Protokoll: AStA Sitzung vom 10. Januar 2019

Datum: Donnerstag, 10.01.2019, Kalenderwoche 01

Zeit: von 18:38 Uhr bis 19:35 Uhr

Projektleiter: Alexander Schütt, Saskia Wennmacher, Lukas Hammerschick, Defne Erel, Christos Potsis

Beauftragte: Saskia Wennmacher

Gäste:

Ort: Konferenzraum des AStA

Protokoll: Florian Glier

Redeleitung: Jannis Koesling

Referenten: Jannis Koesling, Florian Glier, Sarah Buckland, Pit Steinbach, Aline Nüttgens

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Todos
  • IDEALiStiC 30.05 - 02.06
  • Finanzbeschlüsse Kulturveranstaltungen
  • Finanzbeschlüsse 100-Jahres-Feier
  • Nächster Sitzungstermin
  • Bericht Allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte
  • Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen

Beschlüsse

  • Das Protokoll der Sitzung vom 20.12.2018 wurde mit (6/0/3) genehmigt.
  • Der AStA beschließt bis zu 1400,00 € an Gage für die Musiker, Slammer*innen und Moderatoren des Jazzslams auszugeben (9/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 140,00 € für die Übernachtungskosten der Slammer*innen auszugeben (9/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 100,00 € für die Miete von Mikrofonen und Mikrofonstativen für den Jazzslam auszugeben (9/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 70,00 € für die Verpflegung der Künstler*innen des Jazz Slams auszugeben(9/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 50,00 € für Präsente für den/die Gewinner*in auszugeben (9/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 50,00 € für Präsente für die Vortragenden des PowerPoint-Karaokes auszugeben (9/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 999,00 € für Getränke für die Kultur-Veranstaltungen auszugeben (9/0/0)
  • Der AStA beschließt, bis zu 999,00€ für die 100-Jahres-Feier auszugeben(9/0/0)
  • Der AStA beschließt, nächste Woche am 15.01. um 16:00 Uhr zu tagen.
  • Der AStA beschließt, Fahrtkosten für den Jazzslam Sommer 2018 bis zu 50,00 € auszugeben(9/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 150,00 € als Honorar für Prof. Dr. Heberer auszugeben(8/0/1)
  • Der AStA beschließt bis zu 50,00 € für die Fahrtkosten von Prof. Dr. Heberer(9/0/0)
  • Der AStA beschließt, Miriam Gast als Projektleiterin für Öffentlichkeitsarbeit zu wählen (9/0/0)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 20.12.2018 wurde mit (6/0/3) genehmigt. Protokoll

IDEALiStiC 30.05 - 02.06

Die IDEALiStiC wird vom 30.05 bis zum 02.06 in Aachen stattfinden. Die Planungen haben Anfang der Woche begonnen. Wenn jemand Interesse hat sich zu beteiligen, Themenwünsche hat oder gerne daran teilnehmen möchte, kann er* oder sie* sich gerne bei Aline melden.

Finanzbeschlüsse Kulturveranstaltungen

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 1400,00 € an Gage für die Musiker, Slammer*innen und Moderatoren des Jazzslams auszugeben (9/0/0) finanzwirksam, Kultur

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 140,00 € für die Übernachtungskosten der Slammer*innen auszugeben (9/0/0) finanzwirksam, Kultur

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 100,00 € für die Miete von Mikrofonen und Mikrofonstativen für den Jazzslam auszugeben (9/0/0) finanzwirksam, Kultur

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 70,00 € für die Verpflegung der Künstler*innen des Jazz Slams auszugeben(9/0/0) finanzwirksam, Kultur

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 50,00 € für Präsente für den/die Gewinner*in auszugeben (9/0/0) finanzwirksam, Kultur

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 50,00 € für Präsente für die Vortragenden des PowerPoint-Karaokes auszugeben (9/0/0) finanzwirksam, Kultur

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 999,00 € für Getränke für die Kultur-Veranstaltungen auszugeben (9/0/0) finanzwirksam, Kultur

Finanzbeschlüsse 100-Jahres-Feier

Beschluss: Der AStA beschließt, bis zu 999,00€ für die 100-Jahres-Feier auszugeben(9/0/0) finanzwirksam, Vorsitz

Nächster Sitzungstermin

Nächste Woche tagt das Studierendenparlament am Donnerstag, daher muss die AStA-Sitzung verschoben werden. Vorgeschlagen wird Dienstag um 16:00 Uhr, Mittwoch um 18:30 Uhr und Donnerstag um 16:00 Uhr.

Beschluss: Der AStA beschließt, nächste Woche am 15.01. um 16:00 Uhr zu tagen.

Bericht Allgemein

Rektorgespräch

  • Am 07.01.2019 fand ein regelmäßiger Termin mit dem Rektor im AStA statt. Hierbei gab es eine Begehung der Räumlichkeiten und einen näheren Einblick für den Rektor in den Alltag des AStA. Besprochen wurde die Raumsituation der Studierendenschaft, die gesammelten Erfahrungen aus der Veranstaltung Rudi rockt den Rektor sowie der Wunsch, an der Hochschule einen Ehrenamtspreis zu etablieren. Außerdem wurden Potenziale bei der Zusammenarbeit der Hochschule mit der Studierendenschaft hinsichtlich Veranstaltungen diskutiert.

Bericht Vorsitz

Mobilitätsausschuss

  • Der Mobilitätsausschuss hat sich mit dem Verfassen einer Fragestellung zur Evaluierung der Semesterticketerweiterung Süd-Limburg befasst. Diese soll erfragen, wie viele Studierende die neue Leistung für die Studierendenschaft fortführen möchten. Eine Frage nach persönlicher Nutzung wurde abgelehnt, da die Frage nur mit Ja oder Nein zu beantworten sein muss.
  • Die Lenkungsgruppe Verkehrsentwicklungsplanung hat getagt. Dort kann der AStA für die Kommissionen zu Radverkehr und ÖPNV jeweils zwei Personen entsenden.

AStA Strukturausschuss

  • Das Studierendenparlament hat einen Ausschuss einberufen, der Strukturen und Abläufe im AStA evaluiert. Hierzu haben der Vorsitzende Henning Storch und sein Stellvertreter David Beumers zugesagt, den AStA über das Vorgehen und den Stand der Debatte zu informieren.

Exzellenzuniversität

  • Die RWTH arbeitet intensiv an den Vorbereitungen zur Begehung des Gutachter*innengruppe Ende Januar im Prozess der Bewerbung auf die Förderung als Exzellenzuniversität. Die RWTH ist die erste Universität, die begangen wird, die endgültige Entscheidung der Universitäten, welche den Exzellenzstatus erhalten, folgt im späten Sommer.

Bericht Finanzen und Organisation

Sarah entschuldigt sich. Sie ist krank und kann daher nicht anwesend sein. Pit hat hierbei als Vertreter des Referates agiert.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

Öffentlichkeitsarbeit

  • Die Fotowand im Sekretariat steht wieder soweit. Es fehlen noch ein paar Fotos von Projektleiter*innen die gerne zeitnah gemacht werden sollen. Florian macht die Bilder und ist sehr flexibel. Bitte zur Terminabsprache direkt bei ihm zeitnah melden.
  • Freitag findet die erste Redaktionssitzung in diesem Jahr statt. Hier sollen wieder folgende Punkte besprochen werden:
    • Posts auf Facebook
    • Instagram Struktur
    • Inhalte der 90Sek
    • Redaktionsplan

Facebook

  • Es wird angedacht Rubriken zu erstellen, um die Reichweite der Follower auszubauen. Nach Beitragsstatistiken geht hervor das Posts mit Informationscontent besser angenommen wird. Hierzu sollen noch Rubriken wie "Wusstet ihr schon" , "Ehrenamt stärken!" einmal pro Woche jeweils gepostet werden. Näheres wird auf der Redaktionssitzung besprochen und daher nächste Woche berichtet.
  • Ebenfalls muss die Seite der Fahrrad - Werkstatt bespielt werden, so dass mindestens 3 Beiträge pro Woche gepostet werden, damit die Seite weiterhin angenommen wird.

Instagram

  • Da wir zwei Insta - Accounts haben, sollten beide unabhängig voneinander bespielt werden. Während der allgemeine Account Informationen übermitteln soll, wird der Fokus des Kultur-Accounts weiterhin auf die Veranstaltungen gelegt. Bei beiden sollte die Beitragsstruktur festgelegt werden. Dazu dient der Redaktionsplan für den Content und es sollten die Storys häufiger bespielt werden.

90Sekunden

  • Am Montag soll die erste Ausgabe des Jahres 2019 veröffentlicht werden. Darum wird sich ein neuer Projektleiter kümmern. Das Format soll nicht verändert werden. Man könnte die Kulturinfo in die 90Sek integrieren, sodass man einen Veranstaltungsteil und einen Informationsteil hat. Die Themen wie: „politischen Pro- \& Contra “, „Tischgespräch“ und „Aus der Forschung“ sollen beibehalten werden.

Imagefilm

  • Es gibt nun eine neue Version des Imagefilms, in der die Änderungswünsche so gut wie möglich eingebaut wurden. Die Stelle mit den „mehreren Millionen Euro“ ist jetzt sehr hart, weil die Stimme an der Stelle nicht runtergeht. Dies sollte vor einer Veröffentlichung geändert werden, sofern gewünscht wird, die Stelle zu Streichen.
  • Hierzu wird um Rückmeldung gebeten damit der Imagefilm veröffentlicht werden kann.

Neue Website

  • Gestern wurden die Daten sowie die zugehörigen Datenbanken auf die AStA-Server übertragen.
  • Alles wird nochmal final durchgetestet, dann sollte diese funktionieren.
  • Morgen ist der Webmaster wieder im Büro, sodass weitere Informationen folgen werden.

Projektleiter*innen

  • Jonas Reiher und Henning Storch sind als Projektleiter für Öffentlichkeitsarbeit zurückgetreten. Der AStA bedankt sich für ihr Engagement undwünscht ihnen alles Gute für die Zukunft.

Bericht Soziales

Florian entschuldigt sich. Aufgrund der Planung des Tages der Studienfinanzierung ist im Moment zu viel los. Nächste Woche folgt dazu auch noch ein Beschluss für die Verpflegung während des Tages der Studienfinanzierung.

Bericht Kultur

Jazz Slam

  • Der Jazz Slam findet am Freitag den 11. Januar in der Aula 1 statt, es wird die dritte Auflage dieser Veranstaltung sein. Wie zuvor treten 4 Slamer*innen gegeneinander an. Als Kontrast zum Hörsaalslam werden die Texte von einem Jazz Trio untermalt. Die letzte Winterveranstaltung war sehr gut besucht. Wir sind gespannt, ob wir an diesen Erfolg anknüpfen können.
  • Unter den Rechnungen die Pit bearbeitet hat, hat er Rechnungen vom Jazzslam aus Juni 2018 gefunden, welche noch nicht beschlossen wurden.
  • Beschluss: Der AStA beschließt, Fahrtkosten für den Jazzslam Sommer 2018 bis zu 50,00 € auszugeben(9/0/0) finanzwirksam, Kultur

Powerpoint Karaoke

  • Das Powerpoint Karaoke findet Samstag den 12. Januar im Hörsaal III des Hauptgebäudes statt. Dieses Jahr war die Suche nach Referent*innen ziemlich einfach, es befinden sich noch 10 Personen in der Warteschlange. Diese Veranstaltung findet parallel zur 100-Jahr Feier des AStA statt, somit werden die Kultur-PLs später nachkommen.

Allgemeines

  • Eine Stellenausschreibung für Kultur und politische Bildung wurde versendet. Das Kulturreferat wird ein Online-Dokument in der Form eines Kalenders an die Fachschaften und Eigeninitiativen senden, damit die Veranstaltungen an einer zentralen Stelle stehen. Dadurch können Überschneidungen vermieden werden.

neue Projekte im SoSe

  • RWTHextern hat vorgeschlagen eine Kooperationsveranstaltung am Sommersemester zu organisieren. Es handelt sich um Open-Air Konzerte am BauIng-Gebäude diese sollen vor der Schau am Bau stattfinden. Somit kann die Bühne gemeinsam benutzt werden und es können Kosten gespart werden. Es gab ein Gespräch mit dem Collegium Musicum. Diese haben ein neues Programm, was sie dort gerne darbieten würden. Es sollen mehrere Konzerte stattfinden (26-27.06).

politische Bildung

  • Die Veranstaltung zum Thema Antisemitismus mit David Ranan wurde zunächst abgesagt. Je nachdem, ob finanzielle Mittel für sein Honorar gefunden werden können, steht zur Debatte, ihn für das Sommersemester zu einer ähnlich konzipierten Veranstaltung einzuladen.
  • "Sozialkreditsystem in China"
  • Am 06.02. findet die nächste Veranstaltung statt. Das Thema ist "Das Sozialkreditsystem in China". Der eingeladene Referent hierzu ist:
  • Prof. Dr. Thomas Heberer
  • Seniorprofessor, Chinese Politics & Society
  • Institute of East Asian Studies
  • Co-Director, Confucius Institute Ruhr Metropolis
  • University Duisburg-Essen. Es wurden noch von Jasmin 150,00 € zusätzlich zu den Fahrtkosten als Honorar versprochen.
  • Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 150,00 € als Honorar für Prof. Dr. Heberer auszugeben(8/0/1) finanzwirksam, Kultur
  • Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 50,00 € für die Fahrtkosten von Prof. Dr. Heberer(9/0/0) finanzwirksam, Kultur
  • „Aktueller Stand des Nord-/Südkorea-Konflikts“
  • Veranstaltung ist zum 11.04.19 geplant. Eingeladen ist hierfür Prof. Dr. Ralph M. Wrobel
  • Professor für Volkswirtschaftslehre,
  • insb. Wirtschaftspolitik
  • Fakultät Wirtschaftswissenschaften
  • Westsächsische Hochschule Zwickau. Im Februar wird Genaueres festgelegt, da die politische Lage Änderungen unterworfen ist.

Projekt Erinnerungskultur

  • Das Projekt Erinnerungskultur wird sich dieses Mal dem Thema 100-jähriges Jubiläum des AStA widmen. Hierzu wird es zunächst eine Podiumsdiskussion geben, zu der anlässlich des Jubiläums im Januar eingeladen werden sollen. Zum Ende des SoSe 2019 wird es wieder eine Ausstellung in Verbindung mit einer offiziellen Feier geben.
  • Amanda und Alexander, die verantwortlichen PLs, treffen sich derzeit mit Zeitzeug*innen um mögliche Kooperationen zu besprechen.
  • Am Donnerstag wird es ein Treffen mit einem Zeitzeugen geben, zuvor außerdem eine Besprechung mit Alexander zur Planung der nächsten Schritte.

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte

Nichts zu berichten.

Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen

Vorsitz:

  • keine Vorschläge

Finanzen und Organisation:

  • keine Vorschläge

Lehre und Hochschulkommunikation:

  • Miriam Gast - Projektleiterin für Öffentlichkeitsarbeit
  • Beschluss: Der AStA beschließt, Miriam Gast als Projektleiterin für Öffentlichkeitsarbeit zu wählen (9/0/0) Wahlen, Lehre

Soziales:

  • keine Vorschläge

Kultur:

  • keine Vorschläge