Protokoll: AStA Sitzung vom 09. Januar 2020

Datum: Donnerstag, 09.01.2020, Kalenderwoche 01

Zeit: von 18:36 Uhr bis 20:30 Uhr

Projektleiter: Jannis Koesling, Carolin Weyrich, David Hall (bis 19:30), Andreas Mimberg, Svea Rescheleit, Aline Nüttgens (ab 19 Uhr), Lukas Hammerschick (ab 19:00 Uhr), Hannes Wöffen (ab 19:15 Uhr), Johann Vohn (ab 19:50 Uhr), Justus Schwarzott (ab 20:01), Michael Dappen (ab 20:10 Uhr)

Beauftragte: Ana Zhivkova

Gäste: Laila Wegner, Julius Willich

Ort: Konferenzraum des AStA

Protokoll: Niklas Schumacher, Carolin Weyrich

Redeleitung: Marc Gschlössl

Referent*innen: Marc Gschlössl, Alexander Schütt, Saskia Wennmacher, Niklas Schumacher, Milan Grammerstorf, Aline Sylla, Marion Chardot

Tagesordnung

  • Sitzungseinleitung
  • Todos
  • Kühlschrank Küche
  • Repräsentationsmaterial
  • Zeitablauf Kultur-Umzug
  • Finanzplan Kultur-Umzug und erste Beschlüsse
  • Ausgaben Jazz Slam
  • Ausgaben Schulungen 13.-16.01.
  • Fahrt- und Übernachtungskosten Crowd Safety Management
  • Schulung Programmakkreditierung
  • Kopier- und Telefonumlage
  • Cambio Schulung
  • 150 Jahrfeier - Wissenschaftsabend Berlin
  • Transporter für den TdsF
  • Feedback
  • Bericht Allgemein
  • Bericht Vorsitz
  • Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung
  • Bericht Finanzen und Organisation
  • Bericht Lehre und Hochschulkommunikation
  • Bericht Soziales
  • Bericht Kultur
  • Bericht Nachhaltigkeit und studentisches Engagement
  • Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)
  • Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)
  • Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte
  • Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen
  • Verschiedenes

Beschlüsse

  • Der AStA beschließt maximal 200 € für Kullis mit AStA-Logo auszugeben.(11/0/0)
  • Der AStA beschließt maximal 150 € für ein weiteres Telefon im Kulturreferat auszugeben.(15/0/0)
  • Der AStA beschließt maximal 700 € für einen elektrisch höhenverstellbaren Tisch im neuen Kulturreferat auszugeben.(14/0/1)
  • Der AStA beschließt maximal 800 € für 4 Bürostühle im neuen Kulturreferat auszugeben.(15/0/0)
  • Der AStA beschließt maximal 50 € für eine Klingel im Kulturreferat auszugeben.(15/0/0)
  • Der AStA beschließt maximal 2000 € für 6 Bildschirme im Kulturreferat auszugeben.(14/0/0)
  • Der AStA beschließt maximal 250 € für Tastaturen und Mäuse im neuen Kulturreferat auszugeben.(12/0/2)
  • Der AStA beschließt maximal 150 € für einen Container, Schilder und deren Transport auszugeben.(14/0/0)
  • Der AStA beschließt maximal 3500 € für den Jazz-Slam auszugeben.(14/0/0)
  • Der AStA beschließt maximal 300 € für die Übernachtungen und Fahrt des Kulturreferenten vom 02. bis 05.02. auszugeben.(14/0/0)
  • Der AStA beschließt, dass entsprechend der gelebten Praxis der letzten Jahre, weiterhin 2,00 € pro Aufwandsentschädigung als Kopier- und Telefonumlage abgezogen werden.(15/0/0)
  • Der AStA beschließt für den Kulturreferenten die Kosten des Sicherheitspaketes in Höhe von bis zu 50,00 € zu übernehmen. (15/0/0)
  • Der AStA beschließt, bis zu 550€ für Übernachtung sowie Hin- und Rückreise der drei geladenen Vertreter zum Wissenschaftsabend der 150 Jahrfeier in Berlin. (15/0/1)
  • Der AStA beschließt für einen Transporter für den TdsF bis zu 250,00 € zu übernehmen. (16/0/0)
  • Der AStA wählt Julius Willich zum Projektleiter für Organisation(16/0/0)
  • Der AStA beschließt Laila Wegner zur Projektleiterin für Nachhaltigkeit zu wählen.(16/0/0)

Protokollinhalt

Sitzungseinleitung

Die Beschlussfähigkeit wurde gemäß §6 Absatz 6 AStA-GO festgestellt.

Sofern im Folgenden nicht anders angegeben, erfolgt die Angabe von Abstimmungsergebnissen in der Form (Ja/Nein/Enthaltung).

VORSCHUB / GSP / AV sind teilweise stimmberechtigt.

Kühlschrank Küche

Anstelle der Getränkekästen wird überlegt einen Kühlschrank anzuschaffen, damit da keine Unmengen an Pfand mehr hingelegt werden.

Anmerkungen:

Der alte Kühlschrank würde mehr zugemüllt werden.

Wo soll der Pfand hin kommen?

Kästen oben sinnlos und für kleine Menschen nicht erreichbar.

Öfteres austauschen des Leergutes

Sehr hohe Fluktuation

Der alte Kühlschrank ist nicht groß genug für Getränke

Meinungsbild: negativ

Milan wünscht sich den Kühlschrank sinnvoller zu nutzen.

Es kommt der Vorschlag auf über einen anderen Kühlschrank nachzudenken, der ggf. größer ist.

Darüber soll nächste Sitzung geredet werden.

Repräsentationsmaterial

Zuletzt auf dem TDSI, aber auch schon vorher ist aufgefallen, dass wir als AStA keine Goodies haben, die wir auf Repräsentationsveranstaltungen auslegen können. Goodies generieren allerdings sehr viel Interesse an einem Stand. Und welche Goodies sind bei Studis besonders beliebt? Richtig! Kulis!

Unter anderem weil der TDSF und die lange Nacht der Hausarbeiten ansteht möchte ich gerne Kulis mit dem AStA Logo bedrucken lassen.

Mein Vorschlag: Kulis, die in der Mitte aus Pappe und damit die nachhaltigere (bezahlbare) Alternative zu Plastikkulis sind.

bei diedruckerei

500 Stück kosten 96,79€

1000 Stück kosten 188,04€

3000 Stück kosten 517,11€

https://www.diedruckerei.de/p/kugelschreiber-bristol

bei Flyeralarm

500 Stück kosten 132,46€

1000 Stück kosten 207,93€

3000 Stück kosten 513,54€

https://www.flyeralarm.com/de/shop/configurator/index/id/6870/kugelschreiber-paper-budget.html#5031=24501&5030=24498

Günstigere Öko-Kulis habe ich nicht gefunden.

Wie viele Kulis sind sinnvoll zu bestellen? (Ab 3000 Stück ist Flyeralarm günstiger)

Beschluss: Der AStA beschließt maximal 200 € für Kullis mit AStA-Logo auszugeben.(11/0/0) finanzwirksam

Soll das Logo in grün (könnte sich von dem Plastik-Grün etwas unterscheiden) oder in weiß (könnte nicht vollständig deckend sein) gedruckt werden?

grün

Sticker

  • Ein anderes Goodie was als Repräsentationsmaterial gut ankommt, sind Sticker. Sticker kosten nicht viel (ca 20€ für 1000 Stück, 10.000 Stück kosten nur knapp über 100€) aber es gibt das Problem, dass Sticker auch oft für Vandalismus missbraucht werden und man als Herausgeber des Stickers Gefahr läuft Ärger zu bekommen, auch weil man nicht kontrollieren kann, wer die Sticker hat und wo sie hingeklebt werden.
  • Wollen wir als AStA trotzdem Sticker drucken lassen?
  • Wollen wir unser Logo auch auf die Sticker drucken / unser Logo als Sticker?
  • Das Logo wird als negativ angesehen, da wir hierdurch Probleme bekommen könnten, zB durch Bekleben auf Toiletten/ Hörsälen etc.
  • Frage: Umweltfreundlichkeit? Hier sollten sich ggf. auch Alternativen überlegt werden. Ökoalternative soll genutzt werden, wenn möglich.
  • Meinungsbild:
  • Sticker mit Logo: 0
  • Sticker ohne Logo: 8
  • Dagegen: 0
  • Rest Enthaltung

Zeitablauf Kultur-Umzug

Am 16.01. räumt das Präsidium den Raum im Keller. Der Umzug der Kultur wird demzufolge zwischen dem 17.01. und 20.01. stattfinden.

Fraglich ist noch, wann und ob ein Container bestellt werden kann, für den Zeitraum.

Finanzplan Kultur-Umzug und erste Beschlüsse

Die folgenden Ausführungen sind die in der letzten Sitzung angesprochenen Veränderungen, welche nicht durch vorhandenes Material aufgebracht werden können. Wichtig ist, das es sich hierbei zum Großteil um Schätzungen handelt.

Zweites Telefon 150€

Beschluss: Der AStA beschließt maximal 150 € für ein weiteres Telefon im Kulturreferat auszugeben.(15/0/0) finanzwirksam, Kultur

Höhenverstellbarer Tisch 1250€ (angefragter Preis), ansonsten bei Schäfershop 1800mm deutlich günstiger (700€ max beschließen)

Beschluss: Der AStA beschließt maximal 700 € für einen elektrisch höhenverstellbaren Tisch im neuen Kulturreferat auszugeben.(14/0/1) finanzwirksam, Kultur

4 Bürostühle (die sind alle kaputt oder schädlich für den Rücken) 1200 € Zurzeit für unter 200,00 € pro Stuhl (800€)

Beschluss: Der AStA beschließt maximal 800 € für 4 Bürostühle im neuen Kulturreferat auszugeben.(15/0/0) finanzwirksam, Kultur

Klingel (Funk) 50€

Beschluss: Der AStA beschließt maximal 50 € für eine Klingel im Kulturreferat auszugeben.(15/0/0) finanzwirksam, Kultur

8 funktionierende Bildschirme (egal ob neu oder alt) 2000 € (für 6 Stück, wenn 2 aus jetzigem Büro)

Beschluss: Der AStA beschließt maximal 2000 € für 6 Bildschirme im Kulturreferat auszugeben.(14/0/0) finanzwirksam, Kultur

4 Tastaturen + 6 Mäuse (auch ergonomische) 250 €

Beschluss: Der AStA beschließt maximal 250 € für Tastaturen und Mäuse im neuen Kulturreferat auszugeben.(12/0/2) finanzwirksam, Kultur

Beschluss: Der AStA beschließt maximal 150 € für einen Container, Schilder und deren Transport auszugeben.(14/0/0) finanzwirksam, Kultur

VERTAGT:

Plisees 400€

Ggf. Milchglasfolie nachgucken

Palettensofa 300€ (hoch angesetzt, voraussichtlich deutlich preiswerter)

Diskussion:

Ebay kleinanzeigen durchgucken, ggf. auch kostenlos

Palettensofa sind nicht so kostengünstig, wie häufig angenommen

Palettensofas sind waschbar

Ggf. ansonsten Besorgung eines Überzugs für Sofas

Beschluss über das Palettensofa wird verschoben

Mobilnetzrepeater 150€ (vorher mit StW bzw. rechtlich abklären)

Magnetstreifen (für Kalender) 30€

Ausgaben Jazz Slam

Für die Technik, Gagen, Transport, Fahrtkosten, Getränke, Werbung und Übernachtungen benötigen wir 3.500 €

Beschluss: Der AStA beschließt maximal 3500 € für den Jazz-Slam auszugeben.(14/0/0) finanzwirksam, Kultur

Ausgaben Schulungen 13.-16.01.

Stellen wir sowas wie Getränke und so? Wenn ja dann sollten wir das beschließen und jemanden bestimmen der oder die das holt.

Programm wird kostenlos angeboten. Ggf. Kekse?

Fahrt- und Übernachtungskosten Crowd Safety Management

Beschluss: Der AStA beschließt maximal 300 € für die Übernachtungen und Fahrt des Kulturreferenten vom 02. bis 05.02. auszugeben.(14/0/0) finanzwirksam, Kultur

Ggf. Nachbeschluss, sollte die Unterkunft nicht für diesen Preis bekommbar zu sein.

Schulung Programmakkreditierung

Der AStA möchte ein Seminar zur Programmakkreditierung anbieten.

Es gibt bereits interessante Vortragende

Das LAT in Aachen würde gegebenenfalls eine Systemakkreditierung anbieten. Rückmeldung ist noch offen.

Übernachtung und Verpflegung der Personen, die die Schulungen besuchen, sollten nicht unterschätzt werden.

Es wird angemerkt, dass hier auch Unterstützung des LAT angefragt werden kann, wenn diese Schulugen geöffnet werden.

Milan und Alex sprechen sich hierbei mit den Vortragenden bis zur nächsten Woche ab.

Kopier- und Telefonumlage

Der Hintergrund der Abgabe war die Finanzierung von Kopien und Telefonaten. Ausgeschlossen ist hierbei unter anderem die Listenarbeit.

Beschluss: Der AStA beschließt, dass entsprechend der gelebten Praxis der letzten Jahre, weiterhin 2,00 € pro Aufwandsentschädigung als Kopier- und Telefonumlage abgezogen werden.(15/0/0) finanzwirksam, Finanzen

Cambio Schulung

Hier noch einmal der Hinweis, dass wir Personen, welche häufig für die Studierendenschaft fahren, wie zB das Präsidium des Studierendenparlaments, der*die Kulturreferent*in und Projektleitende des Kulturreferats oder ausgewählte "übergreifende" Projektleitende und Referent*innen schulen lassen. Hierbei fallen neben den Fahrtkosten einmalig Schulungskosten an.

Des Weiteren sollte einmal festgehalten werden, was in den folgenden Fällen übernommen wird und welche nicht vom AStA übernommen werden, bzw in wie weit sie übernommen werden sollen. Hierbei geht es nur um Fahrten für den AStA!

1. Unfall mit entstandenen Kosten die übernommen werden müssen - wird im Einzelfall entschieden

2. Geblitzt wird nicht übernommen

3. Falschparken/Strafzettel wird nicht übernommen

4. Strafen aufgrund von Tankregelung wird nicht übernommen

5. Strafen aufgrund von Zeitüberschreitung werden im Einzelfall entschieden

Ein weiterer Kostenpunkt ist die Versicherung, welche optional dazugebucht werden kann und die Schadenssumme auf 200 € Selbstbeteiligung reduziert. Diese kostet jährlich 50 €.

Wichtig für das Verständnis: Die Personen sind dazu angehalten, solange sie als PL angestellt sind, dem AStA diese Dienste auch zur Verfügung zu stellen. Das bedeutet kein Zwang! Eher sollte bei der Auswahl der Personen darauf Rücksicht genommen werden, wer ausgewählt wird. Diese Regelung mit dem dazu angehalten werden, ist natürlich nur bei der Übernahme der Kosten der Schulung und/oder des Sicherheitspaketes in irgendeiner Form haltbar.

Es soll weitergehend darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Rechnung hierbei an den AStA adressiert sein MUSS, wenn der AStA die Kosten übernimmt. Insbesondere, wenn es sich um BgA Ausgaben handelt (Kulturveranstaltungen).

Beschluss: Der AStA beschließt für den Kulturreferenten die Kosten des Sicherheitspaketes in Höhe von bis zu 50,00 € zu übernehmen. (15/0/0) finanzwirksam, Kultur

150 Jahrfeier - Wissenschaftsabend Berlin

Am 11.03.2020 findet im Rahmen des 150 Jahre RWTH Jubiläums ein Wissenschaftsabend in Berlin statt. Der Abend ist nur für geladene Gäste und zunächst waren keinerlei Studierenden oder Studierendenvertreter*innen eingeplant. Nach einigen Beschwerden sind nun Marc und Alex für den AStA sowie Jannis als Senatsgruppensprecher eingeladen. Die Hochschule hat in der Nähe des Veranstaltungsort Hotels reserviert, das günstigste davon kostet 90€ pP pro Nacht. Für die Anreise am 11.03.2020 vormittags ist die günstigste Variante mit dem ICE für 3 Personen 85€ (Stand 07.01.2020) sowie für die Rückreise am 12.03.2020 mit dem Flixtrain 30€ für drei Personen. Wir würden die Fahrt- und Übernachtungskosten für unsere Vertreter gerne übernehmen.

Beschluss: Der AStA beschließt, bis zu 550€ für Übernachtung sowie Hin- und Rückreise der drei geladenen Vertreter zum Wissenschaftsabend der 150 Jahrfeier in Berlin. (15/0/1) finanzwirksam

Transporter für den TdsF

Beschluss: Der AStA beschließt für einen Transporter für den TdsF bis zu 250,00 € zu übernehmen. (16/0/0) finanzwirksam, Soziales

Feedback

wird verschoben auf nächste Sitzung

Bericht Allgemein

Interview Studienfinanzierung

  • Am 23.12.2019 wurde das Interview von Johann, Aline und Marc zum Thema der Studienfinanzierung und dem TdsF auf einer Themenseite in der Aachener Zeitung veröffentlicht.

Bericht Vorsitz

Treffen PAN

  • Marc hat am 09.01.2020 Marion bei ihrem Termin mit der Plattform Aachener Nachhaltigkeit (PAN) unterstützt. In diesem wurde über aktuelle Projektstände und zukünftige Zusammenarbeit geredet.

AG03 Studentisches Engagement

  • In dieser AG des Steering Commitee treffen sich Vertreter des AStA, des RRI Hub und des Collective Incubator e.V.. In dem Treffen am 07.01.2020 hat der Colliective Incubator seine aktuelle Belegungszahlen für das Pop-Up vorgestellt: 17 Eigeniniativen und 21 Start-Ups haben sich bereits angemeldet. Des weiteren wurde über den Zugang zum Pop-Up geredet. Hierfür erstellt der Verein einen Code of Conduct (sehr an den der RWTH angelehnt), den die Nutzer bestätigen müssen.
  • Es wird auf Rückfrage erläutert, dass die Initiativen inhaltlich breit durchmischt waren.

Bericht Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung

Social Media

  • Seit der letzten AStA Sitzung haben wir folgendes gepostet
    • Information über die Schließung des AStA von 23.12. bis 6.1.
    • Weihnachten am Strand
    • Frohes Chanukka
    • Informationen zur Schließung der Lernräume über die Feiertage
    • Weihnachtsgrüße
    • Christlich orthodoxes Weihnachten (am 7.1.)
    • Jahresausblick - was passiert 2020?
    • Erinnerung an Tag der Studienfinanzierung
    • Erinnerung daran, dass die Klausuranmeldungen überprüft werden sollen (feat. niedlicher Hund)
  • Bis zur nächsten Sitzung ist folgendes geplant
    • wAStAlos im Januar - Monatsausschau
    • Bewerbung Einsteins Musikbox
    • Bewerbung für Mediparty
    • Bewerbung Tag der Studienfinanzierung
    • Bewerbung Jam Session
    • Überblick über "Aufhübschung" an der RWTH
    • Überblick über Leonardo Veranstaltungen
    • Nachhaltigkeits PLs gesucht
    • Lernraumflyer + Lernraumampel
  • Für die Klausurphase wurden mehrere Konzepte erarbeitet, die als wöchentliche Reihen veröffentlicht werden können, es wurde sich für eine "einfache Dinge die man Kochen kann damit man keine 4 Wochen Reis mit Ketchup isst und sich komplett vernachlässigt, während man lernt"-Reihe (working title) und Lernraumfeatures wie aus der letzten Klausurphase bekannt. Außerdem möchten wir es nicht dabei belassen, nur die Referentchen vorzustellen, die im AStA arbeiten, sondern auch PLs.
  • Wenn noch jemand etwas für die Öffentlichkeitsarbeit hat, dann könnt ihr entweder Dienstags um 14:30 auf der Redaktionssitzung vorbeischauen oder eine Mail an oeffentlichkeit@asta.rwth-aachen.de schreiben

Website

  • Die Arbeit an der Stellenbörse und der Informationsupdates geht weiter.
  • Der Reiter "Aktuelles" wurde in der bisherigen Arbeit nicht so genutzt wie er genutzt werden sollte. Dieser wurde jetzt in den Redaktionsplan aufgenommen und wird ab sofort auch bespielt.

Politische Bildung

  • Aufgrund von Krankheit hat dieses Jahr noch kein Treffen stattgefunden. In der nächsten Woche steht vor allem die nähere Planung von "RWTH spricht" sowie den nächsten Veranstaltungen (u.a. Besuch der Synagoge und Vortrag zum Thema "inequality in social Networks") an.

Bericht Finanzen und Organisation

Allgemeines

  • Das Finanzreferat hat verschiedene Projekte angestoßen, um die Arbeit im AStA besser zu gestalten und zu optimieren.

Tagesgeschäft

  • Fachschaften
    • Die Fachschaftsschulungen wurden konzipiert und mit Fachschaftsfinanzern durchgesprochen, damit ein entsprechender Lerneffekt auch gegeben ist.
    • Es gab sehr viele Kassenprüfungen. Nun fehlen nur noch die Fachschaften 1/1 und die 5/1.

Projekte

  • Ordnungen
    • Im letzten Studierendenparlament wurden verschiedene Ordnungsänderungen beschlossen.
  • Digitalisierung
    • Die Digitalisierung der Sozialdarlehen ist soweit wie möglich abgeschlossen. Es wird nun an der Digitalisierung der Druckerei und an Kleinprojekten gearbeitet.

Bericht Lehre und Hochschulkommunikation

Alex trägt nachträglich seinen Bericht ein

- European University Network Treffen in Berlin 18.-20.12.

- Lehre KeXe 8.1.

Bericht Soziales

Für den TdsF konnten nur noch die alten Stellwände bestellt werden. In Zukunft geht dies nur noch über den Fahrdienst.

Jannis merkt an, dass für Stellwände mit mind. 1,5 Monate Vorlauf gerechnet werden sollte. Dann erhält man auch die neuen.

Bericht Kultur

Niklas trägt den ersten Teil seines Berichts nach.

Anstehende Veranstaltungen:

Jam Session

Jazz Slam

Music made in Aachen

Echokammereffekt (in Planung)

Zurzeit ist eine der Hauptaufgaben die Absprache mit der Hochschule und diversen Dezernaten bezüglich lösbaren Barrieren in der RWTH, wie der Stromversorgung von Gebäuden und Außenflächen. Des Weiteren ist die Kooperation mit 150 Jahre RWTH ein großes Thema

Bericht Nachhaltigkeit und studentisches Engagement

Eigenini-Academy

  • In der kommenden Woche findet die Eigenini Academy statt. Bisher sind insgesamt 22 Anmeldungen und alle Seminare gut ausgelastet.

Treffen mit RRI Hub(Responsible Research and Innovation Hub)

  • Joscha Wirtz hat den RRI Hub und seine Geschäftsbereiche vorgestellt. Insbesondere interessant waren hier die Räumlichkeiten, welche der RRI Hub zur Verfügung stellen kann und die unterschiedlichen Möglichkeiten der Zusammenarbeit für Eigeninis und in Richtung Nachhaltigkeit.

Bericht Ausländerinnen- und Ausländervertretung (AV)

Neuer Projektleiter der sich um Python-Kurs kümmert, Mostafa Elgayar

Es wird neues Papier und Ablagefächer benötigt. Der AStA stellt diese zur Verfügung

Das PL Austauschprogramm wird weiterhin geplant

Bericht Beauftragte für die Belange Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung (VORSCHUB)

Bericht der Beauftragten

Lena Schulte und Niclas Elsen (Stellvertreter)

Studentische Hilfskräfte (SHK)

Julia Meier

Julia Schorn

Timo Foerster

1.1 Beratung

Die Beratungszeiten werden frequentiert von den Studierenden genutzt und es kommen immer öfter Anfragen für neue, kleinere Studienassistenzen (SA) durch unsere SHKs. Bisher kamen aus den, in der Beratung besprochenen Angelegenheiten/Maßnahmen, fast ausschließlich positive Rückmeldungen der Studierenden. Der Großteil der Beratungsfragen richtet sich nach dem Thema Nachteilsausgleich.

Zusatz: Die Beratung findet im Januar 2020, aufgrund der immer noch laufenden Einarbeitungsphase von Lena, nur einmal wöchentlich statt (Zeiten sind der AStA Seite zu entnehmen).

Persönliche Termine können wie immer über die VORSCHUB E-Mail Adresse (vorschub@asta.rwth-aachen.de) vereinbart werden.

1.2 SHKs / SA

Unsere studentischen Hilfskräfte arbeiten weiterhin erfolgreich mit den Studierenden in den jeweiligen SA zusammen! Des Weiteren unterstützen sie sehr hilfsbereit bei jedem Projekt / jeder Aufgabe, welche ihnen durch die Beauftragten angeboten wird!

Die häufigsten Aufgaben unserer SHKs beziehen sich auf Kurzzeithilfestellungen für Studierende, bei z.B. Problemen auf RWTH Online und bei Rechercheaufgaben.

Zusatz: Die vierte SHK-Stelle, welche schon seit ein paar Monaten in der Schwebe hängt, nimmt langsam Gestalt an. Wir hoffen darauf, dass wir im Februar die Ausschreibung der Stelle vornehmen können.

1.3 Anstehende und angelaufenen Projekte / Treffen

Wir bereiten uns derweil tatkräftig auf die SchülerIn Beratungstage vor, welche in den letzten Jahren für unsere Arbeit stets ein voller Erfolg waren. Diese werden wir nutzen, um präventiv Problemen von Studieninteressierten und Studienanfänger an der RWTH vorzubeugen und die Präsenz von VORSCHUB weiter voran zu bringen.

Des Weiteren steht für uns im Januar 2020 das Treffen mit der „Lenkungsgruppe Hörsaal 4.0“ an. Dies ist das erste Treffen, in welchem wir die Anmerkungen und Probleme von Studierenden mit den Hörsälen der RWTH anbringen werden.

Außerdem besuchen wir, nach einer herzlichen Einladung, das nächste Fachschafts-KeXe, damit sich Lena vorstellen kann und wir unserer Arbeit weiterhin die Präsenz geben können, welche es braucht um Fortschritte zu machen.

1.4 Verschiedenes

Die Einarbeitung von Lena läuft weiterhin schnell und zielgerichtet, damit sie zum nächsten Semesterstart alle nötigen Grundlagen hat, um sich mit Niclas die Arbeit gut einteilen zu können.

Wir freuen uns über alle euere Fragen und Anregungen zu unserer Arbeit!

Svea erläutert weiter, dass Ende des Jahres VORSCHUB womöglich in die Zentrale Studienberatung (Abt. 1.4) umziehen wird.

Bericht Gleichstellungsprojektbeauftragte

Allgemeines

  • Auch im neuen Jahr finden 2-wöchentliche öffentliche Treffen mit den Gleichstellungsprojektbeauftragten, den freiwilligen Mitarbeitenden des Gleichstellungsprojekts (GSP) und Interessierten statt. Die Socialmedia Kanäle (Facebook, Instagram) des GSPs werden weiterhin wöchentlich bespielt. Im Januar wird eine Neujahrsfeier für Mitarbeitende des GSPs stattfinden. Am 11.01. wird das GSP am "Engagier dich!" Podcast vom Hochschulradio teilnehmen.

Veranstaltungen des GSP

  • Für das nächste Semester stehen im GSP wieder einige Veranstaltungen an. In Planung sind bisher beispielsweise der nächste Poetry Slam zum Thema Gleichstellung und Gleichberechtigung und die Sex-Education Week, eine Aufklärungswoche über Sex ohne Grenzen. Dabei soll beispielsweise über Sex mit körperlichen Einschränkungen, Sex als transindente oder homosexuelle Person informiert oder unter dem Motto "Sex around the world" Unterschiede in der Sexualkultur thematisiert werden, um mehr Toleranz und Verständnis zu schaffen. Dabei ist eine Zusammenarbeit mit der Ausländer*innen Vertretung und dem Gleichstellungsbüro angestrebt.
  • Das GSP ist offen für Kooperation und Zusammenarbeit bei der Umsetzung von Veranstaltungen.

Website des GSP

  • Das nächste große Projekt wird die Erstellung und regelmäßige Bespielung der eigenen GSP Website sein. Dazu sucht das GSP Verstärkung in Form einer weiteren freiwillig mitarbeitenden Person.

Vorschlag und Wahl von Projektleiter*innen

Vorsitz:

  • keine Vorschläge

Öffentlichkeitsarbeit und politische Bildung:

  • keine Vorschläge

Finanzen und Organisation:

  • Julius Willich
  • Julius stellt sich vor. Er studiert Elektrotechnik im 5. Semester. Er hat bereits beim TdsI und der HSVV ausgeholfen. Es wird gefragt, was Julius mit der Elektroschrotttonne vor hat. Er erläutert, dass er diese nur bereinigt. Er wird als Projektleiter, Milan in der Organisation unterstützen und dort, wo Arbeit anfällt aushelfen.
  • Beschluss: Der AStA wählt Julius Willich zum Projektleiter für Organisation(16/0/0) Wahlen, Finanzen

Lehre und Hochschulkommunikation:

  • keine Vorschläge

Soziales:

  • keine Vorschläge

Kultur:

  • keine Vorschläge

Nachhaltigkeit und studentisches Engagement:

  • Laila Wegner
  • Laila stellt sich vor. Sie studiert Technikkommunikation und kennt Marion. Sie ist motiviert, im ökologischen Bereich zu unterstützen und war bereits bei zwei Treffen anwesend. Auf Rückfrage wird erläutert, dass sie das Angebot der Biobags darin vorteilhaft sieht, dass es eine bequeme Möglichkeit ist, sich regional zu versorgen.
  • Beschluss: Der AStA beschließt Laila Wegner zur Projektleiterin für Nachhaltigkeit zu wählen.(16/0/0) Wahlen, Engagement

Verschiedenes

24-Stunden-Lernraum Mogam

  • Zurzeit gibt es keine neuen Informationen.

Saskias Abschied

  • Saskia wird Mitte des Monats als Sozialreferentin zurücktreten. Sie möchte sich für die gute Zusammenarbeit bedanken und wird dem AStA weiter zur Verfügung stehen.

BioBags

  • Ab der vorlesungsfreien Zeit fällt die Öffnungszeit am Dienstag Abend raus. Dies hat personelle Gründe, da zu den Öffnungszeiten immer Personen vor Ort sein müssen. Dies wird auch veröffentlicht.