Protokoll: AStA Sitzung vom 01. Februar 2019

Datum: Freitag, 01.02.2019, Kalenderwoche 04

Zeit: von 16:00 Uhr bis 17:02 Uhr

Projektleiter: Saskia Wennmacher, Markus Scheller, Lukas Hammerschick, Lars Lohmann (ab 16:10), Defne Erel (bis 16:46)

Beauftragte:

Gäste: Hannes Wöffen (bis 16:28), Johann Vohn, Niklas Duhr (bis 16:28), Marco Nüchel (ab 16:10)

Ort: Konferenzraum des AStA

Protokoll: Jannis Koesling

Redeleitung: Aline Nüttgens

Referenten: Jannis Koesling, Florian Glier, Sarah Buckland, Pit Steinbach, Aline Nüttgens

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Todos
  • Öffnungszeiten vorlesungsfreie Zeit
  • Termin AStA-Sitzung in der vorlesungsfreien Zeit
  • Bericht Allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen
  • Verschiedenes

Beschlüsse

  • Das Protokoll der Sitzung vom 24.01.2018 wurde mit (5/0/4) genehmigt.
  • Der AStA beschließt bis zu 20,00 € für ein Präsent für den Vortragenden auszugeben(10/0/0)
  • Der AStA wählt Milena Rößner als Projektleiterin für projektbezogene Gleichstellungsarbeit (10/0/0)
  • Der AStA wählt Johann Vohn als Projektleiter für Gleichstellung (10/0/0)
  • Der AStA wählt Hannes Wöffen als Projektleiter für Wohnberatung und Evalutationen (10/0/0)
  • Der AStA wählt Niklas Duhr als Projektleiter für Kultur (10/0/0)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 24.01.2018 wurde mit (5/0/4) genehmigt. Protokoll

Öffnungszeiten vorlesungsfreie Zeit

Da die Mensa Academica in der vorlesungsfreien Zeit um 16:00 schließt, erscheint eine Öffnungszeit des AStA bis 18:00 nicht sinnvoll.

An Rosenmontag wird die Mensa Academica voraussichtlich schließen und an Weiberfastnacht sind die Öffnungszeiten vermutlich verkürzt.

Der AStA entscheidet sich daher, in der vorlesungsfreien Zeit donnerstags von 12 bis 16 Uhr zu öffnen. An Rosenmontag und Weiberfastnacht schließt der AStA, da an diesen Tagen die Mensa Aacademica kaum geöffnet hat und kein großer Andrang erwartet wird.

Termin AStA-Sitzung in der vorlesungsfreien Zeit

Es wird nachgefragt, ob die AStA-Sitzung regulär bei donnerstags 18:30 bleibt. Keiner der Anwesenden bevorzugt einen anderen Termin.

Bericht Allgemein

Anfrage WDR

  • Vom WDR kam eine Anfrage, da dieser gerne einen kurzen O-Ton haben wollen für die BAföG-Erhöhung. Dies hat Jannis im Interview, zusammen mit Florian zur Vorbereitung, übernommen.

Exzellenzuniversität Begehung

  • Die Begehung hat am 28. und 29.01. stattgefunden und war ziemlich anders als die Proben davor, es war aber spannend. Ergebnisse gibts in ca. 6 Monaten.

Bericht Vorsitz

Fahrradwerkstatt

  • Der AStA hat sich mit der Fahrradwerkstatt erneut auf den deutschen Fahrradpreis in der Fachpreiskategorie Service beworben. Jannis dankt an dieser Stelle Therese, Florian, Leon, Aline und Defne für die Korrektur des Antragstextes und der Bilderstellung. Die Nominierung erfolgt im März, die Preisverleihung findet im Mai statt.

studentisches Engagement

  • Eigenini Stammtisch
    • Der Eigenini Stammtisch hat am 31.01. stattgefunden. Die Termine für den Rest des Jahres wurden terminiert. Regulär findet dieser am letzten Donnerstag des Monats statt. Bei Feiertagen, Karneval und Wahlwoche wird verschoben.
  • Veranstaltungen
    • Das Eigenini Team hat alle Termine des Sommersemesters (Eigenini Academy, Vernetzungstreffen, TdsI, Sommerfest, Stammtische) festgelegt. Die Termine werden im Februar an die Initiativen kommuniziert und veröffentlicht.

Bericht Finanzen und Organisation

Allgemeines

  • Aufwandsentschädigungen Februar
    • Im Februar kann es zu Verzögerungen mit den Aufwandsentschädigungen kommen. Sarah meldet sich diesbezüglich bei allen AStA-Angehörigen. Es muss ein Update der Lohnbuchhaltung gemacht werden, außerdem stellen wir nach Vorgabe der Sparkasse von HBCI auf ChipTan um.

Tagesgeschäft

  • Semesterticketrückerstattung
    • Ab heute können wir nicht mehr aufgrund von Exmatrikulation erstatten, da nur noch ein voller Monat erstattbar wäre und dieser Zeitraum mit 0,00 Euro bemessen ist.
  • Fachschaften
    • Ich suche neue Kassenprüfer. Die Stellenausschreibung soll heute noch verschickt werden.
    • In der vorlesungsfreien Zeit sollen drei Fachschaften geprüft werden. Diese sind bereits terminiert.
  • IT
    • Die Telefone im AStA waren letzte Woche 4 Tage defekt, funktionieren jetzt aber wieder.

Projekte

  • MINERVA
    • Das Wiki wird zur Zeit Schritt für Schritt umgezogen. Wenn Informationen im aktuellen Wiki fehlen, bitten wir um Bescheid darüber.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

Jahresgespräche:

  • Die Besprechungen der Jahresgespräche gehen voran.
  • Abgeschlossene Vorbesprechungen
    • Fachschaften 3,4 und 6
    • Fachschaften 5/1, 5/1, 5/3 und 5/4
    • Fachschaften I/1, I/2 und I/3
  • Weiterhin wurde mit Prof. Krieg ausgemacht, dass es eine Art Abschlussgespräch zwischen dem AStA, den studentischen Senator*innen und ihm geben wird.

RKL

  • Die Umsetzung der neuen Strukturen der Curricular zögert sich etwas hinaus, soll aber demnächst kommen. Neu eingeführte Studiengänge sollen dann immer genügend Wahlpflichtmodule haben, so wie Zusatzqualifikationen.

Lehre-KeXe

  • Auf Anfrage der 7/1 fand ein Lehre-KeXe statt. Das Hauptthema war der Regierungsentwurf des Hochschulgesetzes. Die Fachschaften melden bis spätestens Sonntag, den 03.02. Anmerkungen zurück, um den studentischen Senator*innen und Jannis Klärungsbedarfe und wichtige Punkte mitzugeben.

Bericht Soziales

Tag der Studienfinanzierung

  • Der Tag der Studienfinanzierung war erfolgreich. Seitens der Aussteller*innen wurde die gute Kommunikation im Voraus und die perfekte Organisation und Versorgung vor Ort gelobt. Der Tag war dahingehend für die Studis sehr wertvoll, als das sich viele über Stipendien ihrer Wahl informieren konnten.
  • Letzten Endes wurde aber Verbesserungspotential darin gesehen, dass die zeitliche Lage in der Nähe des Beratungstages einige "Besucher*innen" gekostet hat. Ein zweiter Tag der Studienfinanzierung wird daher für den 27. Mai geplant. Hier soll es außerdem Slots für Vorträge geben.
  • Danke an Sebastien, dass er noch Sachen für den Tag der Studienfinanzierung spontan gedruckt hat.

Podiumsdiskussion zu BAföG

  • An der Podiumsdiskussion zu BAföG nahm leider kein Gast teil. Daher machte das Hochschulradio kurzer Hand eine kleine Interview-Reihe, in welcher jeder Podiumsgast kurz interviewt wurde. Geplant ist nun, eine gesonderte Podiumsdiskussion zum BAföG-Thema zu organisieren und diese dem Thema angemessen zu bewerben, um Zuschauer anzulocken.

Referatsevaluation

  • Die Evaluation der Beratung im Referat wird demnächst gestartet.

Sozialevaluation

  • Die Sozialevaluation ist in den Endzügen und wird nun noch final angepasst.

GS Global Investments

  • Florian wurde von einer Firma kontaktiert, welche in Würselen große Studi-Wohnheime bauen will. Diese wollen dafür Unterstützung durch den AStA haben, in dem wir bei Auswahl der Einrichtung, Größe und Gestaltung der Mietpreise unsere Kenntnisse einfließen lassen, um dies entsprechend bewerben zu können.
  • Die Firma wirkte auf Florian etwas zu früh geplant, es wirkte alles nach einer Traum-Planung, nicht wirklich real. Sie wollen u. A. einen komplett neuen Radweg dorthin bauen und einfach ein komplett eigenes Konzept durchziehen.
  • Die AStA-Sitzung spricht sich gegen kostenlose Werbung für diese Firma aus. Bei der Planung Bedarfe von Studierenden zu kommunizieren, wird weniger kritisch gesehen.

Tag der offenen Gesellschaft

  • Die Initiative offene Gesellschaft e.V. hat den AStA angefragt. Einmal im Jahr gibt es einen Aktionstag mit offenen Tafeln, welche einen diversitätsbasierten Austausch innerhalb der Gesellschaft fördern soll. Der Aktionstag soll parallel in verschiedenen Städten in Deutschland stattfinden. Saskia und Florian setzen sich diesbezüglich mit weiteren Interessierten und Institutionen der Hochschule zusammen und arbeiten ein Konzept aus.

Stabsstelle Gleichstellung

  • In der vergangenen Woche sind einige Beratungsfälle an die Stabsstelle herangetragen worden, welche derzeit bearbeitet werden. Außerdem beginnt die Planung zum Weltfrauentag am 08. März. Obwohl dieser in den Semesterferien liegt, hofft man eine oder mehrere Veranstaltungen durchführen zu können.
  • Nächste Woche wird ein Gespräch mit dem Gleichstellungsbüro zum Thema Trans* und Inter* stattfinden. Hierfür hat Saskia mittlerweile das Konzept der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zur Einführung von genderneutralen Toiletten herausfinden können und setzt sich damit auseinander.
  • Des Weiteren soll in der kommenden Woche ein Treffen mit den (vielleicht) bis dahin gewählten PLs stattfinden, um einen Plan für das kommende Semester zu gestalten.
  • Es wurde ein Post auf der AStA- und GSP-Facebook-Seite veröffentlicht, der den Wechsel zur Stabsstelle Gleichstellung erläutert. Außerdem eine Mail an die entsprechenden Stellen innerhalb der Hochschule versandt.
  • Im April soll eine Filmvorführung des Films Female Pleasure in Kooperation mit dem Unikino und den Listen durchgeführt werden. Man würde sich über eine zahlreiche Rückmeldung der Listen und deren Mitarbeit sehr freuen.

Bericht Kultur

Jam Session - 31.01.2019

  • Die letzte Jam Session des Wintersemesters fand am 31.01. im Humboldt Haus statt. Die Veranstaltung war durchschnitllich gut besucht. Wir hatten zum ersten Mal Coase zum Verkauf dabei, jedoch wurden nur einzelne Flaschen verkauft.

Programm der politischen Bildung im SoSe

  • Diese Woche wurde das Programm für das Sommersemester augearbeitet. Kernthema des Programms soll das Thema sein - Was ist Politik? Zusätzlich sind auch Veranstaltungen als Vorbereitung auf die EU-Wahl geplant. Im Moment sind 7 Veranstaltungen für das nächste Semester geplant.
  • Der Wahlausschuss fragt an, ob der AStA vor der Wahl beim Verteilen von Informationen und ggf. neutralen Veranstaltungen unterstützen möchte. Pit glaubt, dass es hier Möglichkeiten gibt.

Kooperationen mit der Architektur in Sachen Kunst

  • Luan und Pit haben ein Gespräch mit Mitarbeiterinnen des Lehrstuhls für bildnerische Gestaltung geführt. Wir haben die Möglichkeit einen Kunstsaal des Instituts Mittwochs mitzunutzen. Damit könnte der Kunstkurs in einen Raum mit besserer Infrastruktur ziehen. Da zunächst keine Möglichkeit für die zusätzliche Nutzung des Raums an anderen Tagen gesehen wird, ist es im Moment nicht sicher, ob wir einen zweiten Kurs anbieten können.
  • Neben einem neuen Raum für den Kunstkurs, wurde uns zusätzlich die Möglichkeit gegeben unsere Ausstellung der Kunstkurswerke im Foyer des Reiff-Gebäudes durchzuführen. Ein Antrag wurde gestellt. Eine Integration der ARTECHNIK Gewinner*innen in diese Ausstellung ist möglich. Mit der Kündigung von Herr Beitin ist unser Kontakt zum Ludwig Forum wieder abgebrochen.

Sozialkreditsystem in China - 06/02/2019

  • Die Veranstaltung sollte zunächst im H07 im C.A.R.L.. Die Resonanz auf Facebook lässt aber darauf schließen, dass ein größerer Raum benötigt wird. Wir stehen in Kontakt mit der Raumvergabe.
  • Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 20,00 € für ein Präsent für den Vortragenden auszugeben(10/0/0) finanzwirksam, Politische Bildung

Clash of the Nerds - 13/02/2019

  • Die erste Ausgabe dieser Veranstaltung findet im Humboldt Haus statt, der Eintritt wird kostenlos sein. Die Veranstaltung wird auf Englisch moderiert, da die meisten Zitate, welche man korrigieren muss, auf Englisch sind.

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

Webseite

  • Die AV ist von der RWTH-Adresse weg gegangen, weil der alte Server abgeschaltet wurde. Um mit dem RZ wieder ins Gespräch zu kommen, müssen die alten Ansprechpartner die neuen bekannt geben. Sollte der alte Ansprechpartner nicht mehr erreichbar sein, kann Jannis sich ggf. darüber hinwegsetzen.
  • Man kann überlegen, die Webseite formal der AStA-Gruppe zuzuordnen. Das könnte unsere IT-Zuständigkeiten aktuell halten. Man kann auch überlegen, ein Content-Management-System über den AStA laufen zu lassen.

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Kein Bericht.

Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen

Vorsitz:

  • keine Vorschläge

Finanzen und Organisation:

  • keine Vorschläge

Lehre und Hochschulkommunikation:

  • keine Vorschläge

Soziales:

  • Milena Rößner (Projektleiterin für projektbezogene Gleichstellungsarbeit)
    • Eine Einverständniserklärung liegt vor. Milena stellt sich qua Abwesenheit per Videobotschaft vor. Sie studiert Gesellschaftswissenschaften und ist beim SDS aktiv, in Gleichstellungsprojekten und beim Kindermissionswerk tätig. Sie findet das Thema Gleichstellung, unter anderem durch die Geschlechterverteilung an der RWTH, sehr relevant ist. Milena bevorzugt gemäß Saskia den Namen Weltfrauentag. Es wird angemerkt, dass alle Personen, die nun im Bereich Gleichstellung im AStA tätig sind, aus der Fakultät 7 stammen.
    • Beschluss: Der AStA wählt Milena Rößner als Projektleiterin für projektbezogene Gleichstellungsarbeit (10/0/0) Wahlen, Soziales
  • Johann Vohn (Projektleiter für Gleichstellung)
    • Johann ist 24 Jahre alt und studiert im Bachelor Gesellschaftswissenschaften. Er schreibt bis März seine Bacherlorarbeit über den Wandel von Frontex. Er hat einige Erfahrung im Bereich Gleichstellung gesammelt, unter anderem als Gleichstellungsprojektbeauftragter. Er möchte sich gerne weiter beteiligen, um Saskia in ihrer Arbeit zu unterstützen. Er findet das Team Klima im AStA wichtig.
  • Beschluss: Der AStA wählt Johann Vohn als Projektleiter für Gleichstellung (10/0/0) Wahlen, Soziales
  • Hannes Wöffen (Projektleiter für Wohnberatung und Evaluationen)
    • Er studiert im 5. Semester Physik, ist 21 Jahre alt und kommt aus Aachen. Er plant, im Bereich Wohnen den AStA als Projektleiter zu unterstützen. Er hat bereits im privaten Umfeld Erfahrungen gesammelt und im Einzelhandel gearbeitet. Er wird auch über die Beratungszeiten hinaus gerne helfen. Hannes hat sich bereits mit Berivan ausgetauscht.
    • Beschluss: Der AStA wählt Hannes Wöffen als Projektleiter für Wohnberatung und Evalutationen (10/0/0) Wahlen, Soziales

Kultur:

  • Niklas Duhr
    • Er studiert WirtIng Werkstoff im 3. Semester. Er organisiert seit 2-3 Jahren Events selbst und kennt sich daher in diesem Bereich aus. Niklas hat auch Ideen für Veranstaltungen, ebenfalls für politische Bildungsveranstaltungen. Für letzteres findet er die Themen Photovoltaik und Windenergie im Themenfeld Nachhaltigkeit interessant.
    • Beschluss: Der AStA wählt Niklas Duhr als Projektleiter für Kultur (10/0/0) Wahlen, Kultur

Verschiedenes