Protokoll: AStA Sitzung vom 21. September 2017

Datum: Donnerstag, 21.09.2017, Kalenderwoche 38

Zeit: von 14:30 Uhr bis 16:05 Uhr

Redeleitung: Justus Schwarzott

Referenten: Justus Schwarzott, Niels Kirschke, Helena Krogmann, Christos Potsis, Aline Nüttgens

Projektleiter: Jan Kösters, Frederick Richter, Marco Nüchel

Beauftragte: -

Gäste: -

Protokoll: Justus Schwarzott, Marco Nüchel, Aline Nüttgens (Redaktionell)

Ort: AStA Konferenzraum

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Bericht allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Änderung Finanzplan ESA (finanzwirksam)
  • Bericht studentisches Engagement und politische Bildung
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange behinderter und chronisch kranker Studierender (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte
  • Vorschlag und Wahl von Projektleitern
  • TU9-Vernetzungstreffen
  • Farbe für den Riso (finanzwirksam)
  • Reisekosten Sadaf Zahedi

Beschlüsse

  • Das Protokoll vom 14.09.2017 wird mit (M/0/1) angenommen.
  • Der Posten Toilettenwagen innerrhalb des Finanzplans der ESA wird auf 2.500€ erhöht.
  • Der AStA erarbeitet ein Konzept, um das nächste TU9 Vernetzungstreffen auszurichten. (M/0/0)
  • Der AStA beschafft für bis zu 600€ je eine schwarze und magenta Tinte für den Riso der Druckerei (M/0/0)
  • Der AStA beschließt, begründet durch §36 der Finanzordnung Frau Zahedi keine Reiskosten zu erstatten. (M/0/1)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Wir wollen diese Sitzung die Anträge direkt nach den Berichten der jeweiligen Referenten behandeln.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Beschluss: Das Protokoll vom 14.09.2017 wird mit (M/0/1) angenommen. Protokoll

Bericht allgemein

Wir haben uns bei der Fachschaft Biologie am Dienstag und dem International Office am Mittwoch vorgestellt.

Öffnungszeiten STW:

  • das STW hat uns über veränderte Schließzeiten informiert.
  • diese sind auf der Website des STW zu finden.

Wir sind dabei die Protokolle zu veröffentlichen. Es steht eine redaktionelle Überarbeitung aus, um alle Funktionen des eingeführten Protokollsystems nutzen zu können.

Bericht Vorsitz

Graduiertenfest:

  • Am Samstag hat das Graduiertenfest stattgefunden. Ich habe die Gelegenheit genutzt und im Namen des AStA allen zu ihren Abschlüssen gratuliert.

RWTH lecturer:

  • Gestern wurde die Entscheidung über den RWTH lecturer getroffen. Die Bekanntgabe der bzw. des Gewinners soll bei einer offiziellen Ehrung stattfinden.
  • In der Zukunft soll der RWTH lecturer nich stärker beworben werden.

Änderung Finanzplan ESA (finanzwirksam)

Erhöhung des Posten Toilettenwagen von 2.000€ auf 2.500€, aufgrund von zusätzlichen Toilettenwagen durch den Wegfall des Karman und der zusätzlichen Fläche am C.A.R.L..

Damit würde sich die Gesamtantragssumme auf 23.500€ erhöhen. Damit beläuft sich der Einzahlungsüberschuss auf 6.500€

Beschluss: Der Posten Toilettenwagen innerrhalb des Finanzplans der ESA wird auf 2.500€ erhöht. finanzwirksam, Vorsitz, ESA

Bericht studentisches Engagement und politische Bildung

Politische Bildung:

  • Zusammen mit Julie ist ein Video entstanden zum Thema Briefwahl, das dem Phänomen entgegen wirken soll, dass viele Studierende in der vorlesungsfreien Zeit nicht da sind und vergessen die Briefwahl rechtzeitig zu beantragen.

Eigeninis:

  • TdsI:
    • Der Tdsi findet jetzt offiziell am 2. November im Audimax statt. Das C.A.R.L. wurde leider abgelehnt.
  • Gutscheinheft:
    • Das Gutscheinheft soll wieder in Angriff genommen werden. Eine umfassende Recherche wurde angestellt und alles bisher erfolgte zusammengefasst. Im Rahmen dessen fand auch ein Gespräch mit Gregor Bransky statt. Die nächsten Schritte sind eine Arbeitsgruppe zu bilden und Aufgabenpakete zu schnüren.
  • Treffen der Vereine:
    • Wir haben uns beim Treffen der Vereine im Humbolthaus vorgestellt.

Fahrradwerkstatt:

  • Veterinäramt:
    • Das Veterinäramt war und hat uns die Bedingungen für die Arbeit mit Lebensmitteln in der geplanten Cafébar genannt.
  • Einrichtung:
    • Ein Schreiner wurde beauftragt. Einbau Anfang Oktober

Bericht Finanzen und Organisation

Haushaltsplan:

  • In der letzten Woche wurden die Arbeiten am neuen Haushalt finalisiert. Es benötigt noch bis schätzungsweise Montag bis die Übermittlung an den Haushaltsausschuss stattfindet.

Verleihtätigkeiten:

  • Der Verleih unseres Inventars läuft zur Zeit auf Hochtouren. Wir können nicht mehr alle Anfragen bedienen.
  • Beliebt sind Pavillions, Geschirr und Kaffeemaschinen.
  • Hieraus ergibt sich die Frage nach einer Ausweitung der Verleihtätigkeiten. Damit verbunden wäre auch die Vergrößerung des Inventars.
  • Es gibt Anwesende, welche den Verleih und das Inventar gerne ausbauen würden.
  • Es gibt die Idee/Traum, ein gemeinsames zentrales "Lager" der Studierendenschaft zu machen, welches auch Inventar der Fachschaften verwaltet. Dies würde den Vorteil bieten, dass man vor Veranstaltungen nicht durch die Innenstadt tingelt und viele Stationen abklappert, sondern an einer Stele zentral alles bekommt.

Semesterticketrückerstattung:

  • Das Tool zur Semesterticketrückerstattung wird in einem letzten kleineren Punkt modifiziert und dann online geschaltet. Schon eingereichte Rückerstattungen behalten ihr Gültigkeit.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

IDEALiStiC: es gibt weiterhin eine Finanzierungslücke von 500€

Welcome Week: Vortrag ist fertig. Markus hat unseren Vortrag CD Konform gemacht. Morgen wird er geprobt.

Klausurplanung:

  • Es wird versucht ein Treffen mit den betroffenen Fachschaften zu planen.
  • Es gibt Unzufriedenheit, da unter anderem die Arbeit der Fachschaften (Kontrolle und Durchsicht des Planergebnisses) nicht gewertschätzt wird oder berechtigte Einwände der Fachschaften abgelehnt wurden.

TU9 Vernetzung: Markus Scheller und Jan Kösters waren in Raitenhaslach (mehr siehe TOP).

Bericht Soziales

Familienservice

  • Am Montag, 18.09.2017, habe ich mich mit dem Familienservice getroffen, um die Zusammenarbeit zu besprechen. Dabei wurde auch das Angebot gemacht, auszuhelfen, falls ich für meine Beraterin für Studieren mit Kind während ihrer Abwesenheit keinen Ersatz finde.

Uni und Kind

  • Am Montag habe ich mich ebenfalls mit Uni und Kind getroffen. Sie sind offen für eine nähere Zusammenarbeit. Als nächstes wird ein Treffen zwischen Herrn Scholz-Starke, Frau Klein, Niels und mir stattfinden, wo wir alle finanziellen Themen besprechen. Sie möchten mit uns außerdem ein Konzeptpapier erstellen, um weitere Gelder bei der RWTH und der Stadt Aachen zu beantragen, da ihre Mitarbeiter unter dem Tarif bezahlt werden. Die nächste Vorstandssitzung ist am 4.9.

Jobbörse

  • Am Wochenende pflegt Timo alle Jobangebote ein.

AV

  • Es wird ein Treffen nach der Ersti-Woche stattfinden, um vor allem über unsere Beratung zu sprechen.

Bericht Kultur

SAP:

  • Wir haben eine schriftliche Zusage der Veranstaltung für den 10.5.
  • Die Planungen laufen weiterhin auf hochturen
  • ein erstes Schichtendoodle ist verschickt
  • der Flyer ist in Bearbeitung

ErstiWoche:

  • das BungeeRun wurde bestellt
  • bitte fleißig ins Schichtendoodle eintragen

Welcome Week:

  • die Party der Welcome Week findet nächsten Freitag 29.09 im Cafe Madrid statt

Bericht Ausländervertretung (AV)

Nasya Hristova kann leider nicht zur Sitzung erscheinen und hat daher einen schriftlichen Bericht geschickt, dieser hängt dem Protokoll an.

Bericht Beauftragte für die Belange behinderter und chronisch kranker Studierender (VORSCHUB)

kein Bericht

Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte

kein Bericht

Vorschlag und Wahl von Projektleitern

keine Vorschläge

TU9-Vernetzungstreffen

Vom 15. bis zum 17.09.2017 fand das Vernetzungstreffen der TU9 Studierendenschaften zum ersten Mal ausgerichte vom AStA der TUM im Akademiezentrum Raitenhaslach statt. Für den AStA der RWTH waren Markus Scheller und Jan Kösters vertreten um sich über die Themen Eigenverantwortung für den Studienerfolg, Schaffung echt interdisziplinärer Studienprogramme, Digitalisierung der Lehre/E-Learning und der Zukunft der TU9 Vernetzung auszutauschen.

Das Treffen war sehr produktiv und man hat an vielen Stellen Punkten gefunden, an denen eine Vernetzung sehr vom Vorteil wäre. Daher wurnde am Ende des Vernetzungstreffens von allen Beteiligten gewünscht, dass der Themenaustausch und somit das Treffen weiterhin bestehen soll, um vom Wissen anderer TU9 zu profitieren und die Marke innerhalb der eigenen Universität für Verbesserungen zu nutzen. Die Treffen sollen jedes Semester ungefähr am Ende des Semesters, wenn möglich an einer anderen Universität stattfinden. Der nächste Ausrichter möchte gern der RWTH AStA sein. Für eine bessere Vernetzung gibt es jetzt eine eiweiterte Mailingliste und eine Data-Cloud, ein Wiki ist in Arbeit.

Es ist im AStA zu diskutieren in wie weit dies unterstützt wird und wie eine Finanzierung sichergestellt werden kann. Der Plan ist es über Hochschulakteure zu finanzieren oder über Sponsoring. Es kann aber auch eine solidarische Bezahlung geben, um finanzielle schlechter gestellte Studierendenschaften zu unterstützen(Überschüsse von Vortagungen etc.).

Der AStA unterstützt die Initiative und wird ein Konzept ausarbeiten.

Beschluss: Der AStA erarbeitet ein Konzept, um das nächste TU9 Vernetzungstreffen auszurichten. (M/0/0) Lehre

Farbe für den Riso (finanzwirksam)

Es möge beschlossen werden, eine schwarze und eine magenta-Farbkartusche für den Riso der Druckerei zu erwerben.

Beschluss: Der AStA beschafft für bis zu 600€ je eine schwarze und magenta Tinte für den Riso der Druckerei (M/0/0) finanzwirksam, Finanzen

Reisekosten Sadaf Zahedi

Aus gegebenem Anlass möge der AStA beschließen, begründet durch §36 der Finanzordnung Frau Zahedi keine Reiskosten zu erstatten.

Beschluss: Der AStA beschließt, begründet durch §36 der Finanzordnung Frau Zahedi keine Reiskosten zu erstatten. (M/0/1) Finanzen