Protokoll: AStA Sitzung vom 27. Juni 2019

Datum: Donnerstag, 27.06.2019, Kalenderwoche 25

Zeit: von 18:30 Uhr bis 19:39 Uhr

Projektleiter: Saskia Wennmacher, Markus Scheller (ab: 18:46)

Beauftragte: Niclas Elsen, Saskia Wennmacher

Gäste:

Ort: Konferenzraum des AStA

Protokoll: Jannis Koesling

Redeleitung: Aline Nüttgens

Referenten: Jannis Koesling, Florian Glier, Sarah Buckland, Pit Steinbach, Aline Nüttgens

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Todos
  • Teambuilding VORSCHUB €
  • Müllsäcke und Kabelbinder €
  • AStA Shirts
  • Bericht Allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte
  • Verschiedenes

Beschlüsse

  • Das Protokoll der Sitzung vom 20.06.2019 wurde mit (6/0/1) genehmigt.
  • Der AStA beschließt bis zu 160,00 € für Teambuilding Maßnahmen für VORSCHUB.(7/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 150,00 € für 10 Packungen Kabelbinder und 250 Rollen Mülltüten (7/0/0)
  • Der AStA beschließt, bis zu 550,00 € für AStA-Shirts auszugeben(7/0/0)
  • VORSCHUB, GSP, BSHK und AV sollen Bearbeitungszugriff zu den AStA-Protokollem bekommen(8/0/0)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 20.06.2019 wurde mit (6/0/1) genehmigt. Protokoll

Teambuilding VORSCHUB €

VORSCHUB hat vor 3 Wochen eine Teambuilding-Maßnahme durchgeführt und möchte das verwendete Geld zurückerstattet bekommen.

Anfang Februar war VORSCHUB bereits auf einer AStA-Sitzung und hat ein geplantes Wochenende für das gesamte Team vorgestellt. Dies wurde zurückgestellt, da die Kosten ähnlich hoch wie für die gesamte AStA-Strategiefahrt ausgefallen sind.

Schlussendlich wurde stattdessen eine lokale Teambuilding-Maßnahme durchgeführt (Escape-Room). Anschließend gab es ein kleines Abendessen (etwa 5 Euro pro Person).

Es wird angemerkt, dass Beschlüsse gefasst werden sollen bevor Geld ausgegeben wird. Nur so kann sichergestellt werden, dass Privatpersonen nicht auf dem Geld sitzen bleiben. Niclas merkt an, dass dies in der Zukunft berücksichtigt wird.

Saskia fragt an, ob das GSP auch Teambuilding Maßnahmen durchführen kann. Dem spricht grundsätzlich (bei vorherigem Beschluss) nichts entgegen.

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 160,00 € für Teambuilding Maßnahmen für VORSCHUB.(7/0/0) finanzwirksam, VORSCHUB

Müllsäcke und Kabelbinder €

Der AStA braucht neue Müllsäcke und Kabelbinder, letztere wurden vermehrt durch den Wahlausschuss verbraucht.

Pit erläutert, welche Müllsäcke und Kabelbinder vorgesehen sind.

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 150,00 € für 10 Packungen Kabelbinder und 250 Rollen Mülltüten (7/0/0) finanzwirksam, Kultur

AStA Shirts

Pit hat ein Angebot bei engelbert-strauss für T-Shirts angefragt. Die preiswerteste und langlebigste Lösung ist Siebdruck, hier ist eine Bestellung aber erst ab 30 T-Shirtsd möglich. Preis für 30 T Shirts inkl. Brustdruck und Rückendruck 1-farbig sind rund 520 €. Diese sollen nicht nur für die Fahrradwerkstatt, sondern ebenfalls für AStA-Veranstaltungen und ähnliche Anlässe getragen werden.

Beschluss: Der AStA beschließt, bis zu 550,00 € für AStA-Shirts auszugeben(7/0/0) finanzwirksam, Kultur

Bericht Allgemein

Pressemitteilung Campus Festival

  • Heute morgen wurde eine Pressemitteilung für das Campus Festival nächsten Donnerstag versendet. Das Pressegespräch, zu dem in der Mail eingeladen wurde, findet am 01.07.2019 um 14:00 im Super C (5.31) statt. Pit, Sara und Jannis werden für den AStA anwesend sein. Die FH und bonding sind ebenfalls anwesend.

Hochschulwahlen

  • Diese Woche sind Hochschulwahlen. Die Wahlbeteiligung ist laut Wahlausschuss etwas höher als im letzten Jahr - bis jetzt wurden allerdings noch keine Zahlen veröffentlicht.

Bericht Vorsitz

Collective Incubator

  • Das Steering Committee am 24.06.2019 wurde aufgrund von Stagnation in relevanten Bereichen (Governance, Angebot) abgesagt. Das nächste Steering Committee findet im September statt.

Zugriff Protokollsystem

  • Damit VORSCHUB und GSP nun auch vorprotokollieren können, soll der Zugriff des Protokollsystems entsprechend angepasst werden. Wenngleich beide Institutionen nicht Teil des AStA sind, befürwortet die AStA-Sitzung dieses Vorhaben. Für die BSHK und die AV soll dies auch ermöglicht werden - hier scheitert es aktuell an technischen Gegebenheiten.
  • Beschluss: VORSCHUB, GSP, BSHK und AV sollen Bearbeitungszugriff zu den AStA-Protokollem bekommen(8/0/0) Vorsitz

Engagement

  • Montag und Dienstag fanden eine 6- und eine 2-stündige Arbeitsphase statt. Hier wird eine Bewerbung zum Wettbewerb start social geschrieben, sowie die Strategie und Einarbeitung für den nächsten AStA verschriftlicht.

Bericht Finanzen und Organisation

Allgemeines

  • Sparkasse
    • Es gab einen Termin mit der Sparkasse, um über die neuen Konditionen zu sprechen. Die Sparkasse erhöht ihre Gebühren, wir konnten eine Reduzierung der Überweisungsgebühren iHv 40% und der Kontoführungsgebühren iHv 20% erzielen.
    • Angefügt sind die Posten, nach a) übliche Konditionen bis jetzt, b) übliche Konditionen ab 01.07., c) vergangene Konditionen Studierendenschaft, d) künftige Konditionen Studierendenschaft
      • Kontoführungsgebühren (pro Monat): a) 8,25 €, b) 8,25 €, c) 8,25 €, d) 6,60 €
      • Überweisungsgebühr: a) 9 Cent, b) 15 Cent, c) 9 Cent, d) 9 Cent
      • Gebühr pro Karte: a) 6,50 €, b) 7,50 €, c) 4,87 €, d) 7,50 €
    • Ausgehend von 250 Überweisungen für eine durchschnittliche Fachschaft, 500 für das Sportreferat und 5000 für den AStA ergeben sich jährlich nach den oberen vier Betrachtungen folgende Summen
      • a) 3140,00 € (übliche Konditionen Sparkasse bis 01.07.)
      • b) 3780,00 € (übliche Konditionen Sparkasse ab 01.07.)
      • c) 2580,00 € (Konditionen Studierendenschaft bis 01.07.)
      • d) 2784,00 € (ausgehandelte Konditionen Studierendenschaft ab 01.07.)
    • Damit wurde für die gesamte Studierendenschaft die Entwicklung der Gesamtkosten deutlich abgeschwächt.
    • Für das Semesterticket-Konto wird der AStA Verwahrungsentgelt zahlen müssen. Denn für den Monat Juni wurde das Finanzvolumen, für welches kein Verwahrungsentgelt anfällt, überschritten. Es muss nun bis Anfang nächsten Monats sichergestellt werden, dass eine langfristige Lösung gefunden wird.

Tagesgeschäft

  • Semesterticketrückerstattung
    • Es gibt schon erste Anträge für das Wintersemester, die erstmal noch zurückgehalten werden.
  • Fachschaften
    • Die Fachschaft 10/3 hat neue Finanzer gewählt, die sich vorstellen kamen.
  • Verleih
    • Dieses Wochenende verleihen wir fast alle unsere Becher und viele andere Dinge. Es kommt zum ersten Mal zu einem Engpass bei den Bechern.

Projekte

  • Ordnungen
    • Es gab weitere Abstimmungen der FinO mit der Rechtsabteilung. Wir sehen, was daraus wird.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

LAT:

  • Das Landes-ASten-Treffen fand dieses mal an der FH Aachen statt. Für den AStA waren Lukas und Aline vor Ort. Es gab ein Update zum Hochschulgesetz. Dieses wurde auf der letzten Ausschusssitzung vertagt, da die FDP und die CDU noch Änderungen vornehmen möchten und weitere Gespräche mit den Studis führen wollen.

Data Literacy:

  • Es gab ein erstes Treffen mit Vertreter*innen aus verschiedenen Fakultäten, der zentralen Hochschulverwaltung, dem Rektorat und den Studierenden. Für die Studis war Aline vor Ort. Es wurde über eine Ausschreibung gesprochen, zu dem Thema. Ziel ist es, dass alle Studis lernen mit Daten umzugehen, zu finden, zu interpretieren und zu verarbeiten. Solche Kurse sollen in die Curricular eingebaut werden. Die anwesenden waren unterschiedlicher Meinung wie sehr die Studierenden an der RWTH solche Kurse benötigen. Generell entschied man sich aber dazu, dass man solche Kursangebote befürworten würde.

Bericht Soziales

Es gibt nichts zu berichten. Es gab größtenteils nur Beratungen, aber keine größeren Sonderfälle. Saskia fragt wie es mit den KiTas aussieht. Florian hatte Kommunikationsprobleme durch technische Probleme. David will das mit Nachfolger*in machen.

Bericht Kultur

Klassischer Abend

  • Der Klassische Abend fand am 27.06.2019 auf der Wiese vor dem Bauingenieurwesen statt, damit glieder er sich als erste Veranstaltung in die Reihe RWTH Open-Air ein. An den folgenden Tagen finden weitere Konzerte statt, organisiert durch RWTHextern und die Fachschaft Bauingenieurwesen. Der Accapella-Chor des Collegium-Musicum hat den Abend eröffnet, gefolgt von einem Ensemble der Bläserphilharmonie. Insgeamst waren rund 200 Personen anwesend. Mit dieser Zahl sind wir für eine erste Ausgabe sehr zufrieden. Es wurden nicht viele Getränke verkauft.

Campus Festival

  • Eine Pressemitteilung zur Veranstaltung wurde versendet die passende Pressekonferenz findet am 01.07. statt.
  • Der Versicherungsvertrag sowie der Sponsoringveretrag mit Bitburger wurden noch unterzeichnet.
  • Es fanden noch Gespräche mit den Dienstleistern statt um potentielle Unklarheiten auszuräumen.
  • In der verbleibenden Zeit steht die weitere Bewerbung der Veranstaltung im Vordergrund.

Hochschulvollversammlung Nachhaltigkeit

  • Pit erläutert, dass die Hochschulvollversammlung nicht am 09.07. stattfinden wird. Die Hochschule hätte die drei größten Hörsäle des CARL für mehrere Stunden abends zur Verfügung gestellt. Trotzdem haben die Initiator*innen von Fridays for Future sich explizit gegen eine Vollversammlung in der letzten Vorlesungswoche ausgesprochen. Sie erhoffen sich von einer Verschiebung in den Oktober (Vorschlag dort war die dritte Oktoberwoche) eine stärkere Wahrnehmung der Studierenden.

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

Es liegt kein Bericht vor.

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Beratung

  • Die Beratungszeiten werden stark von den Studierenden genutzt (Momentan vorallem die Nachmittagszeiten) und es kommen immer öfter Anfragen für neue, kleinere Studienassistenzen (SA) durch unsere SHKs. Kurz vor den Klausuren kommen immer häufiger kurzfristige Fragen zu diversen Möglichkeiten von Nachteilsausgleichen.
  • Persönliche Termine können wie immer über die VORSCHUB E-Mail Adresse vorschub@asta.rwth-aachen.de vereinbart werden.

SHKs / SA

  • Unsere studentischen Hilfskräfte arbeiten weiterhin erfolgreich mit den Studierenden in den jeweiligen SA zusammen! Wir haben in den letzten 3 Wochen nochmals 3 kleine SA's vergeben, welche in den nächsten Wochen anlaufen werden.
  • Deutlich positive Rückmeldungen kommen weiterhin von den aktuell laufenden, längerfristigen SA's!
  • Des Weiteren unterstützen sie sehr hilfsbereit bei jedem Projekt / jeder Aufgabe, welche ihnen durch die Beauftragten angeboten wird!
  • Die häufigsten Aufgaben unserer SHKs beziehen sich auf Kurzzeithilfestellungen für Studierende bei z.B. Problemen auf RWTH Online und bei Rechercheaufgaben.

Anstehende und angelaufenen Projekte / Treffen

  • Eines der neuen Projekte, welches angestoßen wurde, ist die RWTH Sex-Education-Week (organisiert von GSP), wobei wir um Mithilfe gebeten wurden und selbst einen Vortrag zum Thema „Sex mit Behinderung“ erstellen sollen. (Die Sex-Education-Week findet vom 07.10-11.10 statt)
  • Des Weiteren ist ein neuer RWTH Beratungstisch geplant, welcher das Thema „Anti-Diskriminierung“ aufgreifen soll. Termin steht noch nicht fest.

Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte

Saskia entschuldigt sich dafür, dass sie in letzter Zeit seltener zu den Sitzungen gekommen ist.

Trans*-Studierende

  • Am 05.07. um 17:30 findet eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Gleichtsellungsbüro der RWTH zur Aktzeptanz von Trans*studierenden statt (Titel: Inter* und Trans* an der Hochschule). Demnächst wird vorrausichtlich die Rektoratsvorlage zur vorzeitigen Namensänderungen von Trans*studierenden ind Rektorat gehen.

Beratung und Stände

  • Desweiteren läuft die Zusammenarbeit mit dem Gleichstellungsbüro sehr gut und man untertsützt sich gegenseitig bei Beratungsfällen, die komplizierter sind. Vom 07.10 bis zum 11.10 soll ex eine Sex Education Week geben. Außerdem möchte das GSP einen Stand auf der Ersti-Rallye machen, leider haben sie bisher keine Antwort von dem ESA-Team bekommen.

Schulung

  • Saskia bereitet Schulungen für eine studentische Initiative vor zum Thema konsent und sexual harassment.
  • Das Gleichstellungsbüro hat Lizenzen für ein Programm der Harvard University erworben und denkt aktuell über sinnvolle Möglichkeiten nach.

Poetry-Slam Gleichstellung

  • Pit fragt Saskia zum Poetry-Slam und Saskia berichtet, dass der Slam sehr gut verlaufen ist. Für die Zukunft wird überlegt, ob man eine Trigger-Warnung vorher herausgibt, da manche Texte sehr heftig waren.

Schnelltester KO-Tropfen

  • Es wird angefragt, woher für größere Veranstaltungen Schnelltester für KO-Tropfen bereitgestellt werden können. Saskia nimmt dies gerne für das nächste Gespräch mit dem Gleichstellungsbüro mit.

Verschiedenes

Die nächste Sitzung findet wie letzte Woche beschlossen am Dienstag, den 02.07.2019 um 17:00 statt.