Protokoll: AStA Sitzung vom 20. September 2018

Datum: Donnerstag, 20.09.2018, Kalenderwoche 38

Zeit: von 18:38 Uhr bis 20:29 Uhr

Projektleiter: Markus Scheller, Justus Schwarzott (bis 19:44), Carolin Braun (ab 18:40, bis 20:01)

Beauftragte:

Gäste: Stephan Lindner (bis 19:59), Sebastien Pape (bis 19:59), Sazvan Saeed (bis 19:35)

Ort: Konferenzraum des AStA

Protokoll: Aline Nüttgens, Florian Glier

Referenten: Jannis Koesling, Florian Glier, Sarah Buckland, Pit Steinbach, Aline Nüttgens

Redeleitung: Jannis Koesling

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Todos
  • Außerordentliche Sitzung des Studierendenparlaments
  • Stand Ersti-Rallye
  • Finanzierung Schulung Programmakkreditierung €
  • Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen
  • Bericht Allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte

Beschlüsse

  • Das Protokoll der Sitzung vom 06.09.2018 wurde mit Änderungen mit (6/0/2) genehmigt.
  • Das Protokoll der Sitzung vom 13.09.2018 wurde, mit den angesprochenen Änderungen, mit (5/0/3) genehmigt.
  • Der AStA beschließt gemäß §11 Abs. 3 Satzung der Studierendenschaft zu einer außerordentlichen Sitzung des Studierendenparlaments am 09.10.2018 einladen zu lassen. Gegenstand dieser Sitzung ist ein Nachtragshaushalt für das Haushaltsjahr 2017/2018. (4/1/3)
  • Der AStA beschließt bis zu 200,00 € für den AStA-Stand auf der Ersti-Rallye (8/0/0)
  • Der AStA beschließt 500,00€ zur Durchführung einer Schulung zum Thema Programmakkreditierung. Davon sind 250,00€ als Aufwandsentschädigung der beiden Teamer vorgesehen und 250,00 € für die Verpflegung der Teilnehmer*innen geplant.(7/0/1)
  • Sebastien Pape wird als Projektleiter für die AStA Druckerei mit (8/0/0) gewählt.
  • Stephan Lindner wird als Projektleiter für die Semesterticketrückerstattung und Verwaltung mit (8/0/0) gewählt.
  • Der AStA beschließt bis zu 50 € an GEMA-Gebühren für die Veranstaltung Humboldt House Night (5/0/0)
  • Der AStA beschließt Garderobemarken für bis zu 50 EUR zu erwerben (6/0/0)
  • Der AStA beschließt Flyer für bis zu 40 EUR zu erwerben (6/0/0)
  • Der AStA beschließt Plakate für bis zu 40 EUR zu erwerben (6/0/0)
  • Der AStA beschließt mit Frau Roderburg einen Werksvertrag zu schließen, der eine Ausgabe nur bei mindestens 12 Teilnehmenden und finanzieller Unterstützung von mindestens 750 € Sponsoring vorsieht. Der AStA beschließt hierfür bis zu 1500 €. (6/0/0)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 06.09.2018 wurde mit Änderungen mit (6/0/2) genehmigt. Protokoll

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 13.09.2018 wurde, mit den angesprochenen Änderungen, mit (5/0/3) genehmigt. Protokoll

Außerordentliche Sitzung des Studierendenparlaments

Der Haushaltstitel "langfristige Sozialdarlehen" ist überzogen. Zum Ausgleich müssen Mittel aus den Rücklagen entnommen werden. Um einen Nachtragshaushalt sinnvoll anzubringen, sodass er vor dem neuen Haushalt in Kraft tritt, muss das SP außerordentlich tagen.

Ein realistischer Termin für dies ist der 09.10.2018, da in der Ersti-Woche die Beschlussfähigkeit (Anwesenheit von 2/3 der Mitglieder) anzuzweifeln ist.

Beschluss: Der AStA beschließt gemäß §11 Abs. 3 Satzung der Studierendenschaft zu einer außerordentlichen Sitzung des Studierendenparlaments am 09.10.2018 einladen zu lassen. Gegenstand dieser Sitzung ist ein Nachtragshaushalt für das Haushaltsjahr 2017/2018. (4/1/3)

Stattdessen kann man überlegen, ob man den gesonderten Termin lässt und erst eine Woche später mit dem neuen Haushalt Mittel aus den Rücklagen entnimmt. Dies würde aber ebenfalls bedeuten eine Satzungsänderung zu machen um die Beiträge für den Topf zu erhöhen. Es wird sich auf die Außerordentliche Sitzung geeinigt.

Es wird gewünscht, dass solche 'unüblichen' TOPs frühzeitig aufgenommen werden. Der TOP ist kurzfristig entstanden und wurde gestern auf die TO genommen.

Stand Ersti-Rallye

Bisher hatte der AStA immer eine Hüpfburg auf der Ersti-Rallye. Die LISTE hat sich ein neues Konzept überlegt, um den Studierenden den AStA spielerisch und interaktiv näher zu bringen. Sazvaan beschreibt nochmal kurz, was die Idee ist. Man möchte das Spiel an game of Thrones anlehenen und RWTHrones nennen. Während des spieles soll man mit einer Spiel-Armbrust auf Ziele schießen. Die Gewinner bekommen den Eiserenen Tron aka AStA Vorsitz. Es gibt eine leichtere Änderungen, eine Person bekommt die Augen verbunden und wird von den anderen Teammitglieder geleitet.

Die erste Idee, als Ziele die Listen zu verwenden wurde kristisiert. Anstelle der Listen können die Referate und Posten verwendet werden, damit würde man mehr über den AStA lernen.

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 200,00 € für den AStA-Stand auf der Ersti-Rallye (8/0/0) finanzwirksam, Vorsitz

Finanzierung Schulung Programmakkreditierung €

Der AStA möchte zusammen mit der Fachschaftentagung Maschinenbau eine Schulung zum Thema Programmakkreditierung anbieten. Die Schulung wird voraussichtlich am 27. und 28.10 im Semi90 stattfinden. Die meisten Personen werden aus Aachen kommen.

Beschluss: Der AStA beschließt 500,00€ zur Durchführung einer Schulung zum Thema Programmakkreditierung. Davon sind 250,00€ als Aufwandsentschädigung der beiden Teamer vorgesehen und 250,00 € für die Verpflegung der Teilnehmer*innen geplant.(7/0/1) finanzwirksam, Lehre

Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen

Vorsitz:

  • keine Vorschläge

Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung:

  • keine Vorschläge

Finanzen und Organisation:

  • Sebastien Pape - Druckerei
    • Sebastien möchte Alfred erst unterstützen und demnächst als Projektleiter ablösen. Er stellt sich kurz vor: Er studiert Bauingenieurwesen und ist 25 Jahre alt.
    • Er freut sich auf die Arbeit und soziale Events im AStA.
    • Er hat keine Vorerfahrung mit LaTeX, liest sich allerdings gerade ein und ist zuversichtlich, dass dies funktioniert.
    • Er überprüft, ob er am AStA-Strategiewochenende arbeitet - sonst kommt er mit.
    • Beschluss: Sebastien Pape wird als Projektleiter für die AStA Druckerei mit (8/0/0) gewählt. Wahlen, Finanzen
  • Stephan Lindner - Semesterticketrückerstattung und Verwaltung
    • Stephan möchte sich um Semesterticketrückerstattung und Verwaltungsaufgaben im Finanzreferat kümmern.
    • Stephan ist 24 Jahre alt und Materialwissenschaftler. Er kennt Markus und Florian aus der Fachschaft 5/2. Er wird Sarah unterstützen und Mahnungen schreiben, sowie die Semesterticketrückerstattung machen. Er freut sich auf die Zusammenarbeit und hofft darauf, dass es wie eine große Fachschaft wird. Er hilft soweit er kann, kann sogar bei dem Strategiewochenende und würde bei der SAP sehr gerne an der Bar stehen.
    • Beschluss: Stephan Lindner wird als Projektleiter für die Semesterticketrückerstattung und Verwaltung mit (8/0/0) gewählt. Wahlen, Finanzen

Lehre und Hochschulkommunikation:

  • keine Vorschläge

Soziales:

  • keine Vorschläge

Kultur:

  • keine Vorschläge

Bericht Allgemein

Vorstellungen:

  • Stabsstelle Relationship Management:
    • Der AStA hat sich am 14.09. bei der Stabsstelle Relationship Management vorgestellt. Die Stabsstelle unterstützt uns gerne beim Fundraising und involviert den AStA in eigenen Fundraising Vorhaben. Es werden Ideen für (weitere) Verwendung der Mittel des Hörsaalsponsorings überlegt. Das Graduiertenfest wird momentan aus Sponsoringmitteln betrieben, da die Hochschule laut eigener Aussage keine Landesmittel hierfür aufwenden darf. Daraus folgt die, teils kritisierte, starke Präsenz der Sponsoren.
  • Rektor:
    • Der AStA hat sich am 17.09. beim Rektor, Professor Rüdiger, vorgestellt. Er ist sehr interessiert am Input der Studierenden(vertretung) und hat in Konstanz durch diese Interaktion die Umsetzung eines studentischen Biergartens als Begegnungspunkt und eines Campus-Festivals maßgeblich unterstützt. Es wird regelmäßige Treffen geben. Er wurde in den AStA eingeladen und freut sich auf das Rudi Rockt Event. Wir haben für RWTH Transparent geworben, nächstes Jahr wird es eine terminliche Verschiebung geben. Neben dem Unifestival haben wir eine Veranstaltung mit Prof. Rüdiger und Prof. Schmachtenberg vorgeschlagen.
  • Prorektorin Klee:
    • Der AStA hat sich am 17.09. bei der Prorektorin für Personal und wissenschaftlichen Nachwuchs, apl. Prof. Klee vorgestellt. Wir haben gefordert, dass Lehrvorträge in Berufungsverfahren vorgeschrieben werden. Frau Prof. Klee begrüßt dies, das Handbuch und die Ordnung werden gerade überarbeitet.
  • Prorektor Brettel:
    • Der AStA hat sich am 18.09. beim Prorektor für Wirtschaft und Industrie, Prof. Brettel, vorgestellt. Themen waren die online Plattform edX, die für englischsprachige Angebote für Auflagen genutzt werden könnte, sowie das Transfer- und Gründerzentrum.
  • Dezernat 10:
    • Der AStA hat sich am 19.09. beim Dezernat 10, Facility Management, vorgestellt. Gerade gibt es einen erheblichen Sanierungsstau. Außerdem ist es sehr schwer, weitere Flächen genehmigt zu bekommen, da das Land eher die Flächen der Universitäten reduzieren möchte.

Bericht Vorsitz

Exzellenzinitiative:

  • Am 27.06. findet ein Workshop zur Exzellenzinitiative statt. In diesem Rahmen kommt es auch zur Verkündung der Exzellezcluster, die gefördert werden. Die Hochschule ist zuversichtlich, dass ihr ausreichend Cluster für die Bewerbung zur Exzellenzuniversität vergeben werden.

Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung

Jasmin lässt sich entschuldigen. Es liegt kein Bericht vor.

Bericht Finanzen und Organisation

Vorkursticket

  • Der Vorkursticketverkauf ist abgeschlossen. Die Abrechnung mit der ASEAG steht noch aus, da es bis zum 31.10.2018 noch möglich ist, sich auf Antrag das Ticket neuausstellen zu lassen, zB nach einem Verlust o.Ä. .

Tagesgeschäft

  • Fachschaften
    • Gestern fand ein Finanzer-KeXe statt. Die Hauptthemen dabei waren:
    • ESA Finanzen
      • Die erste Einschätzung der Rechtsabteilung war, dass wir die Regelung der RWTH zur Rechnungsadresse hinnehmen müssen und damit die FSRO übergehen. Man spricht sich noch ab und gibt Sarah eine endgültige Antwort, voaussichtlich Montag.
    • Steuer
      • Das Quartal endet am 30.09. Danach wollen die Fachschaften nochmal daran erinnert werden, welche Unterlagen sie einreichen müssen. Präferiert wird dabei eine kurze Einschätzung von Frau Klein.
    • Ausgabegenehmigungen und Rechnungen
      • In der Fachschaftsrahmenordnung ist die Rede nur von Verträgen mit einer Höhe von 1000,00 Euro oder mehr, weshalb auch für Einnahmen dieser Höhe eine Genehmigung eingeholt werden muss. Ordentliche Rechnungen sind ab einem Vertragswert von 250,00 Euro abzuheften, wünschenswert ist das auch für Inventargegenstände von geringerem Wert. So kann die Inventarisierung einwandfrei nachvollzogen werden.
    • Kassenprüfungen
      • Bisher haben wir keine Handhabung, wie wir "schlechte" Kassenprüfungen ahnden können, ausgenommen dem Entziehen der Kasse. Ein Vorschlag, dies in der neuen FinO zu ändern ist die zweistufige Entlastung. Das bedeutet, dass der AStA nach einer ausgesprochenen Entlastung binnen 2 Wochen widersprechen kann. Dies wurde von den anwesenden Fachschaftlern positiv aufgefasst, allerdings muss ein finaler Modus hierfür noch erarbeitet werden.
      • Nach der Kassenprüfung soll eine Art Nachgespräch stattfinden, in denen Tipps zur Verbesserung der angemerkten Punkte gegeben werden.
    • Fachschaftsschulungen
      • Die Fachschaftler*innen wünschen sich eine praxisorientierte Schulung als eine Art Mentoring. Außerdem wünschen sie sich einen Reader "HowToFinanzen" zur leichteren Einarbeitung und zur Vermeidung von Fehlern.
  • Semesterticketrückerstattung
    • Die Projektleiterin für Semesterticketrückerstattung tritt gegenüber der AStA-Sitzung zurück.
    • Die Aufgaben übernimmt Stephan Lindner.
  • AStA Druckerei
    • Wir drucken zur Zeit viele Sachen für die Ersti Woche.

Haushaltsplan

  • Der Nachtragshaushalt ist bereits fertig und wird demnächst versendet.
  • Eine aktualisierte Version ist in der Erarbeitung. Dadurch, dass der Haushaltsplan schon im August einmal eingereicht wurde, gibt es weniger Zeitstress, trotzdem sollte er in der nächsten Zeit fertig werden.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

Klausurenplanung und -flexibilisierung:

  • Saskia trifft sich demnächst mit der Fachschaft Maschinenbau um die bisherigen Erfahrungen der flexiblen Prüfungstermine zu besprechen. Weiterhin wird versucht, sich mit den 7er Fachschaften zu treffen um zu sehen, ob man auf eine, für alle gangbare, Lösung für die Hausarbeiten kommt.
  • Saskia wird sich außerdem mit einem Dozierenden treffen, welcher viel zum Thema alternative Prüfungsformen beitragen könnte.
  • Auch Herr Brettel sieht die Notwendigkeit der Anpassung der Prüfungsformen und möchte zunächst die Lehrplattform EdX voranbringen.
  • Hier wünscht er sich eine gute Zusammenarbeit mit dem AStA.
  • Saskia wird Kontakt mit den Fachschaften aufnehmen um eine Liste anzufertigen, welche alternativen Prüfungsformen es derzeit gibt.

Podiumsdiskussion zum Hochschulgesetz:

  • Leider haben alle externen angeschriebenen Redner abgesagt, wodurch man sich nun überlegt die Veranstaltung um einen Monat zu verschieben. Das genaue Datum steht noch nicht fest.
  • Weiterhin wird Lukas auf einen ehemaligen AStA Angehörigen zugehen, um diesen nach Aktionen, welche zum letzten neuen Hochschulgesetz veranstaltet worden sind zu fragen.

Bericht Soziales

Beratung

  • Mit Mesut wurde ein neuer PL für die Beratung im Bereich Jobben und Krankenkasse eingestellt. Er wurde von Zekiye Kazan eingearbeitet und übernimmt jetzt die Beratung in dem Bereich.

Neuer Anwalt

  • Auf einem Vernetzungstreffen, auf welchem Florian privat war, hat er mit einem Fachanwalt für IT-, Urheber- und Medienrecht geredet. Der Anwalt hätte Interesse an einer evtl. Zusammenarbeit. Es wird über das Interesse diskutiert. Für Beratung in Einzelfällen und gelegentliche Schulungen besteht grundsätzliches Interesse.

Schlafplatzbörse

  • Solange wir nur Vermitteln sind wir nicht haftbar. Daher prüfen wir wie das machbar ist.

Bericht Kultur

Humboldt Haus Night

  • Es fehlt noch immer ein zusätzlicher Grill, den Verleih lässt Pit Montag bei der Fachschaft E-Technik beschließen. Da Tamara in der letzten Woche krank war, hat der AStA den GEMA Antrag abgesendet. Wir stellen nachffolgend eine Rechnung ans International Office wegen der GEMA-Kosten. Jontyler übersetzt freundlicherweise 3 Powerpointpräsis vergangener Veranstaltungen auf Englisch.
  • Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 50 € an GEMA-Gebühren für die Veranstaltung Humboldt House Night (5/0/0) finanzwirksam, Kultur

Semesteranfangsparty (SAP)

  • Letzte Woche gab es ein wenig Aufregung rund um die vorübergehende Gaststättenerlaubnis, welche für den Ausschank von Alkohol benötigt wird. Das erste Mal seitdem es diese Veranstaltung gibt wollte die Stadt die Nutzungsänderung für das C.A.R.L. haben. Die Fachschaften besitzen nur den Vertrag mit der Hochschule, es hat sich Dienstag geklärt, dass dieser Vertrag reicht.
  • Bonding kooperiert ebenfalls bei der SAP als Sponsoringpartner.
  • Der AStA hat den obigen Antrag Montag eingereicht. Der Aufbauplan steht nun bis auf Einzelheiten, die Lanyards wurden gedruckt. Für die Garderoben werden neue Marken benötigt, um das Problem des letzten Jahres zu umgehen.
  • Helfer*innen-Doodles kommen am Montag. Die Planungen laufen also gut.
  • Beschluss: Der AStA beschließt Garderobemarken für bis zu 50 EUR zu erwerben (6/0/0) finanzwirksam, Kultur
  • Beschluss: Der AStA beschließt Flyer für bis zu 40 EUR zu erwerben (6/0/0) finanzwirksam, Kultur
  • Beschluss: Der AStA beschließt Plakate für bis zu 40 EUR zu erwerben (6/0/0) finanzwirksam, Kultur

Kunstkurse

  • Sarah und Pit hatten ein Gespräch mit Frau Roderburg, der Kunstlehrerin. Es wurde über ihr Honorar gesprochen dieses liegt bei etwa 1125€ für 30 Stunden. Es ist darauf zu achten, dass die Vorbereitungsgaufgaben viel Zeit in Anspruch nehmen, die so indirekt bezahlt werden. Das Material für die Teilnehmer*innen wird annähernd 375 € kosten. Der Kanzler war bisher in Urlaub von diesem erwartet Pit eine Unterstützung von 750 €, da er ein Kunstenthusiast ist. Bonding würde im Notfall ebenfalls unterstützen.
  • Der Kurs wird ab 12 Teilnehmer*innen durchgeführt.
  • Beschluss: Der AStA beschließt mit Frau Roderburg einen Werksvertrag zu schließen, der eine Ausgabe nur bei mindestens 12 Teilnehmenden und finanzieller Unterstützung von mindestens 750 € Sponsoring vorsieht. Der AStA beschließt hierfür bis zu 1500 €. (6/0/0) finanzwirksam, Kultur

Allgemeines

  • Diese Woche fanden viele Vorstellungen statt, aus dem Gespräch mit dem Rektor sind zwei konkrete Ideen enstanden. Der Rektor spricht sich für ein Campusfestival, und einen studentischen Biergarten aus. Diese Ideen werden jetzt verfolgt.

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

Es liegt kein Bericht vor.

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Beratung allgemein:

  • Die Beratungen haben im Vergleich zur Vorwoche abgenommen.
  • Es gibt momentan mehrere Anträge auf Nachteilsausgleich für mündliche Ergänzungsprüfungen.

SHKs:

  • Bis heute sind bereits 14 Bewerbungen für unsere neue SHK-Stelle eingegangen.
  • Julia Meier hat sich bereits gut eingearbeitet und übernimmt erste eigenverantwortliche Aufgaben.

Ruheraum:

  • Das Fenster wurde repariert.
  • Seifenspender, Papiertuchspender und Papierkorb wurden installiert.

Aktualisierung:

  • Kurzinfos werden momentan ans Corporate Design (CD) angepasst
  • Nach Fertigstellung werden sie in Kürze auf die Websiten von AStA und RWTH hochgeladen.
  • Die Facebook-Seite wurde aktualisiert.

Vortrag im Rahmen der Tage der Vielfalt:

  • Der Referent Enno Park (Journalist, Blogger, Unternehmensberater) referiert zum Thema Mensch und Technik (genauer Titel wurde noch nicht festgelegt).
  • Die Budgetierung wird aufgeteilt zwischen AStA und IGaD (Integration Team – Human Resources, Gender and Diversity Management).
  • Der Vortrag ist als Kooperation zwischen VORSCHUB und AStA angedacht.
  • Das Design für Flyer und Pakate wird kommende Woche finalisiert.

Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte

Kein Bericht vorhanden.