Protokoll: AStA Sitzung vom 01. August 2019

Datum: Donnerstag, 01.08.2019, Kalenderwoche 30

Zeit: von 18:33 Uhr bis 20:05 Uhr

Projektleiter:

Beauftragte: Ana Zhivkova, Svea Rescheleit

Gäste: Jannis Koesling, Florian Glier, Markus Scheller, Lisa Morgenstern (bis 19:34), Justus Schwarzott, Aline Sylla (bis 19:21)

Ort: Konferenzraum des AStA

Protokoll: Florian Glier, Alexander Schütt, Jannis Koesling

Redeleitung: Marc Gschlössl

Referenten: Marc Gschlössl, Alexander Schütt, Saskia Wennmacher, Niklas Schumacher, Milan Grammerstorf, Therese Liegmann (bis 19:56)

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen
  • Todos
  • Bericht Allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte
  • Finanzplan ESA-Team
  • Pressemitteilung
  • Verschiedenes

Beschlüsse

  • Das Protokoll der Sitzung vom 25.07.2019 wurde mit (6/0/2) genehmigt.
  • Der AStA beschließt, bis zu 25,00€ für Spülmaschinenzubehör auszugeben.(6/0/0)
  • Der AStA beschließt, bis zu 40,00€ für Laminiertaschen auszugeben.(6/0/0)
  • Der AStA beschließt, bis zu 150,00€ für Visitenkarten auszugeben.(8/0/0)
  • Der AStA beschließt, bis zu 31.600,00€ für die ESA auszugeben.(6/0/0)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Genehmigung von Protokollen zu vorherigen Sitzungen

Beschluss: Das Protokoll der Sitzung vom 25.07.2019 wurde mit (6/0/2) genehmigt. Protokoll

Bericht Allgemein

Neuer AStA

  • In der zweiten Sitzung des 68. Studierendenparlaments am 30. Juli wurde ein neuer Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) der RWTH Aachen gewählt.
  • Den Vorsitz übernehmen Marc Gschlössl, (Sprach- und Kommunikationswissenschaften) mit dem Geschäftsbereich studentisches Engagement sowie Alexander Schütt (Soziologie) als sein Stellvertreter und Referent für Lehre und Hochschulkommunikation.
  • Die Finanzen der Studierendenschaft der RWTH organisiert fortan Milan Nicholas Grammerstorf (Betriebswirtschaftslehre). Als Referentin für den Bereich Soziales wurde Saskia Wennmacher (Lehramt Englisch und Spanisch) gewählt. Therese Liegmann, (Umweltingenieurwissenschaften) übernimmt das Referat für Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung. Niklas Schumacher (Bauingenieurwesen) vervollständigt das Team als neuer Referent für Kultur.

Bericht Vorsitz

Neuer AStA

  • Marc Gschlössl ist am 30.08.2019 zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Er hat gestern sein Tagesgeschäft aufgenommen und, synchron zur Einarbeitung, die detailierte Planung des Jahres begonnen.

Data Literacy

  • Am 30.07. fand ein mehrstündiger Workshop zum Thema Data Literacy statt. Für den AStA waren Marc, Alex und Jannis anwesend. Es wurden Ideen ausgearbeitet, diskutiert und priorisiert, welche Kenntnisse im Umgang mit Daten breite Notwendigkeit an der RWTH besitzen. Die Themen Qualitätsmanagement, curriculare Verankerung und der Wert eines zu vergebenden Zertifikats wurden als Überthemen diskutiert. Der AStA wurde eingeladen, an der Ausschreibung aktiv mitzuwirken über Kommentare und/oder Schreibarbeit. Dies wird sehr positiv bewertet und sollte genutzt werden.

Treffen International Office, AEGEE, ESA-Team

  • Am 30.07. fand ein Treffen zur Welcome Week mit dem IO, AEGEE und dem ESA-Team statt. Für den AStA waren Niklas und Jannis anwesend. Nach der beendigten Kooperation im Sommersemester 2019 wurde diskutiert, wie die zukünftige Zusammenarbeit aussehen könnte.

Engagement

  • Übergabe
    • Zur besseren Übergabe des Geschäftsbereichs wurde ein Reader aufgesetzt, welcher die Projekte und Veranstaltungen schildert. Da dieser Reader neu entstanden ist, soll er in den nächsten Jahren erweitert werden.
  • Eigenini Academy
    • Letzte Woche fand eine Kaltakquiseschulung von bonding statt. Diese wurde in Absprache mit dem AStA kurzfristig für alle Initiativen geöffnet. 9 Personen aus 6 verschiedenen Initiativen (von Chinese German Society bis IoG) haben sich angemeldet und waren anwesend. Es gab sehr positives Feedback und die Inis haben sich abgeholt gefühlt. Es wurde gewünscht, die Schulung zu wiederholen.
  • Benennung von Initiativen
    • Auf Anfrage einer Initiative hat sich der AStA so positioniert, dass keine Initiative den Namen RWTH sehr prägnant im Vereinsnamen tragen sollte, da dies eine Vorreiterrolle impliziert. Im konkreten Vorschlag sollte an "RWTH" nur ein Buchstabe angehängt werden.
  • Strategieworkshop
    • Es soll mit dem neuen AStA möglichst zeitnah einen Strategieworkshop stattfinden, um die Ausarbeitungen des letzten Jahres zu evaluieren und eine gemeinsame Position zu beziehen.

Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung

Projektleitende

  • Therese führt aktuell Gespräche mit den Projektleitenden des letzten AStA.

Webseite

  • Als eins der ersten Themen möchte Therese die Webseite aktualisieren.

Bericht Finanzen und Organisation

Allgemeines

  • Einarbeitung
    • Es wurde mit der Einarbeitung begonnen und erste Personalgespräche wurden geführt.
    • Niklas wird Bevollmächtigter für das Finanzreferat.
  • Spülmaschine-€
    • Das Spülmaschinensalz ist leer und der demnächst leergehende Klarspüler sollen aufgefüllt werden. Das günstigste Angebot sind Großpackungen von Amazon. Diese kosten 23,45€.
    • Beschluss: Der AStA beschließt, bis zu 25,00€ für Spülmaschinenzubehör auszugeben.(6/0/0) finanzwirksam, Finanzen
  • Laminiertaschen-€
    • Die Laminiertaschen in der Größe DIN-A4 sind leer. Das günstigste Angebot ist auf Amazon käuflich zu erwerben. Die Kosten belaufen sich auf 36,99€.
    • Beschluss: Der AStA beschließt, bis zu 40,00€ für Laminiertaschen auszugeben.(6/0/0) finanzwirksam, Finanzen
  • Visitenkarten-€
    • Der neue AStA erhält wie immer 100 Visitenkarten je Referent*in. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 90,94€.
    • Es wird vorgeschlagen, dass VORSCHUB, GSP, BSHK und AV ebenfalls (unpersonalisierte) Visitenkarten erhalten.
    • Beschluss: Der AStA beschließt, bis zu 150,00€ für Visitenkarten auszugeben.(8/0/0) finanzwirksam, Finanzen

Tagesgeschäft

  • Aktuell kann nicht überwiesen werden. Die neuen Bankkarten sind beantragt und entsprechende Kassenanweisungen werden in der Zwischenzeit vorbereitet.

Projekte

  • Ordnungen
  • MINERVA
    • Es ist angedacht, dass mit den alten Referent*innen die noch nicht vollständig abgeschlossene Übertragung der Daten in das Dokumentationsportal im Rahmen der Einarbeitung der neuen Referent*innen abzuschließen.
    • https://doku.asta.rwth-aachen.de/

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

Einarbeitung & Tagesgeschäft

  • Es wurde mit der Einarbeitung begonnen. Es gab einige Studierenden, die die Sprechstunden wahrgenommen haben.

Externe Vernetzung

  • IDEALiStiC Board Meeting
    • Am 31.07. um 09:00 fand ein Board Meeting der IDEALiStiC via Skype statt. Für den AStA war Jannis anwesend. Dort wurde die Finanzierung der nächsten Konferenzen diskutiert. Der neue AStA soll sich beim nächsten Board Meeting vorstellen.
  • Landes-ASten-Treffen (LAT)
    • Von der RWTH hat niemand am LAT am 31.7.2019 teilgenommen. Grund dafür ist die extrem lange Sitzungsdauer des Parlaments am Vorabend bis 5:00 nachts - das LAT fand im Juli in Bochum statt.

Bericht Soziales

Saskia hat mit Unterstützung von Florian mit der Einarbeitung begonnen und erste Aufgaben übernommen. Sie hat desweiteren bereits mit der Hälfte der ehemaligen und eventuell zukünftigen Projektleitenden über die gemeinsame Zusammenarbeit geredet.

Die Überarbeitung der Materialien zu BAföG wurde begonnen, diese ist durch die heute in Kraft getretene BAföG-Novelle notwendig geworden. Die Finanzsätze werden sich zum 01.10. verändern.

Bericht Kultur

Die Einarbeitung des neuen Referenten in das Tagesgeschäft und Weiterführung der Vorbereitungen zu der Semesteranfangsparty (SAP) findet statt. Die Wahl der Projektleitenden soll in der nächsten und übernächsten Sitzung vollzogen werden. Hierzu werden in den nächsten Wochen Einzelgespräche mit potentiellen und alten PLs durchgeführt.

Bezüglich der Erstsemesterwoche und Begrüßungswoche der internationalen Studierenden stehen noch zwei Treffen mit der Stadt beziehungsweise der Hochschule an. Die Stadt plant in der Erstsemesterwoche ein Konzert für die Erstis durchzuführen.

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

Ana berichtet.

Die AV hat neue Beauftragte, Ana ist Beauftragte und XYZ ist stellvertretender Beauftragter. Die AV hat 2 neue Projektleitenden gewählt, eine dritte Person ist im Gespräch. Die AV ist bei beiden Events der Welcome Week dabei.

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Tagesgeschäft

  • Beratungen zu Nachteilsausgleichen.

Änderung der Beratungszeit in der vorlesungsfreien Zeit:

  • Die Beratung findet immer freitags von 10:30-12:30 statt. Svea und Niclas führen diese abwechselnd durch.
  • Aktuell wird ein Großteil der Beratung via Mail durchgeführt.

Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte

Es liegt kein Bericht vor.

Finanzplan ESA-Team

Das ESA-Team stellt den Finanzplan für die kommende Erstsemesterarbeit vor. Die Übersicht ist dem Protokoll angehangen.

Folgende Änderungen werden vorgeschlagen

  • Firmennamen sollen aus dem Angebot entfernt werden,
  • den Posten GEMA zu verdoppeln auf 400,00 € und
  • den Antrag zu gendern

Außerdem wird angemerkt,

  • dass die Anschaffung von Funkgeräten nochmal diskutiert werden sollte,
  • dass Maßnahmen beibehalten werden sollen, um die ESA-Jacken langfristig im Besitz des ESA-Teams zu erhalten und
  • dass die RWTH-Beutel auch die Hochschule übernehmen könnte.

Niklas wünscht sich, bei den Treffen des ESA-Teams dabei zu sein, um Schnittstelle zum AStA zu sein. Neben der ESA-Woche generell gibt es bei der SAP einige Kooperationen.

Beschluss: Der AStA beschließt, bis zu 31.600,00€ für die ESA auszugeben.(6/0/0) finanzwirksam, ESA

Pressemitteilung

Es wurde ein neuer AStA gewählt. Morgen soll die entsprechende Pressemitteilung rausgehen. In der AStA-Sitzung und auch im Anschluss wird mit Interessierten die Formulierung der Pressemitteilung sowie die Inhalte diskutiert.

Vorschlag der Pressemitteilung

  • Neuer AStA tritt Amt an
  • In der zweiten Sitzung des 68. Studierendenparlaments (30.07.2019) wurde ein neuer Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) der RWTH Aachen gewählt.
  • Den Vorsitz übernehmen Marc Gschlössl (Sprach- und Kommunikationswissenschaften) mit dem Geschäftsbereich studentisches Engagement sowie Alexander Schütt (Soziologie) als sein Stellvertreter und Referent für Lehre und Hochschulkommunikation.
  • Das Referat für Finanzen und Organisation leitet Milan Grammerstorf (Betriebswirtschaftslehre). Das Referat Soziales übernimmt Saskia Wennmacher (Lehramt: Englisch und Spanisch), Therese Liegmann (Umweltingenieurwissenschaften) das Referat für Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung. Niklas Schumacher (Bauingenieurwesen) vervollständigt das Team als neuer Referent für Kultur.
  • Gschlössl setzt auf Kommunikation und Austausch mit möglichst vielen Studierenden: “Eines unserer wichtigsten Anliegen im kommenden Jahr wird es sein, den AStA noch näher an unserer Studierendenschaft auszurichten." Im Rahmen von 150 Jahre RWTH jährt sich auch das studentische Engagement. Das Hervorheben und Wertschätzen dieses Einsatzes stellt ein zentrales Ziel des neuen AStA dar. “Es ist uns wichtig, ein starker Partner für Fachschaften, Vereine und Initiativen zu sein und deren Arbeit bestmöglich zu unterstützen.“, ergänzt Stellvertreter Schütt.
  • Der AStA fordert mehr Raum für Studierende. Wichtig sind hier vor allem Orte zum Lernen und Arbeiten, aber auch kulturelle sowie soziale Aspekte sollen gefördert werden. Die Schaffung eines Kulturzentrums an der RWTH möchten die Referent*innen vorantreiben. Weiterhin soll das breite Beratungs-, Service- und Veranstaltungsangebot für die Studierendenschaft beibehalten und in einigen Punkten weiter ausgestalten werden. “Ich denke, dazu sind wir gut aufgestellt und Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit der Hochschule und meinem Team!”, so Gschlössl.

Verschiedenes

Für den Küchenplan ist angedacht VORSCHUB, GSP und BSHK in einer Woche gemeinsam unterzubringen und sich diese drei den Dienst passend aufteilen.

Es wird angedacht, innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen ein Sozialing für den gesamten neuen AStA auszurichten.

Als Vorschlag steht im Raum, am 23.08.2019 eine Good-Bye/Hello-Party zu machen.

Justus hat Felix Engelhardt gesprochen, er bietet an bei der Einarbeitung der neuen Referent*innen helfen.

Nächste Woche wird Sperrmüll entsorgt sowie aufgeräumt und Pfand weggebracht.

Justus erwähnt, dass die AStA-Tür abgeschlossen sein sollte. Markus fügt hinzu, dass die letzte Person checkt, ob Fenster in Lehre/Vorsitz/Kultur/Beratungsraum/Soziales geschlossen sind.

Svea fragt nach einer AStA-Strategiefahrt. Jan Kösters hatte hierzu bereits einen Vorschlag gemacht.