Protokoll: AStA Sitzung vom 19. Oktober 2017

Datum: Donnerstag, 19.10.2017, Kalenderwoche 42

Zeit: von 14:30 Uhr bis 15:48 Uhr

Ort: Konferenzraum

Redeleitung: Justus Schwarzott

Referenten: Justus Schwarzott, Helena Krogmann, Niels Kirschke, Pia Bußmann, Aline Nüttgens

Projektleiter: Kevin Rosar, Marco Nüchel (ab 14:45)

Beauftragte:

Gäste: Paul Niehhoff, Carsten Schiffer

Protokoll: Helena Krogmann, Aline Nüttgens

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Bericht allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht studentisches Engagement und politische Bildung
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange behinderter und chronisch kranker Studierender (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte
  • Vorschlag und Wahl von Projektleitern
  • Verschiedenes

Beschlüsse

  • Das Protokoll der Sitzung vom 12.10.2017 wurde mit (M/0/1) genehmigt.
  • Paul Niehoff wird mit (M/0/0) zum Projektleiter für Kassenprüfungen gewählt.
  • Carsten wird mit (M/0/0) zum Projektleiter für Fachschaftsbetreuung gewählt.

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wirde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 12.10.2017 wurde mit (M/0/1) genehmigt. Protokoll

Bericht allgemein

Die Auslieferung des Semestertickets hat sich nochmal verzögert. Übergangsfrist wurden daher auf unseren Druck hin um eine weitere Woche verlängert.

Der Landtag NRW hat einen Auskunftsanfrage der AfD bekommen, inwieweit Studentenverbindungen in der Hochschule diskriminiert werden. Die konkrete Frage an uns war, ob es Broschüren etc. gibt, die Diskriminierung von Studentenverbindungen enthält. Justus ist ist keine expliziete Diskriminierung von Studentenverbindungen durch RWTH, den AStA oder das Studierendenparlament bekannt.

Bericht Vorsitz

Freitag gab es eine Veranstaltung vom Aachener Fenster, es wurde über die Zukunft des Kármáns diskutiert. Justus würde es begrüßen wenn es ein studentischer Raum wird und nicht verwahlost. Die Hochschule würde das Gebäude gerne wieder nutzen, allerdings müsste dafür unterandrem die Finanzierung geklärt werden.

Es sollen noch zwei temporäre Hörsaalgebäude gebaut werden, damit der Vorlesungsbetrieb während der Sanierung des Audimax gewährleistet werden kann.

Das HSZ hat eine Umfrage zum Sportangebot und ist diese mit Justus durchgegangen.

Dienstag hat ein Treffen bei der Fachschaft Maschinenbau stattgefunden auf dem Probleme mit Thüllen besprochen worden.

Bericht studentisches Engagement und politische Bildung

Fahrradwerkstatt:

Die Fahrradwerkstatt hat nun endlich eine Werkbank bekommen. Sie wurde am Montag eingebaut.

Außerdem hängt nun unsere Hausordnung.

Auch das Müllproblem für ölige Abfallstoffe wurde gelöst.

Politische Bildung:

Der Workshop der Erinnerungskultur ist gestern gestartet. Insgesamt konnten sieben Studierende für die Teilnahme am Projekt gewonnen werden. Gestern gab es eine Einführung zu den Themen:

Wie bearbeite ich historische Quellen?

Welche Themen können bearbeitet werden?

Engagment:

Wir hatten ein Treffen mit Nasya aus der AV, um abzustimmen, wie wir gemeinsam die Arbeit mit den Eigeninis stärken können und wo sich Schnittmengen bilden. Außerdem haben wir beschlossen, dass wir zusammen einen Stand beim TdsI machen.

Bericht Finanzen und Organisation

SAP:

Die SAP wurde durchgeführt. Es wurden insgesamt knapp 18.000€ umgesetzt. Mit der Abrechnung wurde begonnen.

ESA 2016:

Die Abrechnung der ESA-Mittel ist fast abgeschlossen. Es ist Ziel, die Abrechnungen noch in diesem Haushaltsjahr an die ZHV zu übergeben.

Semesterticketrückerstattung:

Es sind mittlerweile 600 Anträge digital erfasst. Es müssen noch etwa 300 Anträge erfasst werden und zusätzlich die Anträge, welche eigenständig von Studierenden abgeschickt werden. Die Sperrzeiten werden nun auch übermittelt.

Haushaltsjahreswechsel:

Es finden Jahresabschlussbuchungen statt, nachdem am vergangenen Wochenende eine interne Kassenprüfung stattfand.

Aufwandsentschädigungen:

In den letzten beiden Monaten ist aufgrund von IT-Problemen die Auszahlung der AEs verzögert. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass dahinter kein böser Wille steckt, sondern höhere Gewalt. Sollte die verspätete Auszahlung im Einzelfall zu Problemen führen, möge man den Kontakt zu mir suchen.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

IDEALiStiC:

Die Räume sind für alle Tage gebucht.

Das HSZ hat uns 23 Plätze für den Galaball zugesichert.

Auch Schweden wird nach Aachen kommen. Delft kommt mit allen 10 Referenten.

Die Themenfrist läuft bald ab. Bisher sind 19 Personen angemeldet.

Schulungen:

Die Schulungen sind nun fertig geplant.

HoPo-Reader:

Das Korrekturlesen muss noch stattfinden: Freiwillige dürfen gerne helfen.

Falschberechnung von Noten:

Das Problem hat sich geklärt. Das Interview mit der Kármán verlief gut.

LAT:

Positionierung zu Verbindungen:

Der Beschluss des LAT ist teilweise falsch und verallgemeinernd. Außerdem werden weibliche und gemischte Verbindungen außer Acht gelassen.

Dieser Formulierung können wir nicht zustimmen.

Zivilklausel:

Das LAT möchte eine PM zur Zilvilklausel veröffentlichen und hat angefragt ob ich (Aline) zitiert werden möchte. Hier soll gegen die Abschaffung der Klausel argumentiert werden.

Bericht Soziales

Sitzung des Runden Tisches Gleichbehandlung & Antidiskriminierung:

Heute morgen fand die Sitzung des runden Tisches "Gleichbehandlung & Antidiskriminierung" statt. Der Anwalt, der für die Beschwerdebehörde zuständig ist, hat angemerkt, dass bisher neben den Fällen des Gleichstellungsbüros nur zwei weitere Personen vorstellig geworden sind. Generell ist es in diesen Fällen schwierig, den Sachverhalt richtig aufzuklären. Außerdem möchte er einige Änderungen an den Richtlinien vornehmen. Eine Bewerbung der Beschwerdebehörde ist erwünscht. Auch das Projekt der Namensänderung für Transgender wurde nochmal angesprochen. Da nun sowohl AStA als auch Querrreferat positives Fedback gegeben haben, wird das Projekt weiter verfolgt.

Studieren mit Kind:

In der Fakultät 7 scheint es wieder allgemeine Probleme mit der Anwesenheitspflicht zu geben. An mich ist eine junge studierende Mutter herangetreten, die berichtet, dass sie keine Seminare mehr besuchen kann, weil ihr nur zwei Fehltermine zugesprochen werden und diese mit Kind kaum einzuhalten sind.

Veranstaltung Mietrecht:

Unsere Mietrechtsanwältin würde gerne ein Seminar für interessierte Studierende zu allen Themen, die es mietrechtlich zu beachten gilt, machen.

Sofern bei den Wohnheimen Interesse besteht, soll es ggf. einen Sondertermin für die Wohnheimssprecher geben.

Bericht Kultur

SAP:

Die Semesteranfangsparty war ein großer Erfolg. Sie wurde von 1800 Personen besucht. Wir hatten ganz viele Helfer, davon waren ganz viele Fachschaftler. Die Fachschaften Maschinenbau und Elektotechnik haben die Biertheken bedient, die Fachschaften Bauingenieurwesen und FSMPI, sowie der AStA waren an der Garderobe, die KoWis an der Weinbar, die Fachschaft Rohstoffe und Entsorgungstechnik an der Longdrinkbar und das Queerreferat an der Cocktailbar. Außer denen gab es noch reichlich Helfer an den Einlass- und Bonkassen.

Es hat alles gut funktioniert. Brandschutz, Security, Sanitäter und Tontechnik waren zufrieden. Nochmal ein ganz herzlichen Dank an alle Helfer und ein ganz besonderer Dank an alle ATLs und an meine ProjektleiterInnen im Kulturreferat. Die nächste SAP kann kommen im nächsten Semester.

JamSession:

Am 25.10 finden die vierte JamSession statt diesmal im Humbolthaus. Koordinator der Vernastaltung ist Pit Steinbach. Kommt einfach vorbei, ein großer Spaß ist garantiert.

Hörsaalslam:

Jetzt ist es offiziell, das legendäre Hörsaalslam findet am 25.01 im Audimax statt. Moderatoren sind wieder Oscar Robert. Sieben Slamer werden wieder mit verschiedenen Themen auf der Bühne stehen.

Nächste zeitnahe Kulturveranstaltungen:

25.10 JamSession die Vierte!

11.11 Textspiel

Bericht Ausländervertretung (AV)

Sprachkurs:

Wir bieten jetzt seit zwei Wochen unseren Sprachkurs an. Wir haben etwa 25 TeilnehmerInnen. Sie sind alle sehr motiviert und die Gruppendynamik ist großartig. Wir unterrichten nur auf dem EU-Niveau A1. Wir werden zu Beginn des nächsten Semesters einen neuen Sprachkurs anbieten, wenn die neuen internationale Studierenden ankommen werden.

Grill Party:

Am 03.11 werden wir unsere Grill-Party veranstalten. Wir arbeiten mit dem Humboldt-Haus zusammen, das den Grill und die Lautsprecher zur Verfügung stellt. In Kooperation mit INCAS werden diese ihre Getränke bei unserer Veranstaltung verkaufen.

Die AV wird etwas Salat, Brot und Soßen besorgen. Jeder der kommt, muss sein eigenes Fleisch zum Grillen mitbringen.

Stellenausschreibung:

Wir brauchen mehr Leute, um uns zu helfen, da wir so wenige sind. Nächste Woche werden wir die Bewerbungsgespräche für Interessierte anfangen. Wir haben bereits über 20 Bewerbungen erhalten und freuen uns jetzt sehr, unser Team zu erweitern. Dies wird zu mehr Arbeit führen und mehr Studierenden helfen können.

Büro:

Nächste Woche werfen wir unsere aktuelle Couch weg (weil die 10-15 Jahre alt ist und im aktuellen Zustand etwas eklig ist). Wir haben eine Couch bei Ebay gefunden, die wir gerne bekommen würden. Diese ist eine Spende, sodass wir kein Geld dafür benötigen. Die Couch kann in einzelne Elemente zerlegt werden. Anfänglich wollten wir einen Transporter mieten, aber ein Bollerwagen oder irgendetwas mit Rädern, das wir schieben könnten, würde ausreichen. Wenn der AStA so etwas hat, wäre die AV sehr dankbar, es für einen Tag zu benutzen.

Drucken:

Die AV muss ständig Dokumente drucken, vor allem in Bezug auf den Sprachkurs. Wir nutzen derzeit den Drucker eines Kollegen im Humboldt-Haus. Wir bringen unser eigenes Papier mit, weil es für unseren Kollegen ungerecht wär, wenn wir sein Papier verwendeten. Wir bitten AStA, mehr Druckpapier für die AV zu bestellen.

Bericht Beauftragte für die Belange behinderter und chronisch kranker Studierender (VORSCHUB)

Es liegt kein Bericht vor.

Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte

Es liegt kein Bericht vor.

Vorschlag und Wahl von Projektleitern

Finanzen und Organisation:

Für die Unterstützung Kevins bei Kassenprüfungen soll Paul Niehhoff als Projektleiter gewählt werden. Paul ist in der Fachschaft Biowissenschaften Geschäftsführer und Kassenwart.

Beschluss: Paul Niehoff wird mit (M/0/0) zum Projektleiter für Kassenprüfungen gewählt. Wahlen, Finanzen

Lehre und Hochschulkommunikation:

Carsten Schiffer:

Maschinenbauer, hat sich in der Fachschaft um Ausland gekümmert, war Geschäftsführer und Mitglied im Fakultätsrat. Er möchte sich um die Fachschaften kümmern.

Beschluss: Carsten wird mit (M/0/0) zum Projektleiter für Fachschaftsbetreuung gewählt. Wahlen, Lehre

Verschiedenes

Socializing am deutschlandweiten Luther-Feiertag:

Svenja und Helena haben überlegt am 31.10. eine Halloween-Party zu machen. Im AStA soll eine kleine Vorparty mit Trinken und Essen passieren und anschließend will man in die Stadt.