzung vom 18.08.2022 wurde mit (11/0/1) genehmigt.
  • Es werden für die An- und Abreise zur IDEALiStiC nach Delft bis zu 700€ freigegeben.(M/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 200 € für Infomaterial für VORSCHUB auszugeben.(11/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 80 € für 50 fairtrade Beutel zum Siebdrucken auszugeben. (10/0/0)
  • Der AStA beschließt Saskia Schall als Projektleitende für Öffentlichkeitsarbeit zu wählen. (8/1/0)
  • Der AStA beschließt Zekiye Kazan als Leitung der Stabstelle für Beratung zu wählen. (9/0/0)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 18.08.2022 wurde mit (11/0/1) genehmigt. Protokoll

Marco hat seinen Bericht vervollständigt.

Änderungswünsche:

Reisekosten IDEALiStiC in Delft (Oktober)

  • Vom 13.-16.10.2022 findet in Delft die nächste IDEALiStiC statt. Voraussichtlich wollen sieben bis acht Personen der RWTH an dieser Konferenz teilnehmen. Damit während der Urlaubszeit des Referenten eine Buchung der An- und Abreise ermöglicht wird, ohne das diese Personen in Vorkasse gehen müssen, sollte die AStA-Sitzung beschließen, dass bis zu 700€ für die An- und Abreise per Zug zur IDEALiStiC verausgabt werden dürfen. Die Reisekosten der Personen, die bei der IDEALeague engagiert sind, werden im Nachhinein von der IDEALeague zurückerstattet. Dies betrifft zwei Personen. Für die restlichen Personen erfolgt eine Kostrückerstattung über das International Office.
  • (Beschlüsse)
  • Beschluss: Es werden für die An- und Abreise zur IDEALiStiC nach Delft bis zu 700€ freigegeben.(M/0/0) finanzwirksam, Lehre

Karl: 70 € pro Person veranschlagt. Wenn das nicht reicht, weil die Preise zunehmen, dann muss ggf noch etwas nachbeschlossen werden. Das Geld sollte aber reichen. Die genaue ABre

Bericht Allgemein

Sekretariat hatte diese Woche mal hart zu tun wegen den Vorkurstickets. Einen großen Dank dabei an die Ecem und Zekiye alle, die diese Woche noch zusätzlich sichergestellt haben, dass das gut über die Bühne geht.

Der Ablauf für die Ticketausstellung aktuell pro Person:

- Antrag ausfüllen

- Vorkursnachweis zeigen

- Nachweis einscannen und an vorkursticket@asta schicken

- Kundenkarte beschriften

- Ticketnummer und Preisstufe eintragen

- Ticket drucken

- Geld kassieren

- Infos in Exceltabelle eintragen zum abspeichern

- Antragsdokumente abheften zum abspeichern

Unterschiede zum Vorgehen 2019:

- wir mussten nichts scannen

- alles war vorgedruckt

- alles handschriftlich und mit Stempeln ausgefüllt

- Bezahlung nur in Bar

- keine digitale Speicherung

Insgesamt sollten wir für nächstes Jahr sicherstellen, dass wir weniger Arbeitsschritte und kürzere Arbeitsschritte für die Bearbeitung pro Studi mit der ASEAG abklären. Die kommen alle in der Mittagspause und haben nur begrenzte Zeit und den aktuellen Aufwand kann man dem Sekretariat nicht zumuten eigentlich.

Marco: Der Aufwand im Hintergrund ist auch immens aktuell.

TOP Bericht Vorsitz

Tagesgeschäft

  • AV
  • Gespräch mit der Ausländer*innenvertretung über Welcome Week, International Academy und Gaskrise wie diesbezüglich unser Vorgehen ist.
  • Queerreferat
  • Der Finanzreferent und die Vorsitzende haben das Queerreferat besucht und nach dem Wasserschaden geschaut. Es wurden zu diesen Alternativlösungen gesucht und geschaut wie die Situation im Referat verbessert werden kann.
  • Kontaktgespräch ESG
  • Kontaktgespräch mit der Pfarrerin der ESG ist gelaufen, Themen waren unter anderem die Gaskrise, steigende Kosten und wie sich am besten für Studierende eingesetzt werden kann.
  • Leihgerätübergabe und Vorkurstickets
  • Das Leihgerät für die Vorkurstickets wurde übergeben, diese wurden ab Montag dem 29.08 verkauft. Danke an das Sekretariat!
  • PL Gespräche
  • Pl Gespräche zur Einführung in den AStA hat die Vorsitzende geführt. Wer Themen hat, die die Stadt betreffen, kann sich gerne bei uns melden.
  • Vorbereitung Semestergespräche
  • Wir hatten ein Meeting mit der FH bezüglich der Vorbesprechung des Semestergesprächs mit der AVV.
  • Asta Sitzung nächste Woche
  • Der Referent für Öffentlichkeitsarbeit wurde beauftragt diese zu leiten.
  • ErstiWoche
  • Es finden Absprachen mit dem ESA Team statt,
  • Sekretariat
  • Die Stellenanzeige ist raus und wir suchen ab sofort eine*n neue*n Sekretär*in

Thema2

  • Infopunkt1
  • Infopunkt2

Fragen/Anmerkungen:

  • M: Frage
  • T: Antwort

Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung

Social Media

  • Seit der letzten AStA Sitzung haben wir folgendes gepostet
    • Rückmeldefrist
    • BierTemp- Absage
    • Studentische Woche
    • Vorkurstickets
    • OTDIH - Bosnienkrieg
    • Biertemp
  • Bis zur nächsten Sitzung ist folgendes geplant
    • Graduiertenfest
    • Save The Dates
    • Mister X
    • idealistic?
  • Wenn noch jemand etwas für die Öffentlichkeitsarbeit hat, dann könnt ihr entweder Dienstags um 11:30 auf der Redaktionssitzung vorbeischauen oder eine Mail an oeffentlichkeit@asta.rwth-aachen.de schreiben

Politische Bildung

  • Wir hatten ein Strategietreffen gestern mit der Pobi. Dabei haben wir bis Januar einen groben Plan für alle Veranstaltungen gesetzt. Langfristig geplant wird eine Veranstaltung im Monat sein. Wir halten uns aber offen kurzfristig geplante Veranstaltungen noch zusätzlich zu melden.
  • Die Ergebnisse des Treffens sind gut Dokumentiert im PobiOrdner abgespeichert. Allerdings hat der Rest des AStA darauf keinen Zugriff. Wenn ihr Interesse daran habt, dass diese Infos für alle Zugreifbar sind, dann merkt es bitte an.
  • Im September ist keine Veranstaltung der Pobi geplant.
  • Wenn noch jemand etwas für die Politische Bildung hat, dann könnt ihr entweder Mittwochs um 14:30 auf der wöchentlichen Sitzung vorbeischauen oder eine Mail an politik@asta.rwth-aachen.de schreiben

Ana: Semesterticketerweiterung im September und Oktober

Michel: Hält die Erweiterung nicht für ausreichend, um die Verwirrung zu rechtfertigen, die durch den Post hervorgerufen werden würde.

Ana: Hätte da gerne ein Meinungsbild

Florian: Will es beworben haben.

Karl: Würde auf die Expertise von Michel verweisen

David: Eine große Bewerbung kann er verstehen, dass es nicht braucht. Aber mehr als einen Beitrag wäre schon notwendig.

Michel: Kann eine Story dazu machen. Er wird ein FAQ vorbereiten für dumme Fragen ans Sekretariat.

Bericht Finanzen und Organisation

Allgemeines

  • Energiepreispauschale
    • Wir haben die Bescheinigung für die Energiepreispauschale von den betreffenden Personen zurück erhalten und werden die 300 Euro gemeinsam mit der Aufwandsentschädigung diesen Monat auszahlen. Insgesamt sind es ungefähr 60 Personen, die genaue Zahl, hab ich nicht im Kopf, und damit hat das Ganze für uns einen Umfang von ungefähr 18.000 Euro.

Tagesgeschäft

  • Semesterticketrückerstattung
    • Nachdem es mittlerweile schon viele Rückfragen gab, wann die Personen, die eine Befreiung vom Mobilitätsbeitrag bei uns beantragt haben und deren Antrag bewilligt wurde, ihr Geld bekommen, werden die Zahlungen da morgen für raus gehen. Der Grund dafür ist, dass wir erst die erste Abschlagszahlung von der RWTH abwarten mussten bevor wir das Geld auszahlen können, allerdings schon viele Anträge bearbeitet haben, damit sich diese auch nicht aufstauen. An der Stelle sollte man noch anmerken, dass wir und die Personen damit auch nicht spät dran sind sondern sehr früh, da wir uns noch einen Monat vor Start des Semesters befinden.
  • Fachschaften
    • Gestern, am 01.09.22, fand das erste Fachschaften-KeXe statt auf dem ich dabei war. Es gab die Rückmeldung, dass viele sich mehr Aufklärung und Informationen im Finanzbereich wünschen. Wir werden das dann im November mit der Schulung umsetzen und zusätzlich sehr zeitnah den Finanzen-Fachschaftknigge, den Jonny geschrieben hat, an die Fachschaften versenden.

Projekte

  • Ordnungen
    • Lars und Silas haben weiter an den Satzungen und Ordnungen gearbeitet. Dabei ist mir aufgefallen, dass ein veröffentlicher Beschluss nicht der Beschlussfassungsversion in OpenSlides entsprach. Wir haben das ans Präsidium bereits weitergegeben.
  • Digitalisierung
    • Kurzes Meinungsbild zu Formularsystemen:
    • Welche Referate oder Personen nutzen Formulare? Welche digitalen Systeme werden da genutzt? Wie sieht es mit Fragen zum Datenschutz dabei aus?
    • Für die Semesterticketrückerstattung wird bspw. das Formularsystem der ZHV, Lucom, genutzt.
  • Marie: benutzt Google Forms. Es gibt ein Formularsystem in der Wolke.
  • Marco: Das hat leider keinen Dateiupload.
  • Es wird sich angesehen, wie digitale Unterschriftstools genutzt werden könnten in Zukunft.
  • Druckerei
    • Wartungsvertrag des Risographen ist gekündigt. Aufgrund von Fristen läuft er allerdings noch bis zum 31.01.
    • Marie: digitales System zum Verleihen?
    • Michel: Kannst du einen Text schreiben für die Rückerstattung (wie diese abläuft), damit das Sekretariat Bescheid weiß

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

Urlaubsvertretung und Personalsuche

  • Der Referent befindet sich in der vierten Woche seiner Einarbeitung und hat damit begonnen das Referat für seine Urlaubszeit vom 01.09.22 bis zum 25.09.22 vorzubereiten. In diesem Kontext hat ein Einarbeitungstermin für Jasmine Morawietz und Luca Chapelle stattgefunden. Darüber hinaus wurde in der letzte Lehrereferatssitzung umfangreich über die Urlaubsvertretung diskutiert. Es ist nun gewährleistet, dass lediglich die Präsenzberatung am 07.09.2022 entfällt. Alle weiteren Beratungstermine finden regulär statt. Des Weiteren ist der Referent telefonisch weitgehend flexibel auf seiner privaten Handynummer erreichbar und leitet Anrufe von seinem AStA-Telefon weiter. Er verspricht darüber hinaus regelmäßig seine E-Mails zu lesen und eine Abwesenheitsnotiz zu verfassen. Seine Vorstellung bei der ZHV hat der Referent weitgehend im Vorfeld abgeschlossen.
  • Um den kommenden Personalmangel des Referats ab Oktober entgegenzuwirken, wurde diese Woche die Planung der Referatsstruktur ab Oktober weiter konkretisiert und insbesondere die Schaffung neuer Projektstellen durchdacht. Sobald der Referent Tätigkeitsbeschreibungen zu den entsprechenden Projektstellen erstellt hat, werden diese zur Ausschreibung an Michael Dappen gegeben.

Lernraumsituation

  • Zeitintensiv war die letzte Woche insbesondere das Management der aktuellen Lernraumsituation. Am 26.08.2022 wurde das SemiTemp zur Nutzung als Lernraum geschlossen, da zum jetzigen Stand bereits einige Veranstaltungen dort stattfinden und noch einige Veranstaltungen (Vorkurse/Konferenzen/etc.) existieren, bei denen Raumbedarf besteht. Dies führte am 26.08.2022 zu einigen Studi-Anfragen bezüglich Ausgleichskapazitäten. In Reaktion darauf wurde ein Eintrag auf der AStA-Website verfasst: https://www.asta.rwth-aachen.de/semitemp-geschlossen-keine-buchung-mehr/.
  • Umso notwendiger war die vollständige Öffnung der Lernraumkapazitäten der Bibliothek 1. Seit Montag den 22.08.2022 ist diese bei hundertprozentiger Nutzung wieder bis 24 Uhr geöffnet und ohne vorherige Buchung zu betreten. Um dennoch Lernplätze für Risikogruppen anbieten zu können, hat der Referent bereits den Austausch mit Universitätsbibliothek, Herrn Prof. Krieg, Herrn Dautzenberg und Herrn Aldenhoven gesucht. Nach einigen Differenzen mit der Universitätsbibliothek besteht in Abspreche mit Herrn Dautzenberg die einfachste Alternative darin, einen Lernraum mit einer Maskenpflicht auszustatten. Diese wird in regelmäßigen Zeitintervallen durch die Hochschulwache überprüft. Damit kann das undurchsichtige Vergabeverfahren per Buchungssystem wegfallen. Dieses Konzept wurde bereits mit VORSCHUB abgeklärt. In Absprache mit Herrn Aldenhoven erscheint zu diesem Zweck ein Lernraum im Semi90 am geeignetsten. Mit der Realisierung des Projekts wurde die Abteilung 10.5 betraut.
  • Zeitgleich wurde mit der 10.5 geklärt, dass in der nächsten Prüfungsphase die Mensa wieder als Lernraum zur Verfügung steht. Eine Nutzung der Mensa als Lernraum in der aktuellen Prüfungsphase war kurzfristig leider nicht zu organisieren.

Vernetzung

  • Im Bereich der Vernetzung fand diese Woche eine Sitzung Landes-ASten-Treffen Nordrhein-Westfalen statt. Bei diesem wurde der Referent durch Florian Winkler vertreten. Kurzfristig wurde zeitgleich ein IDEALeague-Treffen für den 07. & 08.09.2022 in Aachen angekündigt. Es ist dem Referenten dabei gelungen ausreichend Personen zu finden, die die RWTH bei diesem Treffen repräsentieren werden. Zeitgleich ist der Referent bemüht frühzeitig die An- und Abreise zur IDEALiStiC in Delft vom 13.-16.10.2022 zu organisieren. Die Kostenrückerstattung erfolgt über das International Office.

Stellvertretender Vorsitz

  • Der Referent übernahm am 26.08.2022 die Abwesenheitsvertretung des Vorsitzes im JF HSZ. Darüber hinaus versucht der Referent eine Lösung bezüglich des möglichen Wegfalls der ESA-Gelder von universitärer Seite zu finden. Es handelt sich etwa um 8.000 Euro. Mehrere Telefonate mit Herrn Prof. Krieg fanden diesbezüglich statt. In diesen Gesprächen wurde bisher wie folgt verblieben: Herr Prof. Krieg ist darum bemüht, dass die Kosten anteilig von der Universität übernommen werden können. Zu diesem Zweck leitet er das Anliegen an Herrn Trännapp weiter, der versuchen wird entsprechende finanzielle Töpfe zu akquirieren. Darüber hinaus ist Herr Prof. Krieg optimistisch, dass die Ausschreibung der Veranstaltungsleitung durch die Universität erfolgen kann und damit die Universität die Veranstaltungsleitungen beauftragt. Darüber hinaus steht Herr Prof. Krieg für Rückfragen jederzeit zur Verfügung. Von Seiten des AStAs wird ab Freitag Michael Dappen Ansprechperson für die Anliegen des ESA-Teams sein.

Ergänzungen: Vertretung & Bericht auf Fachschaften-Kexe

Faupel hat ein Möbellager unter dem Karman-Auditorium

Ticketsystem ist gut abgearbeitet

Bericht Soziales

Allgemein

  • Der Referent bittet für seine Abwesenheit um Entschuldigung. Er schreibt heute eine Klausur und kann daher nicht an der AStA-Sitzung teilnehmen.

Notunterkünfte

  • Das Referat für Soziales organisiert für das kommende Wintersemester wieder Notunterkünfte. Der Plan ist in diversen Jugendherbergen und Hotels Kapazitäten zu mieten und diese dann Studierenden zur Verfügung zu stellen, falls diese Schwierigkeiten bei der Wohnungssuche haben sollten. Die Finanzierung übernehmen das STW und die Hochschule. Wir haben bereits mehrere Jugendherbergen und Hotels angeschrieben. Bisher fielen die Rückmeldung negativ aus, da auch dort viele Räumlichkeiten für den geplanten Zeitraum bereits ausgebucht sind. Bis nächste Woche werden wir dieses Vorhaben weiterverfolgen. Wenn sich dann herauskristallisiert, dass auch in den Jugendherbergen und Hotels keine Kapazitäten zur Verfügung stehen, müssen Alternativen gefunden werden.

proRWTH-Mitgliederversammlung

  • Der Referent für Soziales wird morgen zusammen mit der Vorsitzenden an der Mitgliederversammlung von proRWTH teilnehmen. Dort wird der Referent über die proRWTH-Stipendium reden und nochmal implizit um Spenden bitten. Vor allem mit Blick auf den kommenden Winter und die steigenden (Gas)Preise muss sichergestellt werden, dass genug finanzielle Ressourcen zur Verfügung stehen.

Bericht Kultur

Bevorstehende Veranstaltungen

  • 02.09. BierTemp
  • 16.09. Mister X
  • 21.09. Clash of the Nerds (Welcome Week)
  • 29.09. PowerPoint Karaoke (englisch - Welcome Week)
  • 14.10. Semesteranfangsparty
  • 27.10. Hörsaalslam
  • 26.11. PowerPoint Karaoke
  • September BierTemp

Vergangene Veranstaltungen

  • 6.05. Campusschnitzeljagd
  • 13.05. BierTemp
  • 12.05. FS Hopping
  • 3.06. Rüdi Rockt
  • BierTemp
  • 18.06. PowerPoint Karaoke
  • 28.06. Open Air Poetry Slam
  • 29.06. RWTHextern Konzert der RWTH Bigband
  • 7.07. Campus Festival
  • 16.07. Studifest des PAK

Veranstaltungen

  • Semesteranfangsparty
    • Das Foyer des CARL für den 14.10. ist von der Raumvergabe reserviert. Erste Planungsschritte wurden erledigt und es fand ein Treffen mit den Fachschaften, die die anderen Erstiparties veranstalten, statt. Becher sollen gemeinsam mit den Fachschaften der anderen Parties angeschafft werden, die Kosten der Becher werden von einem Kooperationspartner übernommen. Angebote für Zäune, Getränke, Sicherheitspersonal sind angefragt. Angebote für die Technik und Sanitäter sind angefragt. Wenn alle Angebote eingeholt sind, soll in der AStA Sitzung die Kostenplan und die Ausgaben beschlossen werden. Sponsoren wurden angefragt. Kathami zeigt Interesse, an einem Stand für die Tabakmarke Pueblo. Es soll ein Spiel an diesem Stand geben.
    • Meinungsbild: (3/4/2)
    • Jan: Ich bin klar dagegen dass wir Tabakwaren bewerben. Es würde völlig entgegen dem Ziel laufen Awareness zu leben, da man so Personen die versuchen aufzuhören zu Rauchen oder es schon geschaft haben sehr stressen würden.
  • BierTemp
    • BierTemp wird bei gutem Wetter in den nächsten Wochen bis zum 30.09. stattfinden. Der nächste Terim ist der 2.09.. Der vergangene Termin in der letzten Woche wurde aufgrund der Wettervorhersage abgesagt. Am 23.09. soll in Kooperation mit der Stadt ein Spezial BierTemp stattfinden, wobei kleine Spiele zur Mobilität und zum Reallabor aufgebaut werden sollen. Hierfür wurde ein Raumvergabeantrag gestellt.
  • Mister X
    • Am 16.09. ist ein weiterer Termin geplant, der an eine breitere Zielgruppe kommuniziert werden soll, um auch Studierende außerhalb des AStA daran teilnehmen zu lassen.

Projekte

  • Talbotparkplatz
    • Uni.Urban.Mobil. und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Institut für Städtebau und Europäische Urbanistik planen die Umnutzung und Umgestaltung des Talbotparkplatzes. Dazu soll vom 1.10. - 16.10. die Erprobungsphase durchgeführt werden, wobei der AStA angefragt wurde mit der Fahrradwekstatt an einzelnen Termin vor Ort zu sein oder den Platz für kleine Konzerte oder andere Veranstaltungen zu nutzen und zu bespielen. Die Arion Musikverbindung wurde angefragt, ob einige der Mitglieder mit Bands auftreten möchten. Mehrer Musiker*innen der Arion Musikverbindung haben Interesse. Als nächster Schritt muss mit u.u.m. bzw. der Ansprechpartnerin des Instituts der genaue Rahmen besprochen werden. Es ist angedacht, dass das Kulturreferat das Musikprogramm für den Abschluss der Erprobungsphase organisiert. Hierfür wird aktuell mit den Bands abgesprochen, welche Technik benötigt wird und zur Verfügung gestellt werden kann

Bericht Nachhaltigkeit und studentisches Engagement

studentisches Engagement

  • Die Projektleitenden hatten ein Treffen mit den Verantwortlichen des Honours College bezüglich zur Einberufung eines Gremiums für ehrenamtliche Tätigkeiten, die nicht alle Auflagen erfüllen. Potenziell möglich, bedarf aber noch viel zusätzliche Arbeit.
  • (Kriterien: 1. mindestens 120 Arbeitseinheiten (90 Zeitstunden) über 12 Monate umfasst,
  • 2. in der universitären Selbstverwaltung oder einer an der RWTH akkreditierten Eigeninitiative erfolgt ist,
  • 3. in der Regel innerhalb eines gewählten Amts erfolgt ist,)
  • Ehrenamtszertifikat wird auf den Weg gebracht einseitig und mit Ablehnung, wenn Ämter nicht alle drei Punkte erfüllen, bis die überarbeitete Version fertig ist.
  • Ein Treffen mit Frau Mahr hat stattgefunden: Fördermittel zur Vernetzung mit 1000€ möglich für Iniativen
  • Ansprechpartnerin Frau Meurer. Überarbeiteter Neujahrsempfang der Stadt mit Gästen der studentischen Initiativen erwünscht.
  • Engagementnachweis NRW kann bei Frau Mahr beantragt werden.
  • Ein Treffen mit den Mitgliedern der engagierten Stadt hat stattgefunden. Bericht folgt nächste Woche des Projektleitenden.

Nachhaltigkeit

  • Nachhaltige Lehre
    • Powerpoint zum Thema Ziele der Nachhaltigkeit in der Lehre (kurz-, mittel- und langfristige Ziele) Größtes Ziel: Jedes Curriculum soll 6 nachhaltige CP bekommen, andere Ziele finden sich in der PP in der Wolke
    • Es gibt dazu einen Termin mit der Stabstelle Nachhaltigkeit und voraussichtlich dem Greenteam Lehre
    • Ich hab beim Landes-ASten-Treffen andere Unis gefragt: Es gab bis jetzt nur an der Uni Siegen das Thema Nachhaltigkeit in der Lehre, da auch nur im Lehramt. Keiner der Anwesenden konnte aber erklären, wie es dazu gekommen ist.
    • TU Dortmund möchte darüber beraten, man könnte sich beim Netzwerk N melden
    • Treffen mit Karl Kühne (Lehrereferent) geplant
  • Vernetzung
    • Ich bin nächste Woche an der HHU Düsseldorf: Welche Projekte haben sie, welche haben wir? Gemeinsame Projekte? Besonders zu nachhaltiger Lehre
    • Stabstelle Nachhaltigkeit hat gefragt, ob wir uns mit der University of Alberta vernetzen wollen zu gemeinsamen Projekten
  • Anfrage der Stadt Aachen von Fabiola Blum, die sich gerne austauschen würde (Welche Projekte könnte man gemeinsam realisieren)
  • Ein PL ist vom 10.09 bis 16.09. bei einer Wandercoachingschulung des Netzwerk N, falls jemand Fragen oder Ähnliches bezüglich dessen hat, gerne an mich wenden, es sind auch einige auf Bundesebene da und von unterschiedlichen Unis
  • FairTrade
    • Faire Mittagspause wird stattfinden 19.10 auf Campus Melaten mit der FH, Stadt und Weltladen soll zum Austausch dienen. (es gibt faire Häppchen etc.
  • Mensa
    • Karl hat mit der Mensa gesprochen wegen dem vegetarischen Klassiker: Herr Mattes meinte, es soll ein "vollständig neues Konzept für die Mensa" geben -> es soll eine Ausweitung von vegetarisch und vegan geben und das soll präsenter platziert werden, es soll evaluiert werden, was es für Regelungen in den Mensen gibt und ob diese sinnvoll sind.
  • Karl: leite mir gerne die PPP weiter und was sind green Teams?

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

Team

  • Die AV hatte ein Treffen mit Janina über die International Academy. Es wurde Frau Platt von der Zentralen Studienberatung eine E-Mail geschrieben und sie berichtete auch, dass Studenten von International Academy keine psychologische Beratung von der RWTH in Anspruch nehmen dürfen, da dies nicht in ihrem Beratungsauftrag steht. Die AV wird sich am 7. September mit ihrem Anwalt treffen, um zu fragen, was in dieser Angelegenheit getan werden kann.
  • Die AV wird zusammen mit dem AStA auf Instagram über die offenen Stellen im AStA posten, um internationale Studierende zu ermutigen, sich im AStA zu engagieren.

Events

  • Die AV wird im nächsten Semester kostenlose Deutschkurse für internationale Studierende organisieren, da die Deutschkurse im Sprachzentrum nicht kostenlos sind. Geplant sind drei Kurse auf Niveau A1, die jeweils einen Monat lang zwei mal in der Woche stattfinden. Derzeit sucht die AV freiwillige Studenten, die Deutsch unterrichten. Für drei Freiwillige möchte die AV eine Aufwandsentschädigung von jeweils 100 Euro entrichten.

Der AStA soll beschließen pro Person 100 Euro und ingesamt bis zu 300 € für die drei Deutsch Lehrenden auszugeben.

Beschluss vertagt

Marco: Will das abklären und bittet darum das nochmal finanziell zu klären.

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Hiermit beantragen wir 200 Euro für Infomaterial. Es handelt sich dabei um Flyer für die Erstiwoche. Das ist auch alles mit den Erstitüten geklärt. Es wird auch englische Flyer geben. Onlinealternativen zu dem Flyern sind schwer, weil da auch von den Fachschaften Möglichkeiten zur onlineverteilung geschaffen werden müssen vorher.

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 200 € für Infomaterial für VORSCHUB auszugeben.(11/0/0) finanzwirksam, VORSCHUB

Die Beratung wird vermehrt von zukünftigen Studierenden und Studieninteressierten besucht.

Derzeit beschäftigen uns hauptsächlich die Vorbereitungen für das kommende Semester. VORSCHUB wird sich an der Erstsemesterwoche beteiligen sowie Infomaterial ausgeben und vereinzelt Vorstellungen halten.

Die Zusammenarbeit mit der FH schreitet voran. Kommende Woche wird es einen weiteren Austausch geben bezüglich gegenseitiger Unterstützung und gemeinsamer Angebote.

Die Arbeiten an unserer Webseiten schreiten voran.

Am Montag tagte der Arbeitskreis Inklusion, welcher vom IGaD geleitet wird. In 6 Arbeitsgruppen werden die Mittelverwendungen der Förderung besprochen und Projekte angegangen.

Am Dienstag fand ein Austausch bezüglich der Go Abroad Veranstaltung statt. VORSCHUB wird sich an der Planung und dem Informationsangebot beteiligen sowie einen Stand besetzen. Das Event findet am 24.10. statt.

Bericht Gleichstellungsprojekt

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 80 € für 50 fairtrade Beutel zum Siebdrucken auszugeben. (10/0/0) finanzwirksam, GSP

- Montag (29.08.): Austausch mit ESG/KHG zum Projekt der studentischen Seelsorge

Siebdrucken mit dem diffus.space, das GSP-Sieb (Silence is Violence) muss erneuert werden

- Mittwoch (31.08.): Austausch mit Anika, der Antidiskriminierungsreferentin der Fachschaft 10.1

- Am 21.9. möchte die ARS am Stammtisch des BIPoC-Referates der Uni Köln teilnehmen, wenn ihr Fragen an das BIPoC-Referat habt, gerne an Naila geben

Abroad Fair

  • Am Dienstag war ein Treffen mit dem IO, VORSCHUB, First Gen e.V. und Abeiterkind e.V. zur Abroad Fair. Es wir auf dieser am 24.10. einen extra Stand geben für Beratungsstellen und es wird einen weiteren Termin in der Woche geben für Beratung von Studierenden. Die Organisation dieser Stände läuft über das GSP.

Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen

Vorsitz:

  • keine Vorschläge

Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung:

  • Saskia Schall - Öffentlichkeitsarbeit
    • Vorstellung
      • Sie hat ein Video geschickt.
    • Fragen/Anmerkungen:
      • Karl: Wann haben wir den kompletten GeWi Studiengang im AStA?
      • Michel: Soon
    • Beschluss: Der AStA beschließt Saskia Schall als Projektleitende für Öffentlichkeitsarbeit zu wählen. (8/1/0) Wahlen
    • Wahlannahmeerklärung ist schriftlich eingegangen

Finanzen und Organisation:

  • keine Vorschläge

Lehre und Hochschulkommunikation:

  • keine Vorschläge

Soziales:

  • Zekiye Kazan- Stabstelle Beratung
    • Vorstellung
      • Immer im AStA. In der Vergangenheit haben viele Sozrefs Probleme bekommen, weil sie neben allem anderen auch für Probleme in der Beratung und die generelle Koordination zuständig waren. Saher kommt die Idee, das diese Aufgabe an eine Pl ausgelagert wird. Zekiye kann alles in der Beratung und ist die perfekte Person für diese Aufgabe. Langfristg wird daran gerabeitet, dass sich alle Pls zu einem gewissen grad vertreten können und das dadurch nicht an einer Person im Team hängt.
    • Fragen/Anmerkungen:
      • Marco: Bist du dann am längsten von uns dabei.
      • Zekiye: Ist seit 2015 da und 2 Monate früher als Jan.
      • Jan: Du bist dann die erste weibliche Stabstelle. Wie fühlst du dich damit.
      • Zekiye: "Frauen an die Macht!"
      • Karl: Bedankt sich für ihr Engagement generell, in dieser Woche und die gute Unterhaltung im Lehrereferat
    • Beschluss: Der AStA beschließt Zekiye Kazan als Leitung der Stabstelle für Beratung zu wählen. (9/0/0) Wahlen
    • Zekiye nimmt die Wahl an.

Nachhaltigkeit und studentisches Engagement:

  • keine Vorschläge

Kultur:

  • keine Vorschläge

Verschiedenes

Michel bedankt sich dafür, dass sich Leute bei dieser Sitzung selber aus dem Pad ausgetragen haben, wenn sie gegangen sind.