Protokoll: AStA Sitzung vom 22. November 2018

Datum: Donnerstag, 22.11.2018, Kalenderwoche 47

Zeit: von 17:10 Uhr bis 19:10 Uhr

Projektleiter: Saskia Wennmacher, Markus Scheller, Justus Schwarzott, Defne Erel (ab 18:15)

Beauftragte: Saskia Wennmacher

Gäste:

Ort: Konferenzraum des AStA

Protokoll: Jannis Koesling

Referenten: Jannis Koesling, Florian Glier, Sarah Buckland, Pit Steinbach, Aline Nüttgens

Redeleitung: Jannis Koesling

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Todos
  • Pressemitteilungen
  • Bericht Allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte
  • Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen
  • Verschiedenes

Beschlüsse

  • Das Protokoll der Sitzung vom 15.11.2018 wurde mit (5/0/3) genehmigt.
  • Der AStA beschließt bis zu 400,00 € für Fahrtkosten aufgrund der IDEALiStiC.(6/0/2)
  • Der AStA beschließt bis zu 40,00 EUR für Lebensmittel für Kuchen auszugeben (9/0/0)
  • Der AStA beschließt für bis zu 75,00 EUR Verpflegung der Slammer*innen und Moderatoren beim Hörsaalslam (9/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 150,00 EUR für die Weihnachtsfeier der AV(10/0/0)
  • Defne wird mit (9/0/0) zur Stabsstellenleitung für Öffentlichkeitsarbeit gewählt

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 15.11.2018 wurde mit (5/0/3) genehmigt. Protokoll

Pressemitteilungen

Der AStA hat heute morgen eine Pressemitteilung zu BAföG versendet, die die Kármán bereits für ihre nächste Ausgabe aufgenommen hat.

Außerdem möchte der AStA noch eine Pressemitteilung zur Neuerung des Ehrenamtspasses der Stadt für Bürger*innen unter 26 versenden.

Bericht Allgemein

Vorstellungen

  • Fachschaften
    • Der AStA hat sich am 19. und 20.11. bei den Fachschaften I/2 (Chemie), 2 (Architektur), 3 (Bauingenieurwesen), 4 (Maschinenbau), 5/1 (Bergbau, Energie, Recycling), 7/3 (Kommunikationswissenschaften und Psychologie) und 8 (Wirtschaftswissenschaften) vorgestellt. Neben den Jahresgesprächen wurde über die Verhandlungen mit Arriva gesprochen. Außerdem gab es Rückfragen zum Stand des Transporters sowie des ehemaligen Hochschularztgebäudes.
  • Koordination Humboldt-Haus
    • Der AStA hat sich am 12.11. bei Tamara Weber, der Koordinatorin des Humboldt-Hauses vorgestellt. Thematisiert wurde die Zusammenarbeit zwischen nationalen und internationalen Initiativen und die Events des AStA für Eigeninitiativen.
  • Stabsstelle Marketing
    • Der AStA hat sich am 14.11. beim Team der Stabsstelle Marketing, geleitet durch Linda Diepenbruck, vorgestellt. Dort wurde das Hochschuljubiläum, der Umgang mit dem Corporate Design innerhalb der Studierendenschaft und die Erstsemesterbegrüßung.
  • Vorstellung Prorektorin für Internationales
    • Der AStA hat sich am 15.11. bei Prof. Ute Habel, Prorektorin für Internationales, vorgestellt. Themen waren unter Anderem Auslandsmobilität, englische Auflagen und englische Dokumente sowie Prüfungsordnungen.

Bericht Vorsitz

Beirat Humboldt-Haus

  • Im Beirat wurde über die anstehende temporäre Schließung des Humboldt-Hauses gesprochen. Diese ist notwendig für eine Grundreinigung und wir kurz vor Weihnachten beginnen. Ende Januar öffnet das Humboldt-Haus erneut, momentan wird eine Übergangslösung für die betroffenen Institutionen (Beschäftigte des Humboldt-Hauses, wenige Initiativen sowie die Ausländerinnen- und Ausländervertretung) gesucht.

Hochschuljubiläum

  • Die Planungen zum Hochschuljubiläum 2020 laufen und die Hochschule freut sich über unseren Input hinsichtlich der geplanten Veranstaltungen und Formate. Zur präziseren Ausarbeitung werden Arbeitsgruppen eingesetzt.

Tag der studentischen Initiativen und Vereine

  • Am 13.11. fand der Tag der studentischen Initiativen und Vereine (TdsI) von 11-18 Uhr im Audimax statt. Mit mehr als 50 Initiativen war der Tag sehr bunt besetzt und wurde sehr gut besucht. Vor dem Audimax hat das Hochschulradio während des kompletten TdsI eine live Sendung aufgenommen und gesendet, in der bei einem längeren TdsI-Sonderbeitrag viele Initiativen zu Wort kamen.
  • Die Leiterin des Ehrenamtsbüros der Stadt Aachen hielt eine kurze Ansprache über die Wertschätzung des Ehrenamts seitens der Stadt. Als Zeichen dessen wurde der Ehrenamtspass auf eine Initiative des AStA vor knapp 3 Jahren für junge Menschen unter 25 durch eine kürzere Tätigkeitsdauer attraktiver gemacht. Anja Robert, Leiterin des Career Centers, erzählte den Initiativen und Gästen vom Stellenwert des Ehrenamts innerhalb der Hochschule sowie für spätere Arbeitgeber*innen.
  • Um allen Initiativen den gleichen Personenzulauf zu gewähren, wurden in Absprache mit den Initiativen alle rechtzeitig angemeldeten Initiativen im Erdgeschoss untergebracht. Auch den verspäteten Anmeldungen konnten am Tag selbst noch Platz im Erdgeschoss oder auf dem Vorplatz geschaffen werden.
  • Ein außerordentlicher Dank gilt an dieser Stelle Nils, Svenja, Janis und Hüseyin sowie allen weiteren AStA-Angehörigen und Initiativen, die am Tag selbst und besonders beim Abbau tatkräftig unterstützt haben. Ebenfalls hervorzuheben ist Pit, der den ganzen Tag als Veranstaltungsleiter vor Ort war.
  • Nun wird Feedback der Initiativen und Ausrichtenden gesammelt.

Erstsemesterarbeit

  • Es gab ein Feedback-Treffen zur Welcome Week mit Abteilung 2.2 (Betreuung), AEGEE und dem zentralen ESA-Team. Ziel ist es, die Kommunikation zwischen den verschiedenen Institutionen zu erhöhen und möglichst einheitliche Richtlinien für die Erstiwoche und die Welcome Week zu finden. Aufgrund der zeitlichen Nähe der aufeinander folgenden Welcome Week, Erstiwoche und Orientierungswoche der Fachschaft Medizin kommt es in der breiten Öffentlichkeit nicht immer zu einer Differenzierung der Veranstalter. Dieses Jahr fanden außerdem parallel zu einer der drei Wochen Einführungsveranstaltungen der FH statt. Es sind weitere Gespräche geplant.
  • Es wird diskutiert, was die konkreten weiteren Schritte sind. Außerdem wird gefragt, warum die Hochschulwache und das Pressedezernat nicht anwesend waren.
  • Die Mehrheit der Anwesenden wünschen sich, dass die Richtlinien, die mit dem zentralen ESA-Team vereinbart werden, auch für die Welcome Week und die Fachschaft Medizin gelten. Es gibt an dieser Stelle wenig Verständnis für Unterschiede.
  • Es soll zum Thema Zusammenarbeit mit dem ESA-Team ein Treffen mit dem AStA geben.

Semestergespräch AVV, ASEAG, DB

  • Das halbjährige Gespräch mit AVV, ASEAG und DB fand am 20.11. statt. Für die Thematik der großen Anzahl ungültigen Tickets und wie ein solcher Übertragungsfehler in Zukunft verhindert werden kann, gibt es Anfang Dezember ein gesondertes Treffen. Die neuen Ersatztickets sind mittlerweile alle versandt.
  • Bei weiterhin auftretenden Problemen mit der Gültigkeit einzelner Tickets bittet die ASEAG um Kontaktaufnahme, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Auf einzelnen Verbindungen in Richtung VRR-Gebiet können die AVV-Tickets vom Zugpersonal nicht ausgelesen werden. Dieses Problem ist bekannt und die AVV spricht diese Woche erneut mit dem betreffenden Zugunternehmen. Erhöhte Beförderungsentgelte werden bei allen technischen Problemen niedergeschlagen und die ASEAG bittet die Studierenden, diese entsprechend nicht zu bezahlen und sie zu kontaktieren.
  • Das Thema eines mobilen Tickets wird weiter vorangetrieben, die AVV schreibt demnächst eine entsprechende zentrale Vertriebsplattform aus.
  • Es wird ein weiteres Gespräch hinsichtlich Verkehrsthemen wie der Auslastung zu Stoßzeiten, Verfrühungen oder Verspätungen von Bussen und Ungenauigkeiten im Live-Tracking geben.
  • Die FH hat angesprochen, dass die Themen Fahrradmitnahme, Personenmitnahme und die potenzielle Erweiterung der Gültigkeit um (einzelne) IC-Linien sie beschäftigen. Zeitnah sind keine Vertragsverhandlungen geplant.
  • Für das nächste Gespräch sollen aus der Studierendenschaft früher Themen gesammelt werden.

Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung

Es liegt kein Bericht vor.

Bericht Finanzen und Organisation

Projekte

  • Minerva
    • Im Rahmen des Projekts wird die Gestaltung und Strukturierung des neuen AStA-Wikis vorgenommen. Derzeit wird die Einstiegsseite vorbereitet und eine Beschreibung zur Wiki-Nutzung erarbeitet. Im Anschluss werden Vorbereitung zur weiteren Portierung der Daten aus den alten Wikis getroffen.
    • Zur Umsetzung werden durch die Administratoren noch benötigte Plugins eingespielt.

HWVO-Schulung

  • Sally und Carsten waren auf der Schulung der HWVO (Haushalts- und Wirtschaftsverordnung NRW), von der sie kurz mündlich berichtet. In der nächsten Woche wird es dazu mehr geben. Ein paar interessante Punkte sind
    • die Möglichkeit, unwillige Kassenprüfer*innen durch den Rektor dazu auffordern zu lassen - dies wird an einer anderen Hochschule praktiziert,
    • Inventarisierung, die ab 150 € erwünscht, ab 800 € spätestens notwendig sind,
    • mögliche Bußgelder, wenn bei gesellschaftspolitischen Bildungsveranstaltungen nicht ausdrücklich bestätigt wird, dass dies nicht die Meinung des AStA ist
    • elektronische Rechnungen, die 2020 kommen werden,
    • die Möglichkeit, Studierende bei Rechtsstreiten zu unterstützen, sofern sich daraus allgemeine Implikationen ergeben
    • die Bewirtung des Studierendenparlaments während der Sitzung, welche möglich ist.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

IDEALiStiC

  • Joined Degrees
    • Es gab ein Treffen mit dem International Office in welchem über das Papier zu den Joined Degrees gesprochen wurde, welches auf der letzten IDEALiStiC erstellt worden ist. Die Hochschule würde gerne an solchen Ideen weiterarbeiten.
  • Konferenz
    • Nächste Woche findet die Konferenz in Delft statt. Der AStA wird vertreten durch Florian, Jannis, Sarah und Aline. Um Kosten zu sparen wird ein Auto gemietet. Hierfür soll Geld beschlossen:
    • Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 400,00 € für Fahrtkosten aufgrund der IDEALiStiC.(6/0/2) finanzwirksam, Lehre

Podiumsdiskussion Hochschulgesetz

  • Die Podiumsdiskussion fand statt und wurde von den Anwesenden als positiv bewertet. Es gab Zusicherungen von seiten des Gruppensprechers der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen und des Rektors, das die Beauftragten für studentische Hilfskräfte und die Richtlinien für gute Arbeitsbedingungen bleiben. Weiterhin sprachen beide sich für den erhalt der Studienbeiräte aus, welche sie sehr wichtig finden. Es wurde außerdem gesagt, dass es immer wichtig sein wird, einen Diskurs zu führen und alle Gruppen mit einzubinden.
  • Hier nochmal einen großen Dank an alle helfenden Hände!

LunchLehre

  • Lunch Lehre fand statt und Dr. Persike aus Mainz hielt einen Vortrag zum Thema Learning Analytics. Es ging um die Möglichkeiten, den Aufwand und die Glaubhaftigkeit. Vorgestellt wurden verschiedene Systeme die derzeit verwendet werden, unter anderem ein System aus Leipzig (derzeit das einzige in Deutschland). Das Referat wird sich mit dem Thema weiter auseinandersetzen.

Schulung für Berater*innen

  • Die zentrale Studienberatung hat eine Schulung für studentische Berater*innen gehalten. Teilgenommen haben neben 6 AStA Menschen auch zwei Fachschaftlerinnen. Es ist möglich, dass diese Schulung wiederholt wird.

Bericht Soziales

Schulung für Berater*innen

  • Die heutige Schulung bei der zentralen Studienberatung war sehr hilfreich.
  • Hier wurden sehr viele Ansprechpartner*innen erklärt und deren Zuständigkeiten, Fähigkeiten und Beratungsgrenzen näher erläutert.
  • Dazu wurden anhand Fallbeispielen Beratungsketten in Kleingruppen erarbeitet und dann besprochen.
  • Vielen Dank dafür.

Beratung

  • Der Beratungsaufwand geht gerade verglichen mit Oktober etwas zurück, da die Erstanträge BAföG alle behandelt wurden und einige Personen eine Wohnung gefunden haben.

Freitische

  • Das Thema wird jetzt wieder angegangen. Die Idee soll mit dem Studierendenwerk besprochen werden.

BAföG-Anwalt

  • Die Kommunikation mit anderen Kanzleien läuft, um eine Nachfolge zu finden.

Allg. RB

  • Es laufen Gespräche, ob man die Terminvergabelisten online machen kann, um die spontane Terminvergabe zu ermöglichen.

Bericht Kultur

Textspiel

  • Das Textspiel and am 11.11.2018 im Humboldthaus statt. Es handelte sich um eine Nachmittagsveranstaltung entsprechend haben wir Kuchen und Kaffee vorbereitet. Bereits letztes Jahr haben wir zum 11.11. diese Veranstaltung durchgeführt. Jedoch waren dieses Jahr weniger Personen anwesend.
  • Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 40,00 EUR für Lebensmittel für Kuchen auszugeben (9/0/0) finanzwirksam, Kultur

Music Made in Aachen

  • Das Konzert fand am 15.11.2018 im Theatersaal der Mensa Academica statt. mit dem Konzert war ein großer Aufwand verbunden. Vor allem da die Technik vom Kulturreferat betreut wurde, was es uns erlaubt habt sehr viele Kosten zu sparen. Für diesen Aufwand waren mit 30 Besucher*innen, leider etwas wenige da. Die Anwesenden waren jedoch mit der Organisation und den Musiker*innen sehr zufrieden. Ein großer Dank geht an die Abteilung der Hörsaaltechnik ohne diese wären die Kosten unserer Veranstaltungen wesentlich höher.

Hörsaalslam

  • Der traditionelle Hörsaalslam mit 6 bekannten Slammer*innen findet am 23.11.2018 im Audimax statt. Dieses Jahr finden zwei Paralellveranstaltungen statt, zum einen die Vorführung der Feuerzangenbowle und eine Lesung von Julia Engelmann im Eurogress. Eine bessere Absprache mt dem Filmstudio ist sinnvoll. Es sind 730 Karten verkauft (Stand: 22.11.2018).
  • Beschluss: Der AStA beschließt für bis zu 75,00 EUR Verpflegung der Slammer*innen und Moderatoren beim Hörsaalslam (9/0/0) finanzwirksam, Kultur

TdsI

  • Pit war als Verantsaltungsleiter auf dem TdsI anwesend, am Abend haben noch andere Kulturtanten beim Aufräumen geholfen. Das Feedback unseres Referats wurde bbereits an die Eigenini PLs weitergegeben.

Verleih

  • Luan und Jan K. kümmern sich jetzt zusätzlich um den Verleih des AStA Materials. Bei den Vorstellungen wurden die Fachscaften über die neuen Verteiler und die neue Kautionspolitik aufgeklärt.

Lager

  • Im Kulturreferatslager wurde Platz für die neue Regale geschaffen.

Getränkesponsoring

  • Der Durstlöcher gibt uns doch keine reduzierten Preise auf das Ratsherrn Sortiment, wir hoffen das ein weiteres Gespräch mit der Brauereoi hilft.

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

The AV has two new project leaders. One of them is here today and the other will be introduced next week.

The AV sent a ticket to the AStA-IT regarding the access to AStA Protokollsystem, e-mail forwarding from av@asta.rwth-aachen.de to av@av.rwth-aachen.de.

They also talked to Sally to get the information on which amount of money the AStA spent for them in the past year(s).

The AV would like to do their Christmas party on the 12th of December with Karaoke and some food.

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 150,00 EUR für die Weihnachtsfeier der AV(10/0/0) finanzwirksam, AV

Some fixes on the AStA page regarding AV information. The AStA will work on that.

The AV still would like to know if they have formal ties to the International Office or the AStA. There will be a meeting.

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Es liegt kein Bericht vor.

Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte

Saskia war ebenfalls auf der Schulung. Der Beratungsaufwand nimmt gerade zu.

Es gibt demnächst ein erneutes Treffen mit dem Gleichstellungsbüro.

Johann erstellt gerade das Design für die nächste Veranstaltung.

Saskia recherchiert gerade zur Frauenrechtsbewegung an der RWTH.

Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen

Vorsitz:

  • keine Vorschläge

Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung:

  • Defne Erel - Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
  • Defne ist momentan Projektleiterin für die 90 Sekunden. Sie möchte sich dafür einsetzen, dass die Öffentlichkeitsarbeit für die Übergangszeit weiterläuft und eine Einarbeitung im Dezember stattfinden kann. Bezüglich der 90 Sekunden würde sie sich weiter um die Erstellung kümmern und den Druck wird Sebastien, Projektleiter für Druckerei, übernehmen. Sie äußert auf Rückfrage, dass sie sowohl politisch als auch sprachlich auf Formulierungen stark achten wird.
  • Beschluss: Defne wird mit (9/0/0) zur Stabsstellenleitung für Öffentlichkeitsarbeit gewählt Wahlen, Öffentlichkeit

Finanzen und Organisation:

  • keine Vorschläge

Lehre und Hochschulkommunikation:

  • keine Vorschläge

Soziales:

  • keine Vorschläge

Kultur:

  • keine Vorschläge

Verschiedenes

Anfragen Facebook

  • Der AStA wurde angefragt, den Ideathon im digitalHUB, veranstaltet von Ericsson zu teilen. Da diese Veranstaltung nicht öffentlich und von einem Privatunternehmen durchgeführt wird sowie keinen expliziten studentischen Bezug hat, spricht sich der AStA dagegen aus.

Nächste Sitzungstermine

  • Es wird vorgeschlagen, die nächsten beiden Sitzungstermine auf einen anderen Zeitpunkt zu legen. Grund dafür ist die Idealistic-Konferenz, auf der ein Großteil der Referent*innen in Delft ist und der Unicup, zu dem einige AStA-Angehörige gehen möchten.
  • Vorschlag
    • Nächster Sitzungstermin am Dienstag, den 27.11. um 14:15. In dieser Sitzung soll auch die Aufteilung der Aufwandsentschädiungen über die Referate thematisiert werden. Es wird noch mit den AStA-Angehörigen geklärt, ob Montag, der 26.11. um 19:00 besser passt. Hierzu wird es noch eine Mail geben.
    • Der übernächste Sitzungstermin ist am 05.12. um 14:15.

AStA-Jubiläum

  • Am 13.01.2019 wird der AStA 100 Jahre alt.