Protokoll: AStA Sitzung vom 13. Juni 2019

Datum: Donnerstag, 13.06.2019, Kalenderwoche 23

Zeit: von 18:36 Uhr bis 19:57 Uhr

Projektleiter: Markus Scheller, Julius Vieth

Beauftragte:

Gäste: Milan Grammerstorf

Ort: Konferenzraum des AStA

Protokoll: Florian Glier

Redeleitung: Jannis Koesling

Referenten: Jannis Koesling, Florian Glier, Sarah Buckland

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Todos
  • Bericht Allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte
  • Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen
  • Verschiedenes

Beschlüsse

  • Das Protokoll der Sitzung vom 06.06.2019 wurde mit (5/0/0) genehmigt.
  • Das Protokoll der Sitzung vom 23.05.2019 wurde mit (5/0/0) genehmigt.
  • Der AStA beschließt, bis zu 35,00€ für Blöcke für die Rechtsberatungstermine auszugeben.(5/0/0)
  • Der AStA beschließt, bis zu 14,00 € für Preise für den Clash of the Nerds. (5/0/0)
  • Milan wird als Projektleiter für allgemeine Verwaltungsaufgaben gewählt.(5/0/0)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Jannis möchte in cumulo beschließen, dazu gibt es keine Gegenrede.

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 06.06.2019 wurde mit (5/0/0) genehmigt. Protokoll

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 23.05.2019 wurde mit (5/0/0) genehmigt. Protokoll

Bericht Allgemein

Presse

  • Am 03.06. hat der Rektor sich der Stadt vorgestellt. An der Podiumsdiskussion war auch der AStA beteiligt. Jannis war hierzu im Haus Löwenstein, organisiert wurde das Event von Aachen Fenster. Es gab hier eine kurze Präsentation mit anschließend vielen Fragen. Der Rektor bekräftigt eine stärkere Verzahnung mit der Stadt - im Büchel ist hierfür ein Ort geplant. Mit Unterstützung des AStA sowie von Frau Reicher (RWTH-Professorin in der Architektur) wurde bekräftigt, dass Campi künftig ganzheitlich geplant werden sollten. Es sollte neben forschen und lernen Verweilanreize über Sport, Gastronomie, Wohnen, Kindertagesstätten und Freizeitangeboten geben. Der Rektor schränkte den Optimismus durch vertragliche Fragen etwas ein. Allerdings nahm er den grundsätzlichen Input positiv auf.

Talk Lehre

  • Der Talk Lehre 2019 fand zum Thema Internationalisierung statt. Jannis hielt ein Grußwort und Aline schloss den Abend ab. Er war parallel zum Sports Day. Die IDEALiStiC wurde von Henriette Finsterbusch nachdrücklich gelobt.

Bericht Vorsitz

Fahrradwerkstatt

  • Die Fahrradwerkstatt hat diese Woche aufgrund wichtiger Arbeiten im CARL geschlossen.
  • Es soll ein Telefon installiert werden und es wird überlegt, Schläuche zum Selbstkostenpreis zu verkaufen.
  • Dies wurde vorher wenig kommuniziert und ab nächster Woche ist das wieder am Start. Die Schläuche sollen evtl. vor Ort wieder verkauft werden, große Abnahmemengen bedeuten günstige Preise für die Studierenden.
  • Ein Telefon für die Fahrradwerkstatt ist geplant.

Engagement

  • Am 07.06. fand das Vernetzungstreffen der studentischen Initiativen zum Thema Collective Incubator statt. Der AStA hat damit einen Dialogprozess mit den Initiativen gestartet, um sicherzustellen, dass alle Inis die selbe Informationskenntnis und Wissensbasis haben. Ziel ist hier, einfach alle Inis in die Planung des CI einzubinden.Hier wurde Informationsfluss sowie der evtl. Mietvorgang eines Shared Workspace besprochen, das Treffen wird derzeit durch Marcel Merkelbach nachbereitet und war sehr informativ und hilfreich.

Sport

  • Ein regelmäßiger Austausch wurde eingerichtet. Die Planung im Bau stagniert - hier wird es demnächst Treffen zu geben. Die Sporthalle Königshügel soll Mitte 2020 abgerissen werden. Durch den Anbau der Chemie auf den aktuellen Allwetterplatz muss das gesamte Areal Köngishügel neu geplant werden. Die Interimshalle als Ersatz für den Königshügel muss vermutlich nach Melaten kommen und kann voraussichtlich nicht nachhaltig genutzt werden. Die Finanzierung von Hochschulsport in Melaten und Capus West in ähnlichem Umfang wie am Königshügel erscheint aktuell unwahrscheinlich. Die Mehrkosten müssten im Zweifel die Studierenden tragen.

Bericht Finanzen und Organisation

Tagesgeschäft

  • Semesterticketrückerstattung
    • Heute war die bisher größte Besucherzahl zur persönlichen Beratung. Es gab eine Beschwerde von Seiten der Busfahrer der 350, dass einige Studis es nicht geschafft haben eine Studienbescheinigung mitzubringen. Es soll noch einmal in Social Media Kanälen verbreitet werden, was man für einen Arriva-Ausflug braucht.
  • IT
    • Es kam ein neues Update für Lexware, der Sekretariats PC ist kurzfristig ausgefallen, es funktioniert aber soweit alles wieder.
  • Druck
    • Der Wahlausschuss druckt Wahlunterlagen mithilfe des Projektleiters. Die letzten Materialien hierfür sollen morgen ankommen.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

Aline lässt sich entschuldigen. Sie berichtet nächste Sitzung schriftlich.

Bericht Soziales

Kindergarten Uni & Kind

  • Auf einer Sondersitzung vor einiger Zeit wurde besprochen, dass die Gelder des AStA für die KiTa Uni & Kind umgeleitet werden sollen in eine neue KiTa des STW in der Rütscher Straße. Florian hat sich hierzu mit Zekiye und dem Vorstand der KiTa Uni & Kind unterhalten, wobei alle zu dem Entschluss gekommen sind, dass dies seitens des AStA nur geht, wenn sowohl die Betreuungsplätze sowie die Angestellten im selben Zeit- und Geld-Verhältnis übernommen werden, sodass ein nahtloser Übergang möglich ist. Dies ist aber auch nur eine begrenzt favorisierte Lösung, da dadurch die Möglichkeiten und Vorteile einer nicht-städtischen KiTa verloren gehen. Daher ist dies seitens des AStA vorerst indiskutabel.
  • Desweiteren wurde Uni&Kind aufgrund einer ehemaligen Mitarbeiterin mehrfach verklagt, es ist aber aufgrund der Klägerin immer zu einer außergerichtlichen Einigung gekommen. UuK befindet sich mittlerweile im 4. Verfahren und aufgrund dieser Sache konnte das Jahresbudget leider nicht eingehalten werden. Der Vorstand hat daher angefragt, ob das Defizit in Höhe von ca. 1900€ aufgrund dieser ganzen Anwaltskosten durch den AStA getragen werden kann.
  • Der Sachverhalt wird diskutiert. Florian bringt in Erfahrung, ob das Defizit nächstes Jahr ausgeglichen werden kann (z.B. Darlehen) oder, ob ein tatäschlicher Zuschuss notwendig ist. Der AStA bemüht sich, eine positive Lösung für beide Seiten zu finden. Aktuell finanziert der Studierendenschaftsbeitrag weniger als die Hälfte des Budgets und die überwiegende Mehrheit der Plätze werden durch Studierende genutzt.

Referatstreffen

  • Das Sozialreferat geht kommenden Montag abends zusammen Essen.

Neue Rechtsberatungsblöcke

  • Die Rechtsberatungsblöcke sind leer, daher sollen neue gekauft werden. Der BAföG-Anwalt sollte gestrichen werden, da es ihn aktuell nicht mehr gibt.
  • Beschluss: Der AStA beschließt, bis zu 35,00€ für Blöcke für die Rechtsberatungstermine auszugeben.(5/0/0) finanzwirksam, Soziales

Bericht Kultur

International Concert

  • Diese Veranstaltung muss leider abgesagt werden, da wir keine Musiker*innen gefunden haben. Wir haben selbstständig gesucht aber auch versucht übder die internationalen Inis Gruppen zu finden, dass ist uns leider nicht geglückt.

Klassischer Abend

  • Zwei Tage vor der Schau am Bau, findet auf der Wiese vor dem Bauing-Gebäude unser Klassischer Abend statt. Der Acapella Chor des Collegium Musikum sowie ein Ensemble der Bläserphilarmonie sorgt für das Programm. Bei dieser Veranstaltung stellt der AStA also Infratsruktur und Organisation.

Campus Festival

  • Alle Dienstleister wurden gefunden, wir schauen im Moment nur nach der optimalen Versicherungspolice für die Veranstaltung. In der nächsten Woche werden die Bands angekündigt und in der danach die Inititativen, welche die Stände bespielen. Zudem lassen wir unsere Gäste auf Facebook über die Bands entscheiden, welche zwischen 14 und 17 Uhr spielen. Wir haben eine Auswahl von 6 Bands getroffen, von denen dann 4 Stück spielen. Ein Vortreffen mit den Hausmeistern der umliegenden Gebäude und ein weiteres Treffen mit Brandschutz und Hochschulwache hat ebenfalls stattgefunden.
  • Die Stadt hat uns in der letzen Woche die Sondernutzungsgenehmigung für diese Fläche zukommen lassen.
  • Die Helfer*innen Foodles wurde auch erstellt, bisher gibt es aber noch nicht viele Einträge, wir fangen also an persönlich und auf dem KeXe nochmal um Hilfe zu werben.
  • Pit arbeitet im Moment an einer Info-Mail für die Arbeitnehmer*innen der RWTH, welche in den anliegenden Gebäuden arbeiten.

  • Clash of the Nerds
  • Beschluss: Der AStA beschließt, bis zu 14,00 € für Preise für den Clash of the Nerds. (5/0/0) finanzwirksam, Kultur

Politische Bildung

  • Eine Podiumsdiskussion zum Radentscheid ist in Planung, diese findet nach den Wahlen und vor der Konstituierenden statt.
  • Zudem haben wir am 27.06.2019 Frau Priester zum Thema Populismus eingeladen - dies wird ein allgemeiner Kurzvortrag. Sven kümmert sich darum.

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

Es liegt kein Bericht vor.

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Beratung

  • Tagesgeschäft
  • hauptsächlich Beratung zu Nachteilsausgleich
  • heute Beratung bis 18h, trotz früherer Schließung des Studierendenwerks (hohe Nachfrage)

Studienassistenzen:

  • zurzeit hohe Nachfrage nach Studienassistenz aufgrund der bevorstehenden Klausurphase (Probleme mit der Organisation und Prüfungsanmeldung über RWTHonline).

anstehend

  • Treffen mit Frau Aye und Frau Feldmann vom IGaD, um Infomationen zum aktuellen Stand des AK Inklusions zu bekommen.
  • Treffen des AK Autismus diesen Monat

Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte

Läuft bei uns !

In den nächsten zwei Wochen findet ein GSP-internes Treffen statt, auf dem die weiteren Projekte wie der Rallye-Stand auf der FS-Meile oder die Sex-Ed-Week geplant werden sollen. Für die Sex-Ed-Week hatte das Team von VORSCHUB bereits Interesse an einer Kooperation bekundet.

Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen

Vorsitz:

  • keine Vorschläge

Finanzen und Organisation:

  • Milan Grammerstorf (allg. Verwaltungsaufgaben)
    • Milan studiert BWL, ist 23 Jahre alt, ist in der FS Wirtschaftswissenschaften und ev. Kirche aktiv und engagiert sich. Milan kann sich auch eine längere Zusammenarbeit vorstellen. Milan assistiert Sally bis zum Ende der Amtszeit. Jannis fragt, wie Milan den AStA einordnet. Milan führt aus, dass der AStA eine gute Mischung zwischen den Fachschaften und Arbeitsstelle ist, man kann viele Dinge zusammen machen, auch außerhalb der Arbeit. Er wird nicht zuhause Arbeiten und freut sich auf viel Kontakt sowie coole Dinge.
    • Beschluss: Milan wird als Projektleiter für allgemeine Verwaltungsaufgaben gewählt.(5/0/0) Wahlen, Finanzen

Lehre und Hochschulkommunikation:

  • keine Vorschläge

Soziales:

  • keine Vorschläge

Kultur:

  • keine Vorschläge

Verschiedenes

Beim Sommerfest des Studentendorfs kam es zu strafrechtlichen Taten gegen eine junge Frau. Die Polizei bittet an vielen Stellen um Mithilfe für Zeugenaussagen. Der AStA möchte dies auch verbreiten. Florian schlägt vor, den Post des GSP oder Studentendorfs zu teilen, anstatt einen neuen eigenen Post zu machen.

Der AStA öffnet nächste Woche Donnerstag (Fronleichnam) und Freitag (Brückentag) nicht, da das Studierendenwerk jeweils geschlossen hat. Die nächste AStA-Sitzung findet aufgrund des Feiertags am Mittwoch, den 19.06. um 16:30 statt.