Protokoll: AStA Sitzung vom 31. Oktober 2019

Datum: Donnerstag, 31.10.2019, Kalenderwoche 43

Zeit: von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Projektleiter: Hannes Wöffen, Lukas Hammerschick, Lars Lohmann, Justus Schwarzott, Markus Scheller (ab 18:52)

Beauftragte: Ana Zhivkova, Julian Redler

Gäste: Matej Disoski, Jacky Kocks (bis 18:45)

Ort: Konferenzraum des AStA

Protokoll: Niklas, Milan, Marc

Redeleitung: Marc Gschlössl

Referent*innen: Marc Gschlössl, Alexander Schütt, Saskia Wennmacher, Niklas Schumacher, Milan Grammerstorf, Aline Sylla

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Todos
  • Kartenzahlungen
  • TDSI
  • 11.11.2019
  • SAP
  • AStA-Tassen
  • Flug Saskia zur IDEALiStiC
  • Bericht Allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte
  • Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen
  • Verschiedenes

Beschlüsse

  • Der AStA beschließt für Kartenlesegeräte nach einer positiven Evaluation der Testphase der Geräte bis zu 250 Euro auszugeben(11/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 300,00 € für den TdsI auszugeben.(11/0/0)
  • Der AStA beschließt am 11.11.2019 zu schließen.(11/0/0)
  • Der AStA beschließt für maximal 250,00 € für Saskia einen weiteren Flug zur die IDEALiStiC zu buchen.(8/1/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 20,00 € für die Bewerbung der PoBi Veranstaltung "WEG aus der Klimakriese" auf Facebook auszugeben. (9/0/0)
  • Der AStA beschließt bis zu 60,00 € für die Unterkunft von Herrn Prof. Distelhorst auszugeben.(9/0/0)
  • Der AStA beschließt Matej Disoski als Projektleiter für Öffentlichkeitsarbeit zu wählen. (9/0/0)
  • Der AStA beschließt Jacky Kocks als Projektleiterin für Soziales zu wählen.(9/0/0)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Kartenzahlungen

Milan hat nochmal mit der FSMB geredet, da die auch Kartenlesegeräte kaufen möchten. Dazu hat Milan eine PowerPoint-Präsentation mitgebracht.

Frage: Inwiefern ist bei iZettle der Studierendenschafts-PayPal-Account implementierbar?

Milan: Das weiß ich nicht, aber das werde ich nachschau. Diese Möglichkeit, sofern sie denn besteht, sollte allerdings nicht zwangsläufig gemacht werden.

Beschluss: Der AStA beschließt für Kartenlesegeräte nach einer positiven Evaluation der Testphase der Geräte bis zu 250 Euro auszugeben(11/0/0) finanzwirksam, Finanzen

Es wird noch einmal nachgeschaut, welche Möglichkeiten die Sparkasse Aachen in diesem Bereich bietet.

TDSI

Beim TDSI wird Geld benötigt um diverse kleinere Anschaffungen für die Veranstaltung zu machen. Darunter fallen zum Beispiel Verpflegung für die Helfer*innen, Material wie Panzertape oder Ähnliches. Weiterhin wird es voraussichtlich notwendig sein einen Transporter zu mieten.

Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 300,00 € für den TdsI auszugeben.(11/0/0) finanzwirksam, Vorsitz

11.11.2019

Es wurde sich gewünscht, dass der AStA bitte am 11.11.2019 schließen möge.

Beschluss: Der AStA beschließt am 11.11.2019 zu schließen.(11/0/0) Vorsitz

SAP

Kurze Erläuterungen/Updates und Feedback

Wir haben es geschafft vor 6:00 Uhr aus dem C.A.R.L. raus zu sein. Ebenso wurden alle Zäune weggeschafft. Leider hat es einen Schadensfall gegeben, da aus dem Publikum ein Becher mit Bier in Richtung des DJ-Pultes geschmissen wurde und dieses daraufhin getroffen wurde. Es gab mehrere RTW- und KTW-Einsätze. Weiterhin gibt es zwei begründete Verdachte auf die Verwendung von KO-Tropfen.

Niklas fand es gut, dass es viele Helfer*innen gab. Auch finanziell sieht es sehr gut aus. Das Bargeld ist eingezahlt und die letzten Rechnungen kommen langsam an.

Feedback: Es werden sich mehr Funkgeräte gewünscht.

Hinweis von Niklas: Es wird noch ein separates Feedback-Treffen geben. Wann das ist wird noch bekannt gegeben. Für dieses Treffen wird auch noch ein Etherpad erstellt werden.)

Die SAP wird nächstes Jahr leider nur potentiell stattfinden, weil geschaut werden muss, ob das C.A.R.L. wegen der 150-Jahr-Feier zur Verfügung steht.

AStA-Tassen

Die Optionen laufen am Ende voraussichtlich auf Flyeralarm oder tassendruck.de hinaus. Dabei ist Flyeralarm mit etwa 4 Euro zwar günstiger, ist aber nicht sehr anpassungsfähig. Tassendruck ist teurer mit 6,50 € dafür aber personalisierbarer. Lukas wird Angebote für 100, 150 und 200 Tassen einholen.

Flug Saskia zur IDEALiStiC

Wir haben bisher 6 Mitfahrer*innen für die IDEALiStiC-Konferenz im November. Die Flüge für diese Personen sind auch bereits gebucht. Saskia würde gerne noch mitfahren, da das Thema der Konferenz Internationalisierung ist und sie als Sozialreferetin deshalb gut zur Thematik passt. Die Plätze pro Universität sind eigentlich auf 6 gedeckelt, allerdings fährt Zürich aktuell nur mit 5 Personen weshalb vermutlich noch 1 Platz für uns frei wäre - ob das so ist, erfahren wir morgen. Damit für den Fall ein Flug für Saskia noch zeitig gebucht werden kann, sollte das Thema heute besprochen werden. Die Flüge der anderen Teilnehmer*innen haben uns für den Hin- und Rückflug pro Person 199,00 € gekostet, der Preis ist vermutlich nun ein wenig höher.

Justus sieht das als legitim an, bittet allerdings darum, dass die Konferenz entsprechend gut vorbereitet wird, damit die Zeit und die Anreisekosten nicht verschwendet sind. Explizit die Thematik der Austauschprogramme/Anerkennungen zwischen den Universitäten soll mitgenommen werden. Saskia stimmt dem zu.

Beschluss: Der AStA beschließt für maximal 250,00 € für Saskia einen weiteren Flug zur die IDEALiStiC zu buchen.(8/1/0) finanzwirksam, Vorsitz

Bericht Allgemein

Prorektorin für Internationales

  • Am 10.10.2019 fand die Vorstellung des AStA bei Frau Habel, Prorektorin für Internationales, statt. In dem Treffen wurde sich auf ein hohe Priorität des Themas englische Prüfungsordnungen verständigt. Auch wurde sich die Wichtigkeit eines guten Anerkennungsverfahren von international abgelegten Modulen besprochen und sich darauf verständigt, dass beide Seiten gemeinsam an einem stärkeren Kulturaustausch durch Engagement in der akademischen und studentischen Selbstverwaltung arbeiten wollen. Ebenfalls erkennt Frau Habel, die Problematik der Wohnungssuche internationaler Studierenden an und bot hier ihr Unterstützung an.

Prorektorin für Personal und wissenschaftlichen Nachwuchs

  • Am 14.10.2019 fand die Vorstellung bei Frau Klee, Prorektorin für Personal und wissenschaftlichen Nachwuchs, statt. Bei diesem Treffen wurde die Wichtigkeit von Nachhaltigkeit und verantwortungsvoller Forschung an der Hochschule von beiden Seiten betont. Des Weiteren hat Frau Klee ihre Unterstützung bei der Etablierung des 3. Geschlechts in Prozessen der RWTH zugesagt. Auch kam es zu einem Austausch über eine Vertretung des wissenschaftlichen Nachwuchs und was hier mögliche Optionen sind.

Stabsstelle Relationship Management

  • Am 10.10.2019 hat die Vorstellung bei Frau Poth Stabsstellenleitung des Relationship Management und Vertreter*innen ihres Teams stattgefunden. Primär wurden von Seiten der Stabsstelle die verschiedenen Arbeitsbereiche der Stabsstelle vorgestellt. Diese sind Fundraising, Sponsoring, das Carrier Center und die Alumni Arbeit der RWTH. Ein weitere Arbeitsbereich "Werbung am Campus" soll in nächster Zeit etabliert werden. Auch wurde die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren gewürdigt und sich auf gegenseitige Unterstützung in den entsprechenden Arbeitsbereichen zu verständigt, wie der Einschätzung und Bewertung von Sponsoring Angeboten die an die Studierenden gerichtet werden sollen und deren Angemessenheit.

Abteilung 1.4 (Zentrale Studienberatung)

  • Am Dienstag den 08.10.2019 hat die Vorstellung bei der Abteilungsleiterin Frau Biegi 1.4 (Zentrale Studienberatung). Ebenfalls anwesend waren Vertreter*innen aus den verschieden Arbeitsbereichen der Abteilung, wie zum Beispiel die Schülerberatung und die psychologische Beratung. Themen, die besprochen worden sind, waren vor allem über die Abteilung 1.4 angebotene Supervisionen für beratende Studierende in der studentischen Selbstverwaltung. Bei diesem Top ging es vor allem um Fachschaften und den AStA, wie man diese in ihren beratenden Tätigkeiten unterstützen kann. Die psychologische Beratung hat hier Unterstützung angeboten, kann aber auf Grund von einem hoher Nachfrage im Alltagsgeschäft keine Kapazitäten für ein Angebot eröffnen.
  • Auch wurde von Seiten des AStA das englische Angebot des Studierende Sekretariat angesprochen, dies ist noch nicht in Gänze in englischer Sprache. Frau Biegi berichtete, dass dies angestrebt sei und bei diesem Thema mit dem International Office kooperiert wird.

Abteilung 1.1 (Akademische Angelegenheiten)

  • Am Dienstag den 15.10.2019 hat die Vorstellung bei der Abteilungsleiterin Frau Glaser 1.1 (Akademische Angelegenheiten) und ihrer Stellvertreterin Frau Franke. Es wurde über englische Veröffentlichungen in den amtlichen Bekanntmachungen geredet. Hier bei geht es vor allem darum eine zentrale Stelle für die Veröffentlichungen von englischen Versionen amtlicher Bekanntmachungen zu etablieren. Da diese aber nicht rechtsgültig sind, ist es nicht möglich sie mit den aktuellen amtlichen Bekanntmachung zu veröffentlichen und es müssen neue Strukturen geschaffen werden.

Studierendenwerk

  • Am 23.10.2019 hat der Vorstellungstermin mit Herr Reitz (Geschäftsführer des Studierendenwerk) und weiteren Vertreter*innen des Studierendenwerks (STW) stattgefunden. Es wurde sich darauf verständigt gemeinsame Themen, auch gemeinsam Richtung Hochschule zu kommunizieren. Auch gab es einen offenen Austausch darüber Freitische in der Mensa zu etablieren und es wurde sich darauf verständigt gegenseitig weiterhin offenen zu kommunizieren und sich gegenseitig zu unterstützen. Ebenfalls hat das (STW) seine Unterstützung zu möglichen Lösungen bei der Wohnraumproblematik in der Vorkurs und Erstizeit angeboten.

Regelmäßiger Termin mit dem Rektor

  • Am Dienstag 22.10.2019 stattgefunden. Die Begrünungskampagne, Bagger schon am Werk, Spitzengespräch Stadt, Unterführung, 150 Jahre Feier,

Hochschulvollversammlung (HSVV)

  • Die Hochschulvollversammlung zum Thema "Nachhaltigkeit" hat am 24.10.2019 abends im Audimax stattgefunden. Es haben ungefähr 800 Personen an der Veranstaltung teilgenommen und es sind 747 Stimmzettel abgegeben worden. Die Vollversammlung konnte Dank vielen engagierten Helfenden aus Listen, Fachschaften und AStA ohne große Zwischenfälle stattfinden. Die Ergebnisse sind auf der Website des StuPa einsehbar. Zurzeit kursieren Falschmeldungen über die HSVV, wenn ihr Fehler findet schreibt uns bitte/sagt uns Bescheid.

Bericht Vorsitz

Sport

  • Am 15.10.2019 wurde im Jour Fixe HSZ das es ungefähr 9.000 Kursanmeldung für die erste Hälfte des Wintersemesters gab und es zu keine Serverfehlern kam. Des Weiteren wurden viele Abstimmungen über Neuanschaffungen getroffen. Da diese vor allem das Sportreferat und das HSZ betreffen und diese im Vorfeld bekannt war, war Marc bei diesem Termin nicht anwesend, allerdings hat das Sportreferat Marc im Nachgang berichtet, was auf dem Treffen besprochen wurde.

studentisches Engagement

  • Team-Treffen
    • Bei einem wöchentlich stattfinden Team-Treffen werden, die über Woche aufkommenden Themen abgestimmt und aktuelle Projektstände vorgestellt.
  • Raumbuchung
    • Das Angebot über den AStA Räume zu buchen wird gerade, wie üblicherweise zu Semesterbeginn, stark genutzt. Es gibt verschiedene Art von Anfragen, einmalige Vereins Vollversammlungen bis zu regelmäßigen Treffen. Diese werden per Mail mit dem AStA abgestimmt und die Informationen an die Raumvergabe weitergeleitet.
  • Tag der studentischen Initiativen (TdsI)
    • Der Tag der studentischen Initiativen findet am 12.11.2019 statt und befindet sich in der Planungsphase. Am 29.10.2019 hat ein Vorbereitungstreffen mit den teilnehmenden Eigeniniativen stattgefunden. Hier wurde.......
  • Collective Incubator
    • Im Collective Incubator gibt es weitere Entwicklungen. Aktuell Treffen sich der Collectiv Incubator e.V. und der AStA in der \enquote
      • AG03 Studentisches Engagement
    • und stimmen ihre gegenseitigen Positionen, Aufgaben und Ziele für das studentische Engagement im Collectiv Incubator ab.

Jour Fixe zentrale Qualitätsverbesserungsmittel

  • Jour Fixe 23.10.2019
  • Studiendekan*innen Konfernez (Simonskall)
    • Marc und Alex waren bei der als Vertreter für den AStA anwesend. Es wurde der aktuelle Stand in den Fakultäten vorgestellt und über die Leitlinien Lehre diskutiert, die bis nächstes Jahr in Simonskall fertig sein sollen. (Es wird noch ergänzt)
  • Mobilität
    • Am 09.10.2019 hat ein Kickoff zum Thema "Semesterticket auf Smartphone" bei der ASEAG stattgefunden. Anwesend waren Vertreter*innen der Studierendenschaft und Zentralen Hochschulverwaltung der FH und RWTH Aachen und Vertreter*innen der ASEAG. Es wurden zwei Modelle einer Digitalisierung des Semestertickets vorgestellt, die so schon in NRW zum Einsatz kommen. Danach wurden Feedback und Ansprüche eingeholt. Hierbei haben sich die Studierendenvertreter*innen der RWTH und FH stark für ein möglichst barrierearmes und flexible nutzbares System eingesetzt und wurden in dieser Bestrebung von den anwesenden ZHVvertreter*innen unterstützt.

Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung

Social Media

  • Tägliches Bespielen der Platformen
  • "Live"-Bericht der Hochschulvollversammlung
  • Instagram-Takeover von Saskia beim Rüdi Rockt
  • Vorbereitung der Einarbeitung neuer Twitter-PL

Website

  • Suche nach geeigneten Plugins für digitalisierung der 90 Sekunden
  • Update der Infos zu den FSVV

Print

  • Einarbeitung der 90Sekunden PL abgeschlossen, 90 Sekunden gibts jetzt wieder wöchentlich
  • PM HSVV Ankündigung & Ergebnisse
  • 2 Redaktionen zur Korrektur aufgefordert, die das falsch verstanden hatte

PoBi

  • Partizipation von morgen - Warum politische Themen immer mehr außerhalb von Parteien stattfinden
  • Die Veranstaltung fand am 23.10. statt und wurde von etwa 20 Studierenden besucht.
  • Nach Meinung-Inputs von Vertreterinnen und Vertretern von Fridays for Future und dem Radentscheid Aachen sowie einer anschließenden Einordnung von Prof. Dr. Richter des IPW der RWTH wurde die Zukunft politischer Partizipation beleuchtet.
  • In 60 Minuten Vorträgen und noch einmal 60 Minuten Diskussion mit den Studierenden konnten viele Aspekte der Thematik aufgegriffen werden.
  • November: Wir würden die Veranstaltung am 06.11. gern testweise auf Facebook bewerben und dafür Geld beschließen.
  • Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 20,00 € für die Bewerbung der PoBi Veranstaltung "WEG aus der Klimakriese" auf Facebook auszugeben. (9/0/0) finanzwirksam, Öffentlichkeit
  • Dezember: Es steht soweit alles, nun würden wir gern die Unterkunft für Professor Distelhorst buchen und auch dafür Geld beschließen.
  • Beschluss: Der AStA beschließt bis zu 60,00 € für die Unterkunft von Herrn Prof. Distelhorst auszugeben.(9/0/0) finanzwirksam, Öffentlichkeit
  • Zusammenarbeit ÖA: PoBi bringt sich nun auch mit Themen der PoBi in die Social-Media-Arbeit ein.

Bericht Finanzen und Organisation

Allgemeines

  • Milan möchte anmerken, dass nicht alle Personen Sachen für den AStA kaufen dürfen, sondern nur der Finanzreferent bzw. die Finanzreferentin und der*die Vorsitzende.
  • Milan: "Bitte haltet euch daran! Das hat auch Gründe, wie zum Beispiel die Einhaltung der Rechnungsanschrift oder das Angeben der USt-ID."

Sponsoring

  • dm hat leider für die Menstruationsprodukte abgesagt.
  • Rückfragen:
  • Q: Was passiert im Bereich Sponsoring und Organisation.
  • A: Zurzeit ist eine PL Stelle rein für Organisation und "Hausputz" des Referates zuständig um liegen gebliebene Positionen aufzuarbeiten.
  • Q: Ich finde vor allem das finanzielle Ressourcen sich auszahlen müssen da man hier Geld gegen Geld eintauscht.

Projekte

  • Ordnungen
    • Es wurden Anträge an das Studierendenparlament gestellt, dass die Sozialordnung und die Beitragsordnung geändert werden. Diese wurden vom Finanzreferat eingebracht, aber generell gewünscht.
  • MINERVA
    • Die Umstellung der Ordnerstruktur im gemeinsamen Ordner des AStA wurde am 26. und 27. Oktober vorgenommen und ist nun referatsunabhängig. Eine Gliederung erfolgte in die Bereiche Allgemeines, Gremienarbeit und Vernetzung, Publikationen, Veranstaltungen, Beratung, Vorlagen, Berichte und Anträge,Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring, Finanzen, Projekte sowie Tagesgeschäft.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

Tagesgeschäft

  • Das Tagesgeschäft läuft in den letzten zwei Wochen gut. Das Referat hat nun feste Zeiten, zu denen Projektleiter*innen anwesend sind, die die Beratung vor Ort übernehmen, da es in der Vergangenheit zu oft vorkam, dass Leute aufgrund von Terminen auf Alex warten mussten. Für ausreichende Einarbeitung wurde gesorgt, im Zweifel steht im Referat ein Ordner mit den wichtigsten Ordnungen, Handreichungen etc. in dem man nachschlagen kann. Die Beratung per Mail übernehmen Aline (pruefungsrecht@) und Alex (Lehre@). Besonderes Highlight der Woche: Das Radio funktioniert nun und beschallt während der Nachtschichten das Büro.

KeXe

  • Am 16.10. fand das Oktober-KeXe statt, es wurde von der 7/2 ausgerichtet. Besprochen wurde insbesondere, wie bei den jeweiligen Fachschaften die Erstsemesterzeit lief und was es für Probleme gab. Aline N. hat stellvertretend für den Projektverein akademischer Kultur (PAK) zur PAK-Aktivenfete eingeladen. Außerdem findet voraussichtlich am 27.06. das Studifest statt - meldet bitte an Jannis Koesling zurück, ob dieser Termin euren Fachschaften nicht passt.

Lehre-KeXe

  • Am 30.10. fand ein Lehre-KeXe statt, es wurde über das bisher geplante Schulungsangebot geredet und Feedback der Fachschaften eingeholt. Außerdem wurde über die Neuerungen im HG geredet und besprochen, worauf die Fachschaften bzw. ihre Gremienvertreter*innen besonders achten sollten um Negativfolgen zu vermeiden. Larissa Elsmann von Excellent Academic Teaching hat die Angebote von ExAcT vorgestellt. Insgesamt war die Resonanz sehr positiv und das Lehre-KeXe wird nun wieder öfter stattfinden, ein Turnus steht allerdings noch nicht fest.

HG NRW

  • Seit dem 01.10. ist das neue Hochschulgesetz NRW in Kraft. Es gab bereits ein Treffen zwischen dem Lehrereferat (vertreten durch Alex und Aline N.), dem Gruppensprecher der studentischen Senator*innen (Jannis) und dem Dezernat 1.0 in dem über mögliche Folgen und wie sie vermieden werden könnten gesprochen wurde.

Simonskall 2019

  • Wie dem letzten Protokoll zu entnehmen ist, waren Alex und Marc als Vertreter für den AStA beim jährlichen Treffen der Studiendekane in Simonskall. Es wurde über die Weiterentwicklung der Lehre an unserer Hochschule gesprochen und über Leitlinien diskutiert, an welchen nun im Folgejahr weitergearbeitet werden soll.

IDEALiStiC 2019-2

  • Es gab einen Skype-Call am 18.10. zur weiteren Besprechung der IDEALiStiC-Konferenz im November. Für Aachen hat Paul H. an diesem Call teilgenommen, da Jannis und Alex beide in Simonskall waren. Die Flüge für unsere Teilnehmer*innen sind gebucht.

Internationalisierung

  • Anerkennungen
    • Auf dem Lehre-KeXe wurden Erfahrungsberichte gesammelt, wie es um die Anerkennungsprozesse in den jeweiligen Fachbereichen steht und wo Probleme auftreten. Außerdem wurde das Thema auf verschiedenen Treffen mit der Hochschule angesprochen. Das Rektorat ist dem Thema sehr zugewandt und möchte dort ebenfalls Verbesserungen herbeiführen.
  • Übersetzungen von POs
    • Die ersten Übersetzungen liegen vor, allerdings sind diese zur Zeit nur auf Anfrage bei Abteilung 1.5 verfügbar. Es mangelt der Hochschule noch an einer Stelle, wo diese veröffentlicht werden können - die amtlichen Bekanntmachungen kommen nicht in Frage, da sie damit rechtsverbindlich wären. Das Problem wurde an mehreren Stellen angesprochen und es wird eine Plattform dafür etabliert werden, in welcher Form ist allerdings noch nicht klar.

Schulungen

  • Die Schulungsangebote werden aktuell überarbeitet, es gibt viele Kooperationen, beispielsweise mit der Zentralen Studienberatung, dem Gleichstellungsbüro der Hochschule oder ExAcT.
  • Bisher geplant sind:
  • Hochschulstruktur und Grundlagen der Gremienarbeit,
  • Prüfungsrecht (ggf. in 2 Schulungen - eine davon spezifischer auf Gremienarbeit bezogen),
  • Veranstaltungen (von den FSen wurde gewünscht, diese aufzuteilen in Großveranstaltungen und kleinere Veranstaltungen),
  • Öffentlichkeitsarbeit,
  • Beratung und Verweispraxis (feat. ZSB),
  • Berufungskommissionen (feat. GSB & ExAcT),
  • Finanzen (Grundlagen & Vertiefung),
  • ggf.: etwas in Richtung Sprachcoaching & Verhandlungsführung
  • Wenn ihr noch Wünsche habt teilt sie Alex bitte schnellstmöglich mit.

sonstige Projekte

  • bei Nachfragen zu sonstigen Projekten wendet euch direkt an Alex.

Sonstiges

  • Socializing Oktober
    • Als Oktober-Socializing fand am 25.10. das RüdiRockt mit dem Rektor dieses Semesters statt. Die Organisation haben zu größten Teilen Aline N. und Sally übernommen - großen Dank!
  • Strategiefahrt
    • Das September-Socializing wird ebenfalls 'ersetzt' - durch unsere Strategiefahrt. Aktuell haben wir 32 Mitfahrer*innen, es sind also nur noch 6 Plätze frei. - Wenn ihr noch mit möchtet, sichert euch noch einen Platz! Die Workshops sind in der letzten Auswahl, alle bisherigen Vorschläge wurden evaluiert. Auch ein Konzept für den Ablauf der Fahrt steht - lasst euch überraschen.

Bericht Soziales

Freitische

  • Wir stoßen das Projekt erneut an und stehen diesbezüglich im Kontakt mit dem STW. Weiterer Bericht erfolgt nach dem Treffen mit Fr. Wenner.

TdSF

  • Da die RWTH eine Veranstaltung zu Stipendien in etwa zum selben Zeitpunkt wie der TdSF veranstaltet (Januar 20) fand ein Treffen mit den Career Center statt. Man wird sich abstimmen und gegenseitig unterstützen. Anschließend werden die Veranstaltungen evaluiert und man erarbeitet ein gemeinsames Konzept für das nächste Jahr.

Bericht Kultur

Weitere Veranstaltungen

  • Zurzeit werden weitere Veranstaltungen eingearbeitet die in den letzten Wochen aufgekommen sind. Neue Ideen werden gerne aufgenommen.

SAP

  • Die Semesteranfangsparty lief gut. Weiteres unter TOP SAP.

Instrumente schnuppern

  • Muss leider verschoben werden aufgrund von geringen Rückmeldungen von Personen mit Instrumenten. Es wird ggf. Anfang nächsten Jahres wiederaufgenommen.

Finanzen

  • Zurzeit werden die Finanzen der BGA Kultur ausgerechnet, da die Kameralistik und Kalenderjahr Abrechnungen schwer aufeinander abzustimmen ist.

Unterstützung anderer Ref-Projekte

  • Zurzeit werden mehrere Veranstaltungen durch das Kulturreferat begleitet in Form von Konzepte, Veranstaltungsleitung und Planabgleichungen.

HSVV

  • lief von Seiten des Kulturreferates gut.

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

Veranstaltungen haben angefangen, Buchclub wird sehr gut besucht. Gestern war ein Treffen mit dem AStA der FH und weiteren Inis für internationale Gruppen. Hierbei wurden Probleme oder Aufgaben besprochen und wie diese gelöst werden. Ein Beispiel ist das Thema Wohnen.

Probleme am Anfang des Semesters:

Krankenversucherung

Mietverträge (leichte Erklärung)

Wohnen generell

Angebote der FH, RWTH und Inis

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Es liegt kein Bericht vor.

Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte

Hannah und Julian haben diese Woche an der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschulen und Uniklinika des Landes NRW teilgenommen. Q: Sollte in Zukunft eine engere Zusammenarbeit hier stattfinden bzw lohnt es sich dort immer hin zu gehen? A: Die Vorträge waren interessant. Vorgaben oder Vorschläge zum Umgang mit Anredeformen beim 3. Geschlecht wurden eher weniger behandelt.

Q: Werdet ihr weiter dorthin fahren? A: Das kommt darauf an wo dies stattfindet und ob wir eingeladen werden.

Außerdem fand ein erstes Planungstreffen für die Ausstellung ,, What I wear when it happened” gemeinsam mit GSB und Asta statt.

Gemeinsam mit den beiden ehrenamtlichen PLs fand vergangenen Freitag ein Planungstreffen statt auf dem Aufgaben verteilt wurden.

Nächste geplante Veranstaltung ist der Poetry-Slam am 09.12 um 18 Uhr more Infos soon.

Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen

Vorsitz

  • keine Vorschläge

Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung:

  • Matej Disoski
  • Technikkommunikation, 25 Jahre, hat Interesse an Öffentlichkeitsarbeit. Macht momentan eher internen Kram der Technikkommunikation.
  • Q: Wie findest du socialing?
  • A: Karaoke mach ich regelmäßig.
  • Q: Was hat die bisherige Arbeit dir beigebracht?
  • A: Wenn ihr mal einen Rohrschaden habt oder so.
  • Q: Hast du in dem Bereich so Erfahrung?
  • A: Ja.
  • Q: Weitergehende Fähigkeiten in Designkram?
  • A: Ja Indesign zum Beispiel.
  • Q: Wie siehst du reddit und änlichen?
  • A: Reddit bin ich recht viel unterwegs
  • Q: Viele Nachrichten über Facebook etc. wie gehst du damit um?
  • A: Das was ich weiß beantworte ich, den rest gebe ich dann weiter.
  • Beschluss: Der AStA beschließt Matej Disoski als Projektleiter für Öffentlichkeitsarbeit zu wählen. (9/0/0) Wahlen, Öffentlichkeit

Finanzen und Organisation

  • keine Vorschläge

Lehre und Hochschulkommunikation

  • keine Vorschläge

Soziales

  • Jacky Kocks
  • Fachbereich Wohnen. Studiert Spanisch, Englisch auf Lehramt und war viel in der Fachschaft aktiv. Hat Interesse an der Beratung.
  • Q: Was hat dich motiviert das hier zu machen?
  • A: Der AStA hat mich schon immer interessiert.
  • Q: Würdest du bei Veranstaltungen wie der SAP etc. aushelfen?
  • A: Gerne.
  • Beschluss: Der AStA beschließt Jacky Kocks als Projektleiterin für Soziales zu wählen.(9/0/0) Wahlen, Soziales

Kultur

  • keine Vorschläge

Verschiedenes