Protokoll: AStA Sitzung vom 14. Februar 2019

Datum: Donnerstag, 14.02.2019, Kalenderwoche 06

Zeit: von 18:30 Uhr bis 19:53 Uhr

Projektleiter: Saskia Wennmacher (bis 19:28)

Beauftragte: Punit Mohanty

Gäste: Felix Bernardy

Ort: Konferenzraum des AStA

Protokoll: Pit Steinbach

Redeleitung: Jannis Koesling

Referenten: Jannis Koesling, Florian Glier, Sarah Buckland, Pit Steinbach, Aline Nüttgens

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Todos
  • Verhalten im Lernraum Mail
  • Aachener Frühjahrsputz
  • Erstibeutel Design.Sorgenfrei
  • Online-Kartenvorverkauf (€)
  • Kassen für Kulturveranstaltungen (€)
  • Pauken der Orchester der RWTH (€)
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen
  • Verschiedenes

Beschlüsse

  • Das Protokoll der Sitzung vom 07.02.2019 wurde mit (6/0/1) genehmigt.
  • Der AStA beschließt diese Mail als Massenmail an alle Studierenden zu versenden(6/0/0)
  • Der AStA beschließt sich einen PayPalPlus Account für Kulturveranstaltungen anzulegen vorbehaltlich einer rechtlichen Prüfung.(5/0/1)
  • Der AStA beschließt bis zu 200,00 € für einen DYMO Labelwriter 450 und 30 Rollen Labels.(6/0/0)
  • Der AStA beschließt, für bis zu 13,90 € pro Stück zzgl 4,50 € Versandkosten 3 Kassetten zu kaufen(6/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 2500,00 € für die Überholung der Pauken.(5/0/1)
  • Joscha Wirtz wird als Projektleiter für studentisches Engagement gewählt. (5/0/0)
  • Felix Bernardy wird als Projektleiter in der Kultur gewählt. (5/0/0)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 07.02.2019 wurde mit (6/0/1) genehmigt. Protokoll

Verhalten im Lernraum Mail

Auf der letzten Sitzung wurde besprochen, ob man eine Mail an alle mit gewissen Verhaltensregeln in Lernräumen schreibt. Sofern diese nicht zu einer Besserung führt, soll es eine weitere Mail von Prorektor Krieg geben. Der bisherige Formulierung sieht wie folgt aus:

"Liebe Studierende,

die Klausurphase hat begonnen und wir, der AStA der RWTH Aachen, haben uns erneut bemüht, dass die Hochschule euch möglichst viele Lernräume zur Verfügung stellt. Da es in der Vergangenheit aber leider zu unangebrachtem Verhalten in den Räumen gekommen ist und wir möchten, dass die Hochschule die Räume weiter zur Verfügung stellt, wollen wir euch hier auf Regeln hinweisen.

Aufsichtspersonal und Hochschulangestellte werden mit Respekt behandelt.

Das Reservieren von Plätzen garantiert selbige nicht.

Wenn man das Inventar verstellt, stellt man es nach Gebrauch wieder ordentlich zurück.

Es dürfen keine Möbel aus den Lernräumen entfernt werden.

Es dürfen keine warmen Speisen in Lernräumen zu sich genommen werden.

Beleidigen und Belästigen von anderen Menschen ist strengstens untersagt.

In Leise-Lernräumen sind Gespräche untersagt.

Eigentum darf nicht zerstört werden.

Bitte beachtet, dass das Fehlverhalten Einzelner zum gänzlichen Wegfall der Räume für alle führen kann.

Wenn euch Leute unangenehm auffallen, ruft bitte die Hausmeister und/oder die Hochschulwache (1). Wir möchten allen Studierenden eine angenehme Lernatmosphäre ermöglichen.

Viel Erfolg in der Klausurphase

Euer AStA

(1) Nummer der Hochschulwache: +49 241 80 94250"

Beschluss: Der AStA beschließt diese Mail als Massenmail an alle Studierenden zu versenden(6/0/0) Lehre

Aachener Frühjahrsputz

In der Projektwoche zum Aachener Frühjahrsputz soll es eine Vortragsreihe zu den Oberthemen biologisch abbaubare Ersatzprodukte, Müllverarbeitung, Müllvermeidung und Abwasserreinigung geben. Die Vorträge sollen wissenschaftlicher Natur sein und zum Ziel haben, die Forschung der RWTH in diesen Bereichen noch präsenter zu machen.

Hierzu wurden Fachschaften angefragt, uns bei der Auswahl von geeigneten Vortragenden mit passenden Forschungsgebieten zu helfen. Nach Rückmeldung derer und eigener Recherche wurden auch bereits folgende Vortragenden angefragt:

  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Heribert Nacken (Fuzzy-Logik, Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie) (BauIng)
  • Univ. Prof. Dr. rer. nat. Regina Palkovits (Umwandlung von Biomasse, heterogene Katalyse) (Chemie)
  • Dr. Marc Schmitz (Carbon2Chem) (Chemie)
  • Univ. Prof. Dr.-Ing Lars M. Blank (Biokatalyse) (Biologie)

Erstibeutel Design.Sorgenfrei

Wir wurden von Design.Sorgenfrei angeschrieben. Sie wollen uns gerne für den Semesterstart Produkte für die Begrüßung unserer Erstis geben und wollen dafür mit uns ins Gespräch kommen.

Das Unternehmen hat bereits mit Bochum und Münster zusammengearbeitet.

  • Bochum konnte auf Rückfrage berichten, dass sie zu diesem Jahr aufgrund schlechter Erfahrung den Anbieter wechseln und guckt nochmal in die Unterlagen, ob das der gleiche Anbieter war.
  • Münster findet das Preis-Leistungsverhältnis gut und war auch mit dem zeitlichen Rahmen zufrieden.

Online-Kartenvorverkauf (€)

Um in Zukunft auch online Tickets für unsere Veranstaltungen zu verkaufen, haben wir uns pretix angeschafft. Pretix erlaubt uns den Onlineverkauf, was unter anderem den Klenkesverkauf obsolet macht, der ebenfalls Gebühren mit sich bringt.

Sinnvollerweise würde man den Verkaufmit PayPal betreiben, dafür müssten wir uns einen PayPalPlus Account erstellen. Das bietet die Möglichkeit von SEPA Überweisung, Kreditkartennutzung und natürlich Paypal Zahlungen. Wir würden dann pro 5 € Karte 0,46 € Gebühren zahlen.

Beschluss: Der AStA beschließt sich einen PayPalPlus Account für Kulturveranstaltungen anzulegen vorbehaltlich einer rechtlichen Prüfung.(5/0/1) Kultur

Außerdem wäre ein DYMO Labelwriter für den AStA Kartenvorverkauf von Vorteil.

https://www.amazon.de/Dymo-S0838820-LabelWriter-450-Turbo/dp/B002ZO5EC8/ref=sr_1_2_sspa?ie=UTF8&qid=1550068647&sr=8-2-spons&keywords=dymo+labelwriter+450&psc=1

https://www.amazon.de/Rollen-S0722540-Etiketten-kompatibel-LabelWriter/dp/B074RSYHW7/ref=sr_1_18?ie=UTF8&qid=1550068647&sr=8-18&keywords=dymo%2Blabelwriter%2B450&th=1

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 200,00 € für einen DYMO Labelwriter 450 und 30 Rollen Labels.(6/0/0) finanzwirksam, Kultur

Kassen für Kulturveranstaltungen (€)

Die Kassen für Kulturveranstaltungen gehen nach und nach kaputt, daher sollte man überlegen, neue anzuschaffen.

Die Fachschaft Maschinenbau hat vor Kurzem folgende Kassen gekauft und ist mit ihnen sehr zufrieden. Wir haben die Kassen auf der SAP auch schon getestet. Insbesondere lassen sich Scheine und Münzen gut einsortieren.

https://www.hmf-shop.de/de/geldkassette-marktkassette-30-cm-hmf

Beschluss: Der AStA beschließt, für bis zu 13,90 € pro Stück zzgl 4,50 € Versandkosten 3 Kassetten zu kaufen(6/0/0) finanzwirksam, Finanzen

Pauken der Orchester der RWTH (€)

Die Orchester der RWTH Aachen haben vor einiger Zeit einen Antrag im Studierendenparlament gestellt, um ihre Pauken zu sanieren. Dabei wurde festgestellt, dass die Pauken der Studierendenschaft gehören und damit es die Aufgabe der Studierendenschaft ist, namentlich AStA, die Pauken zu sanieren.

Die Orchester möchten die Pauken in der vorlesungsfreien Zeit sanieren lassen, weshalb in baldiger Zukunft einige Kosten auf uns zukommen.

Hier die Kostenkalkulation von Adams:

  • Sanierung Pauke Adams 20'' Philharmonic Light 300,00 €
  • Sanierung Pauke Adams 23'' Philharmonic Light 300,00 €
  • Sanierung Pauke Adams 26'' Philharmonic Light 300,00 €
  • Sanierung Pauke Adams 29'' Philharmonic Light 300,00 €
  • Sanierung Pauke Adams 32'' Philharmonic Light 300,00 €
  • Ersatzteile 250,00 €
  • Paukentransport nach Thorn (Niederlande) (59 km) 100,00 €
  • Rücktransport nach Aachen 100,00 €
  • Gesamt (netto) 1.950,00 €
  • Zzgl. Mehrwertsteuer (21 % in den Niederlanden) 409,50 €
  • Gesamt (brutto) 2.359,50 €

Es wurden folgende Vergleichsangebote eingeholt:

  • Adams Musical Instruments (Hersteller, präferiert) 2.359,50 €
  • Thomann (muss für das Angebot die Pauken in Burgebrach sehen, was 438 km von Aachen entfernt liegt. Transportkosten von um die 1.500,00 Euro.) kein Angebot
  • Taktmanufakt ()
  • Jannis möchte, dass der Vertrag nochmal überarbeitet wird, vor allem hinsichtlich einer potentiellen Miete.
  • Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 2500,00 € für die Überholung der Pauken.(5/0/1) finanzwirksam, Finanzen

Bericht Vorsitz

Senat

  • Am 07.02. fand die dritte Sitzung des Senats in der laufenden Amtszeit statt.
  • Dort wurde Niclas Elsen als stellvertretender Beauftragter für die Belange von Studierenden mit chronischer Erkrankung oder Behinderung gewählt.
  • Ordnungsänderungen
    • Eine Änderung der Grundordnung wurde beschlossen sowie eine neue Evalutationsordnung und eine Änderung der Wahlordnung für die Wahlen zum Senat und zu den Fakultätsräten. So wurden die studentischen Wahlkreise im Senat so angepasst, dass die Fakultät 4 nun einen eigenen Wahlkreis besitzt und die Fakultät 5 in Zukunft gemeinsam mit den Fakultäten 7 und 8 ein studentisches Mitglied in den Senat wählt. Grund für die Änderung waren größere Unterschiede der Studierenden innerhalb eines Wahlkreises.
  • Regierungsentwurf Hochschulgesetz
    • Ein paar wesentliche Änderungen des Regierungsentwurfs des neuen Hochschulgesetzes wurden im Senat vorgestellt. Der AStA hat an die breit geäußerte Kritik der Studierenden erinnert. Positiv herausgehoben wurde, dass der Studienbeirat im Regierungsentwurf obligatorisch bleibt und für mögliche Anwesenheitspflichten die Studierenden viel Einfluss erhalten. An der RWTH sollen die neuen Möglichkeiten, die das Gesetz mit sich bringen würde, nur in Absprache mit allen Gruppen der Hochschule genutzt werden.

Jubiläum 2020

  • Am 08.02.2019 fand ein Treffen der Hochschule mit der Stadt Aachen statt, um Pläne für das Hochschuljubiläum zu besprechen. Ein Kongress in Berlin, das Unifest im Juni sowie ein Festakt im C.A.R.L. am 10.10.2020 werden die größten Veranstaltungen sein.
  • Weitere Ideen sind Kooperationen mit dem Orchester, dem archimedischen Sandkasten, Ausstellungen in Museen, Veranstaltungen, um den Bürger*innen Wissenschaft zu vermitteln und eine Geschichts-App. Vorgeschlagen wurde ebenfalls eine haptische Darstellung der RWTH und deren Verbreitung in der Stadt Aachen. Besonders hervorgehoben wurde hier die Idee eines "RWTH leuchtet" am Super C.

Bericht Finanzen und Organisation

Allgemeines

  • Aufwandsentschädigungen
    • Die Aufwandsentschädigungen kommen pünktlich.

Tagesgeschäft

  • Semesterticketrückerstattung
    • Zur Zeit haben wir 28 offene Anträge mit einer Bearbeitungszeit von durchschnittlich weniger als einer Woche. Mails werden in der Regel innerhalb von 3-4 Tagen beantwortet.
  • Fachschaften
    • Voraussichtlich wird die Fachschaft Architektur im März geprüft. Eventuell kommt noch die Fachschaft Maschinenbau hinzu. In der vorlesungsfreien Zeit wollen einige Fachschaften allerdings nicht gerne geprüft werden.
  • IT
    • Wir haben das neue ChipTAN Verfahren für Überweisungen eingestellt.

Projekte

  • Minerva
    • In den letzten Wochen habe mit den Referent*innen und Stabstellenleitungen Einzeltermine stattgefunden, um die Migration der Informationen des alten Wiki in die neue Dokumentationsplattform vorzubereiten. Zusätzlich wurde sich darüber ausgetauscht, wie vorhandene Informationen im Dokuportal abgelegt werden, wenn nicht ganz klar war, in welche Kategorie die Information gehören könnte.
    • Die Migration wird nun die nächsten Wochen durch die Referent*innen und Stabsstellenleitungen in enger Begleitung der Projektleitung Minerva vorgenommen.
    • Zusätzlich wird es ein Treffen zur Finalisierung der verwendbaren Tags geben.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

Verpasste Masterbewerbungen

  • Viele Studierende haben am 15. Januar vergessen sich für den Master zu bewerben. Grund dafür war eine Korrelation von RWTHonline Problemen und keiner Erinnerungs-Email. Das Rektorat versucht mit dem AStA und den Fakultäten zusammen eine Lösung für die Studierenden zu finden.

Runder Tisch Auslandsmobilität

  • Der Runde Tisch fand am 13.02.2019 zum ersten Mal statt. Es wurde viel über Anerkennung besprochen. Die RWTH hat ein Programm der Uni zu Köln zur Anerkennung gekauft, welches bestenfalls Hochschulweit verwendet werden soll.

AG Curriculum

  • Die AG hat am 12.02.2019 zum ersten Mal getagt. Man macht sich nun Gedanken zu einem Leitbild Lehre und anschließend, wie man Engagement verankern kann.

Lernraum Humboldthaus

  • Tamara hat uns das Humboldthaus als Lernraum für knapp 10 Tage zur Verfügung gestellt, wir müssen nun Aufsichten besorgen. Bitte füllt das Doodle aus, welches per Mail gesendet wurde.

Bericht Soziales

PL-Umstrukturierung

  • Julian Redler wird Saskia Wennmacher bei der Stabsstelle Gleichstellung unterstützen.

Beratungsevaluation

  • Hannes hat angefangen, eine Beratungsevaluation zu entwickeln. Diese wird auf nicht-digitaler Basis mit kleinen Flyern stattfinden.

Tag der Studienfinanzierung

  • Der TdSF im SoSe wird am 27.05.2019 stattfinden. Es wird ein kleines Gewinnspiel vor Ort im C.A.R.L. geben. Hier geht es hauptsächlich darum, mehr Studis zu erreichen und vor allem die Attraktivität der Veranstaltung zu steigern. Bei der Tombola wird es unter anderem Gewinne wie bspw. Tickets fürs Filmstudio geben.

Stabsstelle Gleichstellung

  • Saskia hat sich letzte Woche mit Ihren Projektleiter*innen getroffen. Sie möchten anlässlich des Weltfrauentages einen feministischen Poetryslam am 11.3. zu machen. Milena hat hier einige Slammer*innen angefragt. Saskia hat Oscar angefragt. Pit fragt, ob Saskia mit dem Format denkt, auf die kurzfristige Art eine gute Reichweite haben. Saskia sagt, sie denkt dies ist schaffbar. Sally erwähnt, dass bei der Fahrtkostenabrechnung aufgepasst werden soll.
  • Außerdem will Saskia bei der Veranstaltungsreihe der polit. Bildung mitmachen und Saskia ist dabei, Referent*innen für eine Vortragsreihe "Was ist Politik? - Gleichstellungspolitik" anzufragen. Sie hat hier mit Thomas Gesterkamp schon einen vertretbaren Referenten gefunden. Heute war One Billion Rising, Saskia hat hier noch als "GSP" teilgenommen, da diese Kooperation als GSP organisiert wurde.

Bericht Kultur

CampusFestival

  • Pit war zu einem Treffen mit der Raumvergabe, dem Brandschutz und der Wache. Der momentane Plan für das Campusfestival wurde besprochen. Dabei hat die Hochschule uns zunächst keine harten Auflagen gegeben und angemerkt, dass die Veranstaltung sehr ähnlich zum Septemberspecial wäre. Die Hochschule geht davon aus, dass wir nur bis 22 Uhr Musik spielen dürfen. Ebenfalls wurden bereits Bands angeschrieben. Hierbei geht es vor allem um Headliner, welche Publikum ziehen sollen. Das Rektorat hat noch keine abschließende Meinung zu der bonding-Problematik. Jannis versucht über eine Entscheidung informiert zu werden.

Clash of the Nerds

  • Die Veranstaltug fand am 13. Februar im Humboldt Haus statt, es waren rund 20 Gäste anwesend. Insgesamt waren es mit einem AStA Team 4 Teams, die gegeneinander angetreten sind. Die Veranstaltung kam beim Publikum gut an und wird vermutlich im nächsten Semester weitergeführt.

pretix

  • Eine Instanz von pretix läuft jetzt auf unseren Servern. Die ersten Veranstaltungen sind angelegt, wir arbeiten an dem neuen Prozess. Siehe anderer TOP.

Dokuwiki

  • Pit hat mit der Migration des alten Dokuwikis begonnen.

Getränke

  • Niels wird im März zum fritz-Hauptsitz gehen um vor Ort eine Übereinkunft zu finden.

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

There is a solution for the website problem, which maybe involves Jannis help. The new responsible organisation for the AV domain will be AStA.

New roll-ups were designed by AV, the designs will be sent to Sarah and Pit, and will be forwarded to flyeralarm for production.

The AV needs them for the upcoming Welcome Week.

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Es liegt kein Bericht vor.

Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen

Vorsitz:

  • Joscha Wirtz - studentisches Engagement
  • Joscha studiert UIW mit Vertiefung Recycling ,er war zuvor schon unter Helena Projektleiter für Eigeninitiativen und möchte dieses Amt wieder aufnehmen. Er möchte unter anderem auch im Collective Incubator die Rolle der Eigeninitiativen zu stärken. Er wird sich wieder um den Tag der studentischen Eigeninitiativen kümmern, zusätzlich steht er auch für die Beratung zur Verfügung.
  • Beschluss: Joscha Wirtz wird als Projektleiter für studentisches Engagement gewählt. (5/0/0) Wahlen, Vorsitz

Finanzen und Organisation:

  • keine Vorschläge

Lehre und Hochschulkommunikation:

  • keine Vorschläge

Soziales:

  • keine Vorschläge

Kultur:

  • Felix Bernardy
  • Felix studiert im 2. Semester Master Bauingenieurwesen. Er hat die Schau am Bau schon 2 Mal mit organisiert und etwas Erfahrung in studentischen Veranstaltungen. Er möchte das Campus Festival mitorganisieren und wird da für die Koordination der Fachschaften verantwortlich sind.
  • Beschluss: Felix Bernardy wird als Projektleiter in der Kultur gewählt. (5/0/0) Wahlen, Kultur

Verschiedenes