Protokoll: AStA Sitzung vom 25. April 2019

Datum: Donnerstag, 25.04.2019, Kalenderwoche 16

Zeit: von 18:35 Uhr bis 19:49 Uhr

Projektleiter: Tanja Lukowski, Markus Scheller (ab 18:37), Therese Liegmann (ab 18:42), Alexander Schütt (ab 19:35)

Beauftragte: keine

Gäste: Tim Schmieja, Rafael Schrödter

Ort: Konferenzraum des AStA

Protokoll: Florian Glier, Sarah Buckland

Redeleitung: Aline Nüttgens

Referenten: Jannis Koesling(ab 18:38), Florian Glier, Sarah Buckland, Aline Nüttgens

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Todos
  • Unterstützung Radentscheid
  • Bundesverband ausländischer Studierender
  • Bericht Allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte
  • Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen
  • Verschiedenes

Beschlüsse

  • Das Protokoll der Sitzung vom 17.04.2019 wurde mit (4/0/1) genehmigt.
  • Der AStA beschliesst, Therese für 90 Sekunden zu wählen.(6/0/1)
  • Der AStA wählt Tim Schmieja für die BAföG-Beratung und Veranstaltungsorganisation(8/0/0)
  • Der AStA wählt Rafael Schrödter für die BAföG-Beratung.(8/0/0)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 17.04.2019 wurde mit (4/0/1) genehmigt. Protokoll

Unterstützung Radentscheid

Dieses Thema wurde bereits vor einiger Zeit behandelt. In der Fahrradwerkstatt wurde gemeinsam mit Velocity die Petition ausgelegt. Der FH AStA hat vorgeschlagen, gemeinsam eine Postkartenaktion oder ähnliches als Kampagne zu starten. Jannis erläutert den Tagesordnungspunkt und möchte die Meinung des AStA dazu wissen. Radentscheid ist ein Zusammenschluss von Menschen die die Rad-Infra in Aachen anhand 7 Zielen verändern möchten. Unter anderem geht es darum um Sicherheit und durchgängige Radnetze sowie ausreichend Stellplätze und weitere Dinge. - Der Antrag an den Städteregionsrat wird nach dem 11.05. gestellt, sollte dieser dort abgelehnt werden geht es um einen Bürgerentscheid. Es wird eine Auftaktveranstaltung am 11.05. geben. Aufgrund der Ausdehnung von Fahrradnutzung an der Hochschule existiert hier ein Hochschulbezug. Es gibt hierzu seitens der Anwesenden Personen keine Bedenken.

https://radentscheid-aachen.de/ziele/

Bundesverband ausländischer Studierender

Der Bundesverband hat angerufen und gefragt, ob wir noch einmal Mitglieder werden wollen. Der Verband ist vergleichbar mit einem Bundesweiten LAT für ausländische Studierende.

Hier wäre insbesondere die Meinung der AV interessant, ob so ein Zusammenschluss für sie interessant ist. Vom 10.-12.05.2019 findet die Deligiertenversammlung in Braunschweig statt, wir sind eingeladen auf eigene Kosten dort hinzugehen und ohne Stimmrecht dem beizuwohnen. Dann könnte man mit Sicherheit besser einschätzen, ob wir aus einer Mitgliedschaft profitieren. Kann/Möchte jemand aus dem AStA dort hin und jemanden aus der AV mitbringen?

Es gibt eine Landesgruppe RASt, die mit dem LAT eng verwoben ist.

Kosten für 2 Personen: Fahrtkosten maximal 150,00 Euro, Unterkunft bei Braunschweiger Personen, Verpflegungskosten

Für die nächste Woche sollen Personen und Kalkulation fest stehen.

Bericht Allgemein

Treffen mit Frau Schwier und Olaf Müller - Stadt Aachen

  • Jannis und Pit waren bei Frau Schwier und Herr Müller, um die diesjährige Arbeit des AStA vorzustellen sowie mögliche Kooperationen zu besprechen. Die Stadt hat dabei die Diversität und die große Anzahl an Veranstaltungen gelobt. Zudem möchte man vor allem im Bereich Kunst, also Kunstkurs und Ausstellung miteinander arbeiten. Wir sollen daran denken, dass solche Kooperationen mind. ein halbes Jahr Vorlauf benötigen. Genauso ist die Stadt gewillt uns finanziell zu fördern, jedoch benötigt es hier bei größeren Projekten ein Jahr Vorlauf.
  • Dieses Treffen soll in die reguläre Vorstellungsrunde aufgenommen werden.

Bericht Vorsitz

Fahrradwerkstatt

  • Das wichtigste zuerst: Jannis konnte erreichen, dass die Fahrradwerkstatt erhalten bleibt. Ab Montag geht es kurz- bis mittelfristig (mindestens ein Jahr) in den Fahrradkeller im C.A.R.L., langfristig erwirkt der AStA gerade einen Raum im Audimax (nach Renovierung).
  • Diese Woche werden die Flächen in der Kockerellstraße renoviert und der Umzug in den Fahrradkeller des C.A.R.L. findet statt.
  • Außerdem fand eine Gefährdungseinschätzung mit der Stabsstelle Arbeitssicherheit und Strahlenschutz statt.
  • An der Stelle herzlichen Dank an die Fahrradwerkstatt-PLs (Leon, Janis, Noah) sowie Saskia, Aline und Fabienne.

BioBag

  • BioBags werden ab jetzt in den AStA geliefert. Es haben sich Leute beklagt, dass eine Abholung abends besser war. Eine Überlegung wäre, Fahrrad-PLs dienstags nach ihrer Schicht noch 20 Minuten im AStA Bags ausgeben zu lassen.
  • Wenn es andere Ideen gibt, gerne.
  • Therese würde auch einmal die Woche abends Bags ausgeben, beispielsweise dienstags. Wenn es sich nur um einzelne Studierende handelt, könnte es auch Einzeltermine geben. Wir evaluieren, ob sich das lohnt.
  • Es sind viele Kisten, die anstrengend sind, hoch zu tragen. Es gibt einen Lieferaufzug, da kann man mal anfragen. Aline spricht mit dem Studierendenwerk.

Bericht Finanzen und Organisation

Allgemeines

  • Vielen Dank an die Personen, die in den letzten Tagen die Sekretariatsvertretung übernommen haben.

Tagesgeschäft

  • Semesterticketrückerstattung
    • In 3 Tagen (am 28.04.) endet die Antragsfrist für die Semesterticketrückerstattung auf Basis von Beurlaubung oder von studienbedingten Aufenthalten außerhalb des Geltungsbereiches ohne Beurlaubung. Eine Facebookmeldung diesbezüglich ist erwünscht.
  • Fachschaften
    • Es kam ein Doodle für Kassenprüfungen herum. Ein paar Termine sind auch schon gesetzt. Damit können wir hoffentlich alle anstehenden Prüfungen im Sommersemester durchführen.
  • IT
    • Der Foyerbildschirm funktioniert jetzt über ein Webinterface. Wenn etwas nicht in der richtigen Größe angezeigt wird, liegt das an der Auflösung der Datei. Full HD ist gewünscht (1920x1080).
    • Über das Interface kann man neue Sachen einpflegen und sich eine Vorschau anzeigen lassen.
    • Wir bekommen ein Cisco 9000 mit 1 Gbit/s als "Gebäuderouter", der vom ITC verwaltet wird.
  • Druckerei
    • Wir haben über Ostern einen Auftrag der JuSo HSG bekommen und bearbeitet.

Projekte

  • MINERVA
    • Es wird gerade an Informationen für Fachschaften gearbeitet.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

Aline entschuldigt sich für den fehlenden Bericht, Sie hatte heute sehr viel zu tun.

Besuch Bundestagsabgeordnete

  • Eine Bundestagsabgeordnete war zu Besuch, um sich über die Verwendung der Qualitätspaktlehre Mittel zu Informieren. Hierfürstellte sich das Center für Lehr- und Lernservices (CLS) vor. Anwesend waren unter anderem Aline und Prorektor Krieg. Die Abgeordnete war sehr überzeugt vom Angebot des CLS und freut sich, dass die Mittel an der RWTH sinnvoll verwendet werden.

Besprechung Fristen

  • Es gibt aktuell vermehrt Probleme mit der Einhaltung und Durchsetzung von Fristen, da Studierende wegen Fristen Konsequenzen bekommen, der Fristverzug von Dozierenden hat üblicherweise keine Folgen. Darüber wird Aline mit Prorektor Krieg sprechen. Außerdem möchte der AStA mit Herrn Krieg über Modulteilung sprechen.

Ehrenamtspreis

  • Der Ehrenamtspreis kam gut an und wird nun abgestimmt. Es gab noch weitere Ideen, die besprochen werden sollen.

Bericht Soziales

Evaluation zu den Öffnungszeiten

  • Eine Evaluation durch Strichliste ist aufgrund erhöhten Aufkommens schwer realisierbar. Ca. 40 Studis besuchen jeden Tag den AStA. Vorschläge hierzu ? Es wird versucht, mit einem Handzähler eine zuverlässigere Evaluation durchzuführen.

Vorstellung Tanja

  • Tanja wurde vor 2 Sitzungen bereits gewählt, eine Vorstellung wurde sich noch gewünscht. Daher stellt Tanja sich jetzt vor. Sie ist 22 Jahre alt, studiert Georessourcenmanagement im 6. Semester und ist in der Fachschaft 5/3 (Geowissenschaften und Ressourcenmanagement) Öffentlichkeitsarbeitsreferentin. Sie hilft bei der Veranstaltungsplanung im Sozialreferat. Sie hat selber eine Ingwerpflanze gezüchtet. Jannis fragt, ob Tanja den AStA mehr als Team oder als Arbeitsstelle sieht. Tanja sagt Team. Sie denkt, dass interne Kommunikation und Zusammenarbeit sehr wichtig sind und joar. Jannis freut das.

Bericht Kultur

Treffen mit Tamara Weber zur Förderug durch den DAAD

  • Pit hatte ein Treffen mit Tamara, um die Möglichkeiten des AStA durch den DAAD gefördert zu werden zu besprechen. Für das Campus Festival können wir nicht gefördert werden, jedoch können Veranstaltungen wie das International Concert gefördert werden.

Campus Festival

  • Der Antrag auf Förderung durch proRWTH wurde gestellt. Es sind auch noch weitere Sponsoringzusagen eingetroffen. Somit ist es realistisch, dass wir unser Ziel erreichen. Die Stadt hat unser Sicherheitskonzept als Positiv bewertet und erwartet keine Auflagen, die Frist endet am 30. April für die Feuerwehr und Polizei.
  • Das Gestaltungsteam trifft sich ein letztes Mal nächste Woche, danach werden die Flyer und Plakate vorgestellt.

AStA-Bühne

  • Diese Woche finden die finalen Proben zur AStA Bühne statt, bevor die Premiere dann am Samstag 27.04. stattfindet. Die Proben verlangen den Schauspieler*innen sowie dem Kulturteam viel Ausdauer ab.

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

Es liegt kein Bericht vor.

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Es liegt kein Bericht vor.

Es wird wieder Berichte geben, beide haben parallel einen Pflichttermin weshalb sie nicht persönlich hier sein werden. Es gibt einen aktuellen Bericht für das Studierendenparlament:

https://temp.stud.rwth-aachen.de/files/Bericht_VORSCHUB_67-09.pdf

Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte

Es liegt kein Bericht vor.

Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen

Vorsitz:

  • keine Vorschläge

Finanzen und Organisation:

  • keine Vorschläge

Lehre und Hochschulkommunikation:

  • Therese Liegmann (Öffentlichkeitsarbeit 90Sekunden)
    • Therese ist derzeit im Vorsitz gewählt, sie übernimmt die 90Sek. Jannis fragt, ob Therese auch im Vorsitz gewählt bleiben möchte und weiter Korrektur liest. Therese bejaht dies. Sally fragt, ob Therese schonmal so etwas gemacht hat. Sie sagt, sie hat einen Blog, in dem nur Blödsinn steht, sie hat aber auch mal eine Schülerzeitung und Berichte für eine DAV-Zeitschrift (eigene Ergänzung) verfasst etc.
    • Beschluss: Der AStA beschliesst, Therese für 90 Sekunden zu wählen.(6/0/1) Wahlen, Lehre

Soziales:

  • Tim Schmieja (BAföG-Beratung)
    • Tim stellt sich vor. Er ist aus der Fachschaft 7/1 und hat im Hochschulradio gearbeitet. Er möchte im AStA mithelfen, da man in Fachschaft oder PA bei ungefähr 80% der Fälle Studierende an den AStA verweist. Er möchte beraten und Florian bei Veranstaltungen wie dem Tag der Studienfinanzierung helfen. Er ist im 6. Semester Gesellschaftswissenschaften.
    • Er hat dieses Jahr zum ersten Mal einen BAföG Antrag abgegeben und lernt beim Rest gerne dazu. Bei den Beratungszeiten soll sich erst Mal nichts ändern, außer dass die Beratungstage wieder ganz gefüllt sind.
    • Wenn jemand eine Bescheinigung für seine Gremientätigkeit braucht müssen wir an die Fachschaft/das Gremium verweisen. Sollte es dabei noch einmal Probleme geben, soll dies festgehalten werden.
    • Beschluss: Der AStA wählt Tim Schmieja für die BAföG-Beratung und Veranstaltungsorganisation(8/0/0) Wahlen, Soziales
  • Rafael Schrödter (BAföG-Beratung)
    • Rafael stellt sich vor. Er studiert auch Gesellschaftswissenschaften im vierten Semester und übernimmt in der Fachschaft 7/1 Sprechstunden. Er freut sich auf den tieferen Einblick in die Beratungssituation im AStA. Rafael wurde von Julian Redler angeworben und Elina hat auch gefragt. Vetternwirtschaft sogenanntes Eigenengagement also.
    • Vorwissen hat Rafael, da er selbst BAföG bezieht. Jannis findet es positiv, dass Rafael und Tim beitreten wollen, da sie die Nähe zum AStA suchen und als Vorteil betrachten.
    • Beschluss: Der AStA wählt Rafael Schrödter für die BAföG-Beratung.(8/0/0) Wahlen, Soziales

Kultur:

  • keine Vorschläge

Verschiedenes

Nächste Woche Mittwoch hat der AStA geschlossen. Dies muss noch publiziert werden, einige Studierende kennen nicht alle Feiertage.